Agression im Rudel :: Hundeerziehung + Soziales

Agression im Rudel

von Sandra(YCH) am 14. Mai 2002 06:18

Hi Ihr,

habe seit zwei Monaten einen Zweithund und nun folgendes Problem: zusammen fühlen sie sich stark und bellen sowohl Menschen als auch Hunde an, laufen auf sie zu und scheinen auszuprobieren, ob sie nicht die Leute/Hunde vielleicht ein bischen einschüchtern können. Das Verhalten schleicht sich z.Zt. leider langsam ein und kommt bei ca. 15 Begegnungen einmal vor. Bisher nehmen es weder die Leute noch die anderen Hunde sonderlich ernst, da niemand meinen Welpen (4 Monate) noch unsere total süß aussehende mittelgroße Wuschelhündin (Bearded-Mix, 1,5 Jahre) ernst nimmt. Aber so wird es ja nicht bleiben und ich möchte das Verhalten so schnell wie möglich wieder los werden. Wenn ich mit einem alleine unterwegs bin, kommt es übrigens bei meinem Wuschel nicht vor, aber der Welpe (Schäferhündin) zeigt es auch dann hin und wieder. Wenn ich mit beiden unterwegs bin, fängt die "Große" immer an.

Bisher versuche ich sie ruhig abzulenken und nicht zu stark einzugreifen, da ich vermeiden will, dass sie sich dann erst recht angestachelt fühlen. Aber sonderlich erfolgreich kommt mir diese Methode auch nicht vor, zumal sie sich nicht immer ablenken lassen.
Bisher hatte ich Glück und niemand hat negativ reagiert und so unterhalte ich mich mit den Leuten und die beiden "Gernegroß" sind schnell wieder friedlich.

Aber wie gesagt, lieber wäre mir, es käme erst gar nicht so weit.


Was würdet ihr denn machen?

von Tanja(YCH) am 14. Mai 2002 06:31

Hallo Sandra,

ich gehe wegen der Erziehung der Hunde immer getrennt spazieren. Wenn ein Welpe zum Rudel dazu kommt, dann wird mit dem Welpen einzeln spazieren gegangen. Auch mit den Großen gehe ich einzeln.
Einmal am Tag (mittags) fahre ich meistens mit allen ein paar Kilometer, da sind meilenweit nur Wiesen, keiner ist unterwegs und man hat überall den Überblick.
Da lasse ich alle rennen.

Ich mache das so, da zum einen der Welpe selbst mit seiner Umwelt klar kommen muß und sich nicht auf die Großen verlassen soll und zum anderen nicht irgendwelche Eigenarten der Großen übernimmt.
Er soll seine Erfahrungen selbst machen und Selbstbewußtsein aufbauen.
Wenn ich mit jedem Hund beim Spaziergang einzeln Übungen mache, dann klappen die Übungen auch in der Gruppe, wenn ich mal zusammen laufe.
So mache ich später auch mal gemeinsame Übungen, wie alle ablegen und einzeln heranrufen usw.

Zuhause können sie den ganzen Tag zusammen spielen.

Es ist mir auch wichtig, zu dem Welpen eine Bindung aufzubauen, deshalb muß ich mit dem Welpen die Umwelt erkunden und eben nicht der andere Hund.
Sonst wird er sich wohl vermutlich mehr am anderen Hund orientieren, anstatt an mir.

Viele Grüsse
Tanja

von Melli(YCH) am 14. Mai 2002 07:31

Hallo Sandra,

ich würde es genauso machen wie Tanja es beschrieben hat. Das Verhalten Deiner Hunde hört sich sehr nach Unsicherheit an und mit dem erstmal einzelnen Spazierengehen kannst Du da viel leichter etwas bewirken.

Viele Grüße, Melli

von Yna(YCH) am 14. Mai 2002 09:16

Hallo!

Auf alleFälle solltest du soviel wie möglich einzeln gehen. Wenn du mit beiden zusammen läufst, dann immer nur einzeln zu den fremden Hunden hin lassen, das nimmt schon den meisten Wind aus den Segeln. Am besten wäre es du führst auch ganz klare Regeln ein was das Hinlaufen zu anderen Hunden angeht. Also nur nach deiner Erlaubnis wird zu anderen hingegangen. Ist zwar auch leichter gesagt als getan
;-), aber lohnt sich im Hinblick auf später allemal.

Gruß,
Yna

von Maria(YCH) am 14. Mai 2002 15:43

Hallo!

Habe ein ähnliches problem und würde meinem hund auch gerne klarmachen, daß er zuerst mich "fragen" muß bevor er zu einem anderen hund hinläuft. Es passiert aber manchmal, daß er einfach davonzischt, dann schon kurz dem hund begegnet ist und dann-wenn alles gut geht- wieder zurückkommt. Wenn es alleridngs zu einer rauferei kommt oder zumindestens zu einem geknurre (was bei rüden schon häufig vorkommt) habe ich keine chance mehr!

Liebe Grüße, Maria

von Sandra(YCH) am 14. Mai 2002 15:57

Hallo Tanja,
ich gehe immer einmal am Tag mit jeder einzeln. Morgens und Abends, damit sie ihr Geschäft machen, noch mal gemeinsam. Mehr Zeit hab ich einfach nicht. Während der gemeinsamen Runde zeigen sie dann gerne das Verhalten, nicht mal so sehr Hunden, als Menschen gegenüber. Wie würdest du denn damit umgehen?

Viele Grüße

Sandra

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren