Hilfe mein Baby humpelt! :: Gesundheit & Hund

Hilfe mein Baby humpelt!

von Haluk(YCH) am 08. März 2001 19:16


Ich habe einen 6 1/2 Monate alten Alano Rüden. Seit 6 Tagen humpelt er am rechten Vorderlauf. Er humpelt nicht stark, sieht halt ein bisschen komisch aus ich bin mal für alle Fälle am 2 Tag zu TA gegangen, er meinte könnte am rechten Ellenbogen liegen könte aber auch nur eine Zerrung sein, er hat ne Spritze verabreicht und mir Tabletten mitgegeben (gegen Entzündungs- u. Schmerzzustände) er meinte noch wenn in 8 Tagen es nicht besser wird sollen wir ihn Röntgen lassen.
Wenn wir drausen sind spielt er mit anderen Hunden als ob nichts wäre er rennt u. springt ganz normal. Die anderen Hundebesitzer meinen ich soll 2-3 Wochen abwarten, da keine anzeichen von Schmerzen da sind, man kann ihn überall anfassen, ziehen und drücken ohne anzeichen das es ihm unangenehm ist. Ein Freund meinte außerdem das bei so einem jungen Hund die Knorpelmasse auf dem Röntgen nicht zu sehen sei. Was soll ich tun? Ist das vieleicht normal das bei größeren Rassen im wachstum so etwas in Erscheinung tritt?

Mfg Haluk

von Andrea(YCH) am 08. März 2001 20:03

Hallo,
kann in dem Alter leicht eine Knochenhautentzündung sein.
Hatte meine auch mal.
Als ich sie abgedrückt habe reagierte sie auch nicht, aber beim TA sehr heftig.
Auf dem Röntgenbild sieht man die Entzündung als Schatten, hat nichts mit Knorpel zu tun.
Fütterst Du noch ein Welpenfutter?
Bei Knochenhautentzündung sofort ein Futter mit wenig Eiweiss füttern, der hund bekomt entzündungshemmende Mittel und muss zwei Wochen nur an der Leine gehen und kann dann langsam wieder mehr machen!

Gute Besserung,
Andrea

von Conny und Sky(YCH) am 08. März 2001 20:24

Hallo Haluk
Bei grossen Hunden können Wachstumsprobleme auftreten. Du solltest abe unbedingt darauf achten, dass Dein Hund solange er hinkt nur an der Leine läuft. Das Spielen mit anderen Hunden sollte er leider im Moment unterlassen. Das kann in diese Situation mehr schaden als nutzen. Sollten es bei Deinem Hund Wachstumsprobleme sein, so können diese Probleme auch an anderen Stellen auftreten, bis er ausgewachsen ist. Bei grossen Rassen gibt es leider immer hunde, deren Knochen unregelmässig schnell wachsen. Das führt dann zu den Schmerzen. Du darfst Dich aber auf keinen Fall darauf verlassen, dass Dein Hund aufhört herrum zu toben wenn ihm etwas weh tut. Das macht in der Regel kein Hund. Ich hatte das grosse Pech, dass ich meine Hündin wegen einer Verletzung fast 2 Monate schonen musste. Das ist jetzt die erste Woche, wo ich wieder nomales Programm mit ihr habe. Ich wünsche Deinem Hund noch gute Besserung.
Gruss Conny und Sky

von Birgit(YCH) am 08. März 2001 21:01

Hallo,

bei zu gut gefütterten Junghunden beobachte ich oft Lahmheiten. Verstärkt wenn man die hochwertigen Juniorfutter füttert mit Eiweißinhalt von 28 bis 34 % (Fleisch hat ca. 18-20% ) und /oder wenn die jungen Hunde etwas zu dick sind (letzten beiden Rippen sollten mühelos sichtbar sein).

Würde den Hund umstellen auf ein max. 21%iges Erwachsenenhundefutter, ab und an mal nen rohen Knochen geben und evtl. Futterration drastisch reduzieren. Bewegung einschränken mind. bis zu 2 Wochen nach Symptomfreiheit nicht toben lassen. Danach l a n g s a m wieder aufbauen.

Anschließend kein Juniorfutter mehr geben.

Alles Gute
Birgit


von Holger + Ajax(YCH) am 09. März 2001 07:30

Hallo Haluk,

sollte das Lahmen bei deinen kleinen Rüden nicht besser werden, lass' ihn unbedingt röntgen. Er ist jetzt in einem Alter, bei dem OCD auftreten kann. Falls sich dann schon ein Knorpelstückchen gelöst hat, muss man sogar operieren...
Ich drück' Euch auf alle Fälle die Daumen, dass es wieder von alleine besser wird, wollte Dich aber auch darauf hinweisen, dass es grundsätzlich auch etwas Ernstes sein könnte.
Viele Grüße
Holger mit Ajax & Danessa

von Sybille(YCH) am 09. März 2001 09:12


Hallo Haluk,
kann mich den anderen nur anschließen. Gestern wurde ein Jungrüde aus unserer Zucht am Ellenbogen wegen ED (das ist so eine Art Ellbogendysplasie) operiert. 10 Monate, Lahmheit auch vorne, wie bei Dir Spritze (Cortison) Besserung, noch nicht geschont, nach 3 Tagen wieder gehumpelt, röntgen und ab da volle Schonung (Leinenzwang IMMER), Knorpelaufbaupräparat Caniviton Forte 30, gestern nun OP, was genau gemacht wurde, weiß ich nicht, da aus 2. Hand! Nun sehen wir weiter.
Prognose: je früher erkannt und bei z. B. Chip operiert, desto erfolgreicher. Arthrose ist nicht zu vermeiden. Je früher operiert, desto später tritt sie ein und dann auch nicht so schwer. Nun recherchiere ich nach Goldimplantaterfolgen zur Verminderung der Arthrose! Natürlich auch hier bei Yorkie!
Wenn ich der Besitzer von Cosmo gewesen wäre, hätte ich noch eine 2. Meinung eingeholt, wäre zur OP nach Nürnberg (Klinik Gutbrod) gefahren. Ich bin aber "nur" der Züchter.

Nimm es nicht auf die leichte Schulter, Fehlentscheidnungen wird Dein Hund lebenslang büßen!
Falls Ihr anderen zu meinen Ausführungen Anmerkungen habr, weil ich vielleicht noch nicht alles weiß, bin erpicht auf alle Infos!!
Vor allem verwundert mich nun, daß von der ersten Diagnose OCD nun auf der Rechnung isol. proc. coron. steht. Das ist ja wohl was ganz anderes?!

Alles Gute für Euch, vielleicht verwächst es sich bei Deinem Hund ja!! Ist Euch zu wünschen!
Sybille

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Golden oder Labi?

    Hallo Tanja! : Danke für den Link. Bitte schön, auch wenns ein paar Schweirigkeiten gab.. *gg* : ...

  • Kartoffeln ungesund?

    Hi Kathi, also erst mal ein Text in Bezug auf "Nahrungsmittelintolernazen": ahrungsmittelintoleranz ...

  • Berner Sennenhund Krebs

    Tschau Silke Ich hatte mal einen Hund, der bekam mit neun ein Krebsgeschwür. Nun der TA meinte auch ...

  • Schutztrieb ?

    Hallo Antje, : Das ist es vielleicht, wenn man den Begriff "Trieb" negativ interpretiert. Leider ...

  • Etwas zur Anregung gesucht.

    Hallo Renate, wenn du deinem Hund etwas besonders gutes (aber auch teures) angedeihen lassen willst, ...

  • Rationsberechnung

    : : auch ich bin hier ein stiller Mitleser und bin als Fefu- Mitarbeiter : im Ruhestand köstlich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren