Gedankenwandel :: Plaudereien um Hunde

Gedankenwandel

von Klaus am 29. Februar 2008 13:17
Quote :
also bei dem Thread traut man sich als stink-normaler Alltagsmensch, als breite Masse, als was auch immer fast nicht`s sagen.
Das wär ja schade, dann hätte diese Diskussion ihren Zweck verfehlt, denn so soll es nicht sein.

Quote :
Ich geb`s zu ich hab erst den ersten Hund bin am lernen,lernen,lesen,denken..... bin ein Hunde Laie -- obwohl ich in Hundeschulen gehe,Privatkurse besuche usw.

habe den besten Lehrer - meinen Hund, der mich immer wieder fordert, - oder zumindestens die ersten 2Jahre extrem gefordert hat --- langsam habe ich das Gefühl ein Team zu sein - mein Hund kennt mich - aber ich glaube ich kenne auch ihn ----
Find ich super, mich interessieren solche Meinungen viel mehr, wie die, die ich seit Jahren kenne (bzw. lese). Das gibt neue Impulse und ist ideologiefrei. Also lass dich hier bloß nicht verunsichern oder vergraulen. Für Leute wie Dich ist das Forum da.
Quote :
Ach und was mir noch auffällt - mein Hund wird hoffentlich sehr,sehr alt - dann geht sich noch ein Hund aus also Fazit : ich werde wohl immer mittelmäßig bleiben - in den Augen,derer die da oben im Turm sitzen
Ist doch völlig ok? Ist doch bei mir nicht anders. Meine beiden haben nicht mal ne BH. Aber sie können frei laufen, gehen niemand auf den Wecker, beissen keine anderen Hunde, jagen nicht und sind ansonsten "einfach nur so" Hunde.

lg Klaus

von Klaus am 29. Februar 2008 13:36
Quote :
ich habe ein wenig Mühe Deinern Frust zu verstehen.
Ich hab keinen Frust, wieso sollte ich einen haben? Bei mir läuft eigentlich alles ganz gut, warum sollte ich frustriert sein?

Quote :
Es ist aber sicher ein schönes Gerücht, um diejenigen, die versuchen "positiv" (ich sage nicht "rein positiv" ich aber) mit ihren Hunden Leistung zu erzielen, die Glaubwürdigkeit schon im Vorwege zu entziehen.
Ich verunsichere niemand, ich weiß, dass es nicht geht. Verunsichern tun die, die es verleugnen oder verschweigen, aus welchen Gründen heraus auch immer.

lg Klaus

von martin am 29. Februar 2008 15:54
Hallo DS,

Quote :
Original geschrieben von DS1

was ist daran schlimm -wenn man seinen Hund gut kennt?? Warum darf man nicht sagen - "jetzt wird mein Hund gleich pinklen" -weil ich ihn eben schon so gut kenne,das ich das eben weiß?? - was hist daran falsch "Martin" - was hab ich da falsch verstanden???
Falsch daran ist nichts. Du hast nur noch keine HundeesoterikerIn kennen gelernt. Deswegen hast du meine Anspielung nicht verstehen können.

tschüß Martin

von Anonymus am 29. Februar 2008 16:39
Moin Klaus,

Quote :
Original geschrieben von Klaus
Ich hab keinen Frust, wieso sollte ich einen haben? Bei mir läuft eigentlich alles ganz gut, warum sollte ich frustriert sein?
Das weiß ich nicht. Ich vermutete das, weil Deine Sprache so aufgeregt klingt, als würde dieser "Apparat" zu wirklich schlimmen Dingen führen. Es sei manchmal ein "Jammertal" hattest Du auch geschrieben. Umso besser, wenn mein Gefühl mich da getäuscht hat und es Dir gut geht!

Quote :
Verunsichern tun die, die es verleugnen oder verschweigen, aus welchen Gründen heraus auch immer
Das ist natürlich eine recht pauschale Behauptung und klingt ja auch wieder arg dramatisch. Irgendwie erlebe ich dann doch wohl eine andere Hund-Mensch-Welt. Die Verunsicherungen, die ich so bei Hundehaltern erlebe, stammen am wenigsten davon, dass ihnen ein "Nur-Positv" Tatsachen verleugnet oder verschwiegen wurden. Halb-, Viertel- und Unwissen gibt es auch so noch zu genüge...

Klar tauchen in unserem Hundesportverein manchmal Leute auf, die vorher in einer Hundeschule "trainiert" haben und bei denen wir uns fragen, wie dort wohl gearbeitet wurde und letztlich vermuten wir dann auch, dass es in der Hundeschule vielleicht wichtiger war, den Kunden bei der Stange zu halten, als tatsächlich Fortschritte in der Ausbildung zu machen. Aber wie wir dann auch sehen, wenn es darum geht, die Ansprüche des Hundesportinteressierten zu hinterfragen, stellt sich es sich nicht selten heraus, dass dort nur der Wunsch nach Unterhaltung gefragt ist. Letztlich geht es eben um Angebot und Nachfrage und es wird das angeboten, was nachgefragt wird...

Lieben Gruß,
Marco
PS: Hoffentlich habe ich auf die richtige Fassung Deines Beitrags geantwortet?

von martin am 29. Februar 2008 16:51
Hallo Klaus,

so ganz folgen kann ich dir nicht. es gibt ja noch andere Gesichtspunkte.

Quote :
Original geschrieben von Klaus

Weil ihnen ein riesiger, aufgeblähter Apparat vorgaukelt, alles müsse auf positivem Weg erreicht werden, alles KANN auf positivem Weg erreicht werden. Wer Leistung von seinem Hund erwartet oder Gehorsam muss sich doch von vielen Ecken aus anhören, dass er die Seele seines Hundes mit Füssen tritt.
Natürlich gibt es diese naiven Positivisten. Doch der aufgeblähte Apparat existiert so nicht. Dagegen gibt es Leute, die liebend gern diesen Ballon aufblasen um ihn dann wortreich und unterhaltsam zum Platzen zu bringen. Auf Seminaren muss es auch Entertainement geben.

Auf der anderen Seite gibt es den gleichen Ballon, in dem Heinrich pustet.

Quote :
in der letzten konsequens...bei tatsächlich triebstarken tieren...geht es leider ohne stachel, koralle...oder Schlegelschlinge usw...
oder
das alte kettengliederhalsband/würger
eben nicht....
Nach meinen Erfahrungen und Einschätzungen ist es wohl weniger die Triebstärke, als das zu frühe und falsche Fördern bestimmter Triebhandlungen, ein unsinniges Hochreizens (in den Trieb bringen). Das Erdulden, das Warten, das Ertragen von frustrienden Situationen gehört nicht zum geliebten Trainingsumfang.

tschüs martin

von Klaus am 29. Februar 2008 17:14
Quote :
Umso besser, wenn mein Gefühl mich da getäuscht hat und es Dir gut geht!
Doch Marco, mit geht's ganz gut, Du musst dich nicht sorgen smiling smiley

Heinrich fragte nach dem Gedankenwandel der letzten 10 Jahre. Anstatt den meinen zu kritisieren erzähl doch mal, in welche Richtung Deine Gedanken sich gewandelt haben? Haben sie? Und wenn ja, wie?

lg Klaus

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren