Folgen für den Deckrüden :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Folgen für den Deckrüden

von susi(YCH) am 08. Dezember 1999 22:29

: Naja entscheide Dich nach deinem Gefühl, das ist eh das WICHTIGSTE.
Was für ein Gefühl, bitte schön ?!
Hat Hundezucht neuerdings was mit Gefühlen zu tun ? Was ist, wenn mit dem Gefühl was nicht stimmt?
Wenn der Rüde keine Papiere hat und der Herr Besitzer sich sowieso noch keine Gedanken darüber gemacht hat, was es bedeutet zu züchten, dann muß es doch wohl auch nicht sein.
Ob sich der Rüde nach einem Deckakt Verändert oder nicht, ist doch total nebensächlich !
Wenn das seine einzige Sorge ist, nenne ich das extrem verantwortungslos!

Grüße
Susi

von steff(YCH) am 08. Dezember 1999 23:21

Hallo,

glaubst Du wirklich das in Papieren drin steht, daß der Hund wesensfest ist?, das er nicht beißt? oder andere Schäden hat?
Wenn Du einen Deckrüden aussuchst, dann siehst Du zwar Sachen schwarz auf weiß, aber ob sie so stimmen, weißt Du nicht. Diese Dokumente wurden aufgrund einer Prüfung erstellt, diese Prüfung umfaßt einen Tag im Leben des Hundes. Ich kann nicht an einem Tag entscheiden, ob dieser Hund wesensfest ist oder nicht. Klar kann ich mich mit ihm beschäftigen, aber genaues kann mir nur der Rüdenbesitzer erzählen, er lebt mit dem Hund zusammen. Ich habe auch noch nie erlebt, das ein Deckrüdenbesitzer, wirklich die Wahrheit sagt, über seinen Hund. Für Ihn ist er der Beste und der Liebst, weil er sich an die Macken gewöhnt hat oder sie nicht sehen möchte.
Ich habe meinen Deckrüden sehr sorgfältig ausgesucht und auch pur nach Gefühl, der A-Wurf gab mir eindeutig recht und deshalb ist er auch der Vater im B-Wurf.
Wenn Dich schon Gefühle täuschen, dann täuschen Dich Dokument erst recht.


steff

von mecki(YCH) am 09. Dezember 1999 08:11

Hallo stephan,

um mal wieder zurück zum Ursprung der Frage zu kommen....

: Stimmt es, dass die Rüden nach dem Decken selbstbewusster sind?

weiss nicht ob es hilfreich ist, war aber ca. 5 Jahre in einem Deckstation für Pferde quasi zuhause....und kann somit sagen: die Deckhengste unterschieden sich ganz klar zu den anderen Hengsten, sie waren unumgänglicher auch wenn keine rossige Stute im Stall stand. Zeitweise waren sie sogar so dermassen durchgeknallt, daß sie probierten alles zu decken, was ihnen in die Quere kam...z.B. auch Wallache (kastrierte Hengste)....kenne auch andere Deckstationen, die mit ihren Hengsten auch noch auf Reitturniere fahren, dort ist immer die Hölle los, wenn sie "ausgepackt" werden.....weiss nicht, ob ich das selbstbewusst nennen soll...jedenfalls treten schon Veränderungen in der Psyche des Tieres auf, wenn es weis, was "Sache" ist....

: Wie gross ist das Risiko, dass der Rüde verletzt, zB verbissen wird?

Kommt wohl auf die Hündin an und natürlich auch, wie der Rüde sich "benimmt"....bei Pferden ergreift man da einige Sicherheitsmaßnahmen, falls überhaupt noch ein Natursprung in Frage kommt...

: Wie steht es mit Infektionen, ist das wirklich eine Gefahr?

Bei Pferden werden vorher Stute und Hengst untersucht....und Hygienemaßnahmen sind dort Pflicht....hoffe in der Hundezucht ist das nicht anders....

: Gibt es sonst noch was, was man dabei beachten muss (ich meine jetzt weniger auf die üblichen Fragen wie Zuchtziele bezogen, sondern mehr
praktischer Natur).

Soweit wie ich gehört habe, wäre es "praktischer", wenn die Hunde (bei Pferden ist´s wieder anders...) sich mal vor dem eigentlichen Deckakt "kennenlernen", daß würde angebl. den Stressfaktor vermindern....

: Ansonsten würde ich meinem Hund den Spass natürlich gönnen ;-)))

Spaß haben nur die, die dabei zuschauen::smiling smiley)))))))))

gruß mecki

P.S. meine rein persönliche Ansicht wäre... lass es sein, gibt schon genug Hunde auf der Welt und Dein Hund wird nicht sterben, wenn er diesen "Spass" nicht bekommt...man sollte hier keine menschlichen Maßstäbe anlegen....

von Stephan(YCH) am 09. Dezember 1999 08:50

Hallo Mecki,

danke für die Tips, ich habe das auch schon gecancelt, nach den Meinungen über die Wesensveränderungen. Das kann ich nicht brauchen, auch wegen der Kinder.

Und ich hätte das nicht nur zum Spass (weder für meinen noch für seinen) gemacht, das war nur so ein Nebensatz.

Nur meine ich, mit dem Argument, dass es genug Hunde auf der Welt gäbe, bräuchte ja wohl auch keiner mehr zu züchten....ach das Forum könnten wir dann langsam einschlafen lassen.

Nochmals danke

Gruss

Stephan und Nash

von Stephan(YCH) am 09. Dezember 1999 08:58

Hallo Susi

was mich immer wieder schockiert, ist die Tatsache dass ihr alle (ich meine jetzt diejenigen, die völlig an meiner Frage vorbei irgendwelche anderen Bedenken auf den Tisch gebracht haben) anderen erst mal verantwortungslos oder im besten Fall ahnungslos haltet.

Die Frage, ob ein Hund, egal ob Rüde oder Hündin, zur Zucht tauglich ist, kann man sehr wohl beurteilen, die nötigen Papiere helfen da nur zum Teil (gilt natürlich nicht für HD, ist doch wohl selbstverständlich, dass man dies zur Bedingung macht). Und zwar gehört da beides dazu, Gefühl und Wissen.

PS: Es war nicht meine einzige Sorge, sondern meine letzte.

Viele Grüsse vom Herrn Besitzer!

von stephan(YCH) am 09. Dezember 1999 09:07

hi pat

: es ist ein geschäft, wie wenn jemand anders brötchen bäckt und verkauft.

genau, übrigens verschenken auch die "offiziellen" züchter nix, und auch der bäcker backt gute brötchen, nicht nur die oma zuhause.

zum rest sag ich blos: ich bin doch nicht blöd, natürlich habe ich das vorher abgeklärt. ein grund übrigens warum ich letztendlich auch abgelehnt habe war die tatsache, dass er nur zögernd geantwortet hat, als ich ihn nach der impfung der welpen gefragt habe.

manchmal wäre es einfach schön, wenn ihr euch auf die fragen konzentrieren würdet, die gestellt wurden, und auf allgemeine übelmeinende mutmassungen verzichtet.

gruss stephan

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren