Brauche dringend Hilfe :: Hundeerziehung + Soziales

Brauche dringend Hilfe

von Monika(YCH) am 08. Juni 2001 09:10

Hallo Susanna!

Es geht doch immer um den "individuellen" Hund.

Und ein Diskussionsforum Archiv ist doch dazu da, Denkanstösse zu geben, darüber zu diskutieren und seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen.

Also nix für ungut

Grüßle Moni

von Gaby(YCH) am 08. Juni 2001 09:45

Hallo Anke,

das hast Du sehr schön formuliert, dem stimme ich absolut zu.

Schade ist nur, das z.B. Jean Donaldson diese Regeln und auch diese Sache mit der Dominanz mehr oder weniger als Unfug bezeichnet.

Für mich ein kleiner Wehmutstropfen in diesem sonst so guten Buch.

Denn Du hast völlig recht. Vor allem den Hintergrund dieser ach so unsinnigen Regeln hast Du sehr schön erklärt.

Grüße, Gaby

von Dogman(YCH) am 08. Juni 2001 09:59

Hi Anke,


: es gab mal ein Seminar "Der Hund und seine Aggressivität" veranstaltet von der GfH, da hat Herr Bloch die ersten Auswertungen einer entsprechenden "Studie" vorgestellt, das waren noch keine gesicherten Ergebnisse, aber der Trend war mehr als deutlich:
:
: Hunde, die Aggressivitätsprobleme (welcher Art auch immer) bereiten, geniessen meist auch alle/viele Privilegien, wie die genannten.
:
: Dann zeigte Herr Bloch ein Dia von sich und seinem Dackel, Kommentar: dieser Hund genießt offensichtlich alle erdenklichen Privilegien...ABER: er macht keine Aggressivitätsprobleme!
:
: Seltsam? Nein, denn nicht jeder Satz gilt auch im Umkehrschluß! Ein Hund, der in einer geordneten Rangfolge lebt und diese auch nicht anzweifelt, der kann ruhig solche Privilegien haben...sollte er aber auf "dumme Gedanken" kommen, dann werden diese Privilegien ersatzlos gestrichen, denn dann beansprucht der Mensch extra deutlich alle Resourcen (dazu gehören eben auch erhöhte Liegeplätze, Vorrechte beim Futter etc.).
:
: Allerdings bin ich nicht sicher, in wie weit das für den Hund selber so bedeutsam ist.

Ergo, warum dann das Ganze?

:
: Denn als nächstes referierte Frau Feddersen Petersen und sie zeigte eine Diaserie, wo ein Alphawolf es schlicht weg ignorierte, dass da ein rangniedriges Mitglied auf seinem bevorzugten, erhöhten Liegeplatz lag und ihn anfletschte. Alpha hat sich überhaupt nicht darum gekümmert und hat sich einfach neben diesen fletschenden Kollgen gelegt.
:
: Je nach Motivationszustand hat Alpha größeres oder geringeres Interesse an einzelnen Ressourcen, auffällig ist nur: wenn Alpha aktuell eine davon alleine beanspruchen will und dies "kundtut", dann trollt sich der Rest der Truppe.
:
: Daher meine obige Vermutung, dass diese Massnahmen, wer geht zuerst durch Tür, isst zuerst, darf aufs Sofa etc. an sich nicht so wichtig sind, sondern diese Regeln mehr dazu dienen, dass sich der Mensch bewußter wird, was es heißt tatswahrhaftig zu führen. Mit diesen Massnahmen gewöhnt er sich daran im Umagng mit dem Hund bestimmte Regeln sauber einzuhalten - und da wirst Du mir bestimmt zustimmen, der Hund braucht klare Regeln, ein Anführer muss berechnbar sein, sonst kann man ihm nicht vertrauen und muss die Führung anzweifeln...aber allein mit diesen Massnahmen wird es bei einem solchen Problem wohl trotzdem nix werden...

Anders gesagt, es gibt wichtigere Dinge, die ein HF lernen sollte, als dass er seine Konsequenz dadurch zeigt, dass er zuerst isst, zu erst durch die Türe geht, oder höher liegt.
Denn diese drei Dinge beeindrucken den Hund überhaupt nicht.
Und geht man jetzt mal von dem Fall aus, der der Ursprung dieser Meldung war, dann bringt das Ganze überhaupt nix.

Dominanzprobleme entledige ich mir nicht dadurch, dass ich vor dem Hund essen, höchstens dadurch, dass ich ihm das Essen streitig mache. Leg mal einen Knochen in den Raum und lasse ihn scheinbar unbeachtet liegen. Geht dein Hund dann daran, dann mach ihm den Knochen mies, streite dich mit ihm darum. Dadurch lernt er viel eher, wer was zu sagen hat :-)

Gruss Dogman


von Yvonne(YCH) am 08. Juni 2001 10:08

Leg mal einen Knochen in den Raum und lasse ihn scheinbar unbeachtet liegen. Geht dein Hund dann daran, dann mach ihm den Knochen mies, streite dich mit ihm darum. Dadurch lernt er viel eher, wer was zu sagen hat :-)

oder - lass ihn den Knochen oder den Pansen so richtig lecker fast fertig fressen und nimm ihn dann am Halszäpfchen hinten wieder hinaus. Wenn deine Hand dabei nicht heil bleiben sollte, war irgend etwas falsch....

Gruss
Yvonne

von Dogman(YCH) am 08. Juni 2001 10:17


: oder - lass ihn den Knochen oder den Pansen so richtig lecker fast fertig fressen und nimm ihn dann am Halszäpfchen hinten wieder hinaus. Wenn deine Hand dabei nicht heil bleiben sollte, war irgend etwas falsch....

Und sie bleibt bei mir heil...:-)

Gruss Dogman

von nadine + cc(YCH) am 08. Juni 2001 10:34

hallo marco,

: Hallo und vielen Dank für eure Mithilfe. Aber mit kommt das alles sehr komisch vor erst kann ich ihn streicheln, bekomme die Hand geleckt und im nächstem Moment schnappt er zu er hat sich seit letzten Freitag um 180 Grad gedreht. Auffällig ist auch das dieses Verhalten vorwiegend abends auftritt. Ich glaube nicht das dieses Verhalten nur auf die Gchlechtsreife zurückzuführen ist. Wenn Ihr noch einen Rat wisst bitte mach euch die Mühe mir zu schreiben bin für jeden Tipp sehr dankbar. Habe diesen Hund einfach sehr gern und es würde mir sehr wehtun in weggeben zu müssen.
:
: auch per email zu erreichen: marco.bayer@winux-ecke.de


ich geb´s zu ich hab noch nicht alle antworten auf dein problem gelesen. wenn du schreibst, er hat die schwierigkeiten abends, wann füttert ihr ihn, was bekommt er zu fressen???
hört sich nach ner neuralallergie an. könnte auch mit der indikationszeit (schleichende vergiftung über ein 1/2 jahr) hinhauen...

ich les jetzt erstmal weiter

liebe grüße
nadine`(störerin im sinne des gefahrenabwehrrehctes) + chaos-crew

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren