Mal wieder: Be a tree" - Baummethode" :: Hundeerziehung + Soziales

Mal wieder: Be a tree" - Baummethode"

von ClaudiaII(YCH) am 23. Januar 2003 11:47

Doch, das kannst Du schon, wenn Du es im 2. Schritt machst wie Attila beschrieben hat. Was hast Du dann von der Baum-Methode gepostet? Das passt ja dann auch nciht...

Dann musst Du ständig etwas machen, damit er auf Dich achtet. Werde unvorhersehbar für Deinen Hund. Richtungen abrupt ändern, stehen bleiben, rückwärts laufen etc. . Aber eben ohne KOmmandos etc.. Er muss auf Dich achten, tut er dies nicht, wird es am Halband durch den Druck (den er selber übrigens verursacht durch sein nicht-aufpassen) ungemütlich. Er merkt sehr bald, daß er es sozusagen selber in den Pfoten hat :-)

Grüße
ClaudiaII

von ClaudiaII(YCH) am 23. Januar 2003 11:51

... noch was: wie kann er "pot. Beute fixieren", wenn Du ganz fokussiert Deinen Weg läufst?? Vielleicht achtest DU ja zu sehr auf Deinen Hund? Das mit dem Müll fressen stimmt natürlich, aber dann such Dir doch anfangs Wege aus, auf denen nicht so viel Müll rumliegt, eine Umgebung, die Du gut einschätzen kannst.

Gruß
claudia

von Grizzly(YCH) am 23. Januar 2003 12:05

Hallo Claudia,


: Doch, das kannst Du schon, wenn Du es im 2. Schritt machst wie Attila beschrieben hat. Was hast Du dann von der Baum-Methode gepostet? Das passt ja dann auch nciht...

was genau meinst du, bin jetzt etwas verwirrt !

:... noch was: wie kann er "pot. Beute fixieren", wenn Du ganz fokussiert Deinen Weg läufst?? Vielleicht achtest DU ja zu sehr auf Deinen Hund? Das mit dem Müll fressen stimmt natürlich, aber dann such Dir doch anfangs Wege aus, auf denen nicht so viel Müll rumliegt, eine Umgebung, die Du gut einschätzen kannst.

Bis ich 10 Meter Schleppleine (und um diese ging es mir dabei) ablaufe, hat meine Grizzly aber locker Beute fixiert - und genau das will ich im Ansatz verhindern.
Das sie kein Müll frisst, darauf muss ich immer aufpassen, jegliches Training ist leider erfolglos verlaufen.

Aber das mit dem Beobachten finde ich eben den Nachteil bei "Jägern" und Schleppleinen. Man kommt nicht umhin seinen Hund verstärkt zu beobachten. Aber wenn ich abwägen muss, was mir wichtiger ist, nicht-jagen oder mich ständig "fixieren" werde ich mich fürs erstere entscheiden.

LG
Astrid & Grizzly


: Dann musst Du ständig etwas machen, damit er auf Dich achtet. Werde unvorhersehbar für Deinen Hund. Richtungen abrupt ändern, stehen bleiben, rückwärts laufen etc. . Aber eben ohne KOmmandos etc.. Er muss auf Dich achten, tut er dies nicht, wird es am Halband durch den Druck (den er selber übrigens verursacht durch sein nicht-aufpassen) ungemütlich. Er merkt sehr bald, daß er es sozusagen selber in den Pfoten hat :-)
:
: Grüße
: ClaudiaII

von ClaudiaII(YCH) am 23. Januar 2003 12:45

Hmmm, vielleicht hab ich Dich falsch verstanden? Du meintest:

"Sobald Hundi also zieht (was er eigentlich ständig versucht...) bleibe ich stehen, warte, bis er die Leine wieder lockert (oder sollte ich warten, bis er mich anschaut? Oder umkehrt?) und gehe dann weiter. "

Ja zieht er denn etwa nach hinten?? Geht er also gar nicht mit Dir mit? Dann geh einfach weiter. Was bringt denn da das einfach stehenbleiben? Daß er in Ruhe schnüffeln kann?
Verstehe Dein Problem nicht mehr, entweder er zieht oder er läuft wild umeinander, mal nach hinten zieht, mal zur Seite etc.. Aber ist doch völlig egal, stehenbleiben ist in beiden Fällen nicht wirklich hilfreich. Richtung ändern oder was Attila beschrieben hat, und fang doch nicht gleich mit einer 10-Meter-Schleppleine an sondern erst 1 Meter, dann 1,5 Meter, dann 2 Meter usw.. Sobald er den kleinsten Ansatz von Unachtsamkeit zeigt mach was. Stehenbleiben, losrennen, stoppen, linksrum, rechtsrum etc.. Und wie gesagt, ohne KOmmando etc., nur so lernt er, daß er auf Dich aufpassen muss.

Gruß
Claudia


:
: : Doch, das kannst Du schon, wenn Du es im 2. Schritt machst wie

von Grizzly(YCH) am 23. Januar 2003 12:55

aaaah, jetzt verstehe ich

Hallo Claudia,

da wolltest du wohl nicht mir antworten, sondern wahrscheinlich Christiane :-)

LG
Astrid & Grizzly

von Wiebke(YCH) am 23. Januar 2003 13:03

Unsere ERfahrungen dabei sind: stehenbleiben, richtig gemacht, hilft bei Hunden ohne 'Zieh-Vorerfahrung' meist recht rasch.

Wenn Ziehen bereits erlernt wurde, hilft es oft, auf etwas zu wechseln, womit der Hund noch nie gezogen hat - und ihn damit auch keinen Schritt ERfolg haben zu lassen - bei bisher mit Geschirr geführten Hunden ist das Halsband neu und damit leichter mit einem neuen Verhalten zu versehen - und umgekehrt, wer am Halsband schon fröhlich zieht, wird bei einem Wechsel auf Geschuirr leicht umzuprogrammieren sein.

Wenn man nicht immer konsequent ist, sobald die Leine dran ist, wird der Hund fröhlich weiter ziehen - und auch mit neuer Ausrüstung oder neuem Trick bald fröhlich vorstürmen.

Eine Zieh- (ohnehin schon verkorkste) - und eine Nicht-Zieh-Ausrüstung zu haben hilft dem Hund, mit unserer allfälligen Inkonsequenz bzw. dem 'es mal eilig haben' gedanklich besser fertig zu werden.

Viel Konsequenz und rasches(!) Reaktionsvermögen beim Stoppen wünscht
Wiebke


www.hunde-erziehung.at

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Beagle & Hundesport?

    kannst du mir auch mal mailen, denn dann können wir uns ja noch ein bisschen "unterhalten". würde mich ...

  • ExKomaPatientin auf sehr gutem Weg

    Hallo Familie Martin, ich freue mich aufrichtig für Euch, dass es Cindy wieder besser geht... Die ...

  • LUCA Best Dogs

    Hallo Gaby, vor gut 1, 5 Jahren hab ich mit denen auch mal telefoniert wollte Proben haben. Die waren ...

  • Hitzeexzem

    Hallo Edith, da müsste man mal die Bedeutung des Namens hinterfragen... Nomen est omen????? ...

  • Mit Hund nach Amerika für 2 Jahre

    Hallo Thomas! Vielen Dank für deine Auskunft, ich muss sagen, es beruhigt mich jetzt sehr, dass es ...

  • Hundekuchen selbst machen?

    Hallo Attila, wenn Deine Hunde keine Probleme mit Getreide haben, gebe ihnen zum knabbern noch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren