Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Veronika(YCH) am 08. Januar 1999 10:12

Hallo Sonja!
Ich muß sagen, 12 Stunden lang in einem Stuhl sitzen und meinen Platz nicht verlassen zu dürfen, daß würde ICH nicht aushalten ;-)
Eigentlich wollte ich noch was zur Bemerkung von Anja oder war es Gudrun(?) sagen, die skeptisch war wegen der neuen Umgebung.
Dazu muß ich bemerkten. Mein Hund bringt mich manchmal zur Verzweiflung. Daheim kann es passieren, daß er -so wie heute- um 1/2 9 Uhr raus will, obwohl er zuletzt um 1/2 2 Uhr früh draußen war (bevor wir schlafen gingen).
Im Urlaub gehen wir meistens um 1/2 10 Uhr ins Bett und lesen dann noch. Morgens stehen wir so gegen 10 Uhr auf. Früher bestimmt nicht. Das bedeutet, der Hund muß mindestens 11 Stunden höchstens 13 Stunden aushalten. Schließlich kann man in einer Pension nicht vor dem Hahnenschrei paar quietschende Treppen runtertrampeln.
Doch o Wunder: Wicki hält das spielend aus! Sie weiß, das sie woanders nicht einfach raus kann - jedenfalls wenn wir schlafen. Das ist sie so gewöhnt.
- alles eine Sache der Gewohnheit (ob es allerdings funktionieren würde, wenn ich nicht auch schlafen würde, weiß ich nicht - aber ich vermute es).
Also, probier es mal und mach Dir nicht zu viele Gedanken.

Schöne Grüße
Veronika

von Tina(YCH) am 08. Januar 1999 10:50

Hallo Ihr Lieben,

ich bräuchte mal wieder einen Rat bzw. Hilfestellung von Euch. Und zwar ist gestern abend beim Spaziergang folgendes passiert:

Wir waren mit Halap und Laika spazieren und da unsere Hundis ja noch nicht so toll hören lassen wir sie auch äußerst selten von der Leine. Jetzt war aber gestern abend nichts los auf unserer Wiese und wir hatten uns gewagt, die Hunde frei laufen zu lassen (hätten wir es mal lieber nicht gemacht). Das funktioniert genau 3 Minuten und schon haben sie zum Spurt angesetzt und waren verschwunden.

Halap kam nach ca. 5 Minuten wieder und Laika nach ca. 10 Minuten. Sie hatte überall die ekelhaften Kletten im Fell und humpelte dazu noch mit dem rechten Vorderfüßchen.

Nachdem die Kletten grob aus dem Fell aussortiert wurden und das Füßchen auch untersucht wurde traten wir die Heimreise an.

Wir waren nach ca. 20 Minuten zu Hause und plötzlich passierte es. Laika fing an wie von der Tarantel gestochen rumzulaufen, schmiß sich hin, kroch auf allen vieren in Duckhaltung, sprang hektisch wieder auf, schmiß sich wieder hin, usw. Das ging dann ca. 30 Minuten. Wir haben sie beruhigt, die Atmung war o.k. und sonst gab es auch keine Veränderung an ihr (wie z.B. Augenrollen, Sabbern o.ä.)

Sie hat dann ruhig geschlafen und es war alles wieder (hoffentlich) o.k.

Heute früh alles normal.

Kennt jemand von Euch dieses Problem?
Lösen diese Kletten vielleicht irgendeine Vergiftungserscheinung oder Juckreiz bei Hunden aus?
Was könnte des Rätsels Lösung für dieses seltsame Verhaltensweise sein?

Danke Euch schon mal im voraus

Liebe Grüße
Tina


von Monika Leopold-Fuchs(YCH) am 08. Januar 1999 11:45

Hallo alle zusammen,

ich habe da ein Problem mit meiner 2 3/4 jaehrigen Schaeferhuendin Shirley.

Sie hat immer wieder zwischendurch eine richtig heisse und trockene Nase, wenn ich Temperatur messe, kann ich aber nichts besonderes feststellen (zwischen 37,9 und 38,3 Grad rektal gemessen). Fuer mich sieht es so aus, als haette sie eine chronische Infektion (der Tierarzt hat chronische Gastritis diagnostiziert und findet sonst auch nichts).
Ansonsten ist sie nicht verhaltensauffaellig, sie ist sehr lebhaft und immer zum Spielen aufgelegt.

Vielleicht koennte mir auch jemand mal generell erklaeren, ob die These, dass ein gesunder Hund immer eine kalte, nasse Schnauze haben muss, ueberhaupt relevant oder eher ein Ammenmaerchen ist.

Danke fuer viele Tips
Monika + Shirley

von Sonja(YCH) am 08. Januar 1999 13:26

Hallo mecki, hallo alle anderen Ratgeber smiling smiley

ehrlich gesagt bin ich ziemlich erleichtert ueber die Reaktionen, ich
hab mich schon am naechsten Hundequaelerbaum haengen sehen smiling smiley

Jetzt kann ich mich jedenfalls mit gutem Gewissen bei meinem (hoffentlich!)
neuen Arbeitgeber blicken lassen.

fuer mecki: ohne Pausen ist wohl nicht so ganz richtig, ich muss aber in
Reichweite vom Telefon bleiben, kann also das Buero nicht verlassen.

Ich werde naechste Woche berichten, obs mit dem neuen Job nun definiv klappt
und moechte mich bei Euch auch fuer die guten Wuensche bedanken.

Viele liebe Gruesse
Sonja und Nero

von Sonja(YCH) am 08. Januar 1999 13:36

Hallo Monika + Shirley,
:
: Vielleicht koennte mir auch jemand mal generell erklaeren, ob die These, dass ein gesunder Hund immer eine kalte, nasse Schnauze haben muss, ueberhaupt relevant oder eher ein Ammenmaerchen ist.

Heisse Schnauze = kranker Hund kann, MUSS aber nicht sein.
Meine Tieraertzin erzaehlte mir von einem Hund der trotz sehr hohem Fieber
eine kalte Schnauze hatte. Verlaesslich ist die Aussage kalte Schnauze = gesunder Hund also nicht.

Liebe Gruesse
Sonja und Nero

von Morgaine(YCH) am 08. Januar 1999 14:28

Hi,

ich hab mal meinen Tierarzt genau die Frage gestellt, und er sagte, es sein ein Ammenmärchen. Mein Hund hat auch manchmal eine trockene heiße Schnauze und erfreut sich bester Gesundheit.

Bis dann

Morgaine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kira hatte Komplikationen.............

    Hallo Sabine, meiner Meinung nach müssen solche persönlichen und beleidigenden Äußerungen, wie Du sie ...

  • Kaufvertrag

    Tschau Cindy Probleme ist vielleicht etwas übertrieben, die Hündin verhält sich einfach nicht gleich ...

  • Shar-Pei usw.

    Hallo Saskia! Also ich hab auch das erste mal blöd geschaut als ich einen lebendigen Shar Pei gesehen ...

  • Goldimplantate bei HD - Wo?

    : Hallo Madeleine Wo bist Du denn zu Hause? Ich kann Dir Dr. vet. Heinz Berli empfehlen in Uitikon ...

  • Wie Geruch von Erbrochenem binden?

    Hi Gallseife oder Ochsengallenseife ging auch, Farbechtheit vorgängig prüfen! Neu gibts diese ...

  • Anspringen - wie abgewoehnen?

    Hallo Conny, Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner Hündin als sie 8 Monate alt war. Kein Jogger ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren