Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Bine(YCH) am 06. Januar 1999 00:20

Hallo da draussen,

Ich habe eine 16 Monate alte Golden Huendin, sie war Anfang Jun.1998 das erste mal laeufig, im September wurde sie dann kastriert und seit ein paar Tagen benimmt sie sich deckwillig, Schwanz auf die Seite, 'reitet' selber gerne u.s.w.
Kann es sein, dass ihr Hormonhaushalt noch nicht mitbekommen hat dass da nix mehr ist? Oder ist es nur ein grosser Zufall, dass sie genau jetzt, wo normalerweise ihre zweite Laeufigkeit waere sich so benimmt?

Ciao Bine

von Petra Gorschlüter(YCH) am 06. Januar 1999 15:16

Hallo an alle Hundeliebhaber.
Habe eine 1 1/2 jährige Bouvier-Hündin, die inzwischen schon das 2te mal gegen Panostitis behandelt werden muß.
Hat jemand vielleich Erfahrung oder einen Tipp dazu??
Würde mich über Antwort freuen.
Danke



von Wolf Peter(YCH) am 06. Januar 1999 16:02

Hallo Svenja !

Wenn man allopathisch, das heißt konventionell nicht mehr weiter weiß, könnte man noch vor dem Einschläfern, homöopatisch auch was versuchen.

Ein Versuch würde ich doch machen !

Falls du deine Freundin davon überzeugen kannst, könntest du mich anmailen.

von Wolf Peter(YCH) am 06. Januar 1999 16:17

Hallo Holger !

Ich habe hier die Erklärung aus der Yorkie-Homepage für dich reinkopiert, ist sehr gut beschrieben.

Die Demodex-Räude (Demodikose)

Gesunde Tiere können auch eine geringe Anzahl der Milben aufweisen. Durch eine Abwehrschwäche können sich diese dann unkontrolliert vermehren. Durch eine Substanz, die die Milben produzieren, kommt es zu einer T-Lymphozyten-Verringerung (Helferzellen), die das Immunsystem weiter schwächt. Auch fehlt bei Demodex der Juckreiz oft völlig. Man unterscheidet zwei Arten der Demodex-Räude; die lokalisierte und die generalisierte Demodikose. Bei der lokalen Demodikose finden sich am Kopf, im Gesicht und/oder an den Vorderbeinen kleine Flecken mit teilweisem Haarverlust und evtl. entzündlich geröteter Haut.

Die generalisierte Demodikose kann als lokalisierte Demodikose beginnen, die z.B. unzureichend behandelt wurde. Sie breitet sich schnell aus. Zum Erscheinungsbild gehören Schuppen, Hautrötungen, Veränderungen der Hautoberfläche (Vergröberung der Hautfelder, Verdickung der Hornschicht, zerklüftete Hornmassen) und eitriger Ausschlag. Die generalisierte Demodikose ist eine schwere Erkrankung, die über einen langen Zeitraum behandelt werden muß ( 1 Jahr), und sie kann nicht immer vollständig geheilt werden. Da auch die Vererbung über die Empfänglichkeit für Demodex entscheidend ist, sollte eine Hündin, deren Wurf an Demodikose erkrankt ist, aus der Zucht genommen werden.

Ich weiss es nicht, was du mit den von dir erwähnten Potenzen meinst. Aber die sind ziemlich hoch und sind somit für eine längerfristige Behandlung nicht unbedingt.

Vielleicht kannst du mir sagen welches Mittel dein Hund bekommen hat.

Aber eins ist sicher, die Krankheit ist ganz gut zu behandeln egal auf welche Art. Homöopathisch oder Allopathisch.
Aber, ich würde auch eine Blutuntersuchung machen lassen, wo die Immunstatus des Hundes festgestellt wird. Daraus könnte man auch sehen wie sein Wiederstandkraft momentan ist.

Kopf Hoch !

Ciao Wolf Peter





von Svenja(YCH) am 06. Januar 1999 16:22

: Hallo Svenja !
:
: Wenn man allopathisch, das heißt konventionell nicht mehr weiter weiß, könnte man noch vor dem Einschläfern, homöopatisch auch was versuchen.
:
: Ein Versuch würde ich doch machen !
:
: Falls du deine Freundin davon überzeugen kannst, könntest du mich anmailen.
:

Hallo Wolf Peter,

Danke für Deine Email. Ich spreche mal mit ihr. Sie hängt (wie wir alle)an Ihrem Hund und deshalb denke ich wird Sie diesen Versuch starten.
Melde mich dann bei Dir, ok?

Gruss Svenja

von Sonja(YCH) am 07. Januar 1999 13:43

Hallo liebe Hundefreunde,

ich hab ja vor kurzem schon erzaehlt das ich auf Jobsuche bin und eine
Stelle brauche wo mein Hund mitkommen kann da ich keinen habe der auf ihn
aufpasst.

Jetzt hab ich ein Angbot von einer Firma die 3 Naechte die Woche jemanden
fuer die Zentrale sucht.

Die gute Nachricht: Hund darf mit
Die schlechte Nachricht: Ich muss 12 Stunden am Stueck vor Ort sein und kann
den Arbeitsplatz dann auch nicht verlassen.

Ich frag mich nun ob das fuer mein Hund zumutbar ist, 12 Stunden am Stueck
nicht rauszukommen, auf der anderen Seite... wo findet man schon einen
Job wo der Hund mitkommen darf.......

Was sagt Ihr dazu?

Liebe Gruesse
Sonja und Nero

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hovi beimAgility!

    :Hallo, Heike! Kommt Ihr nach Rödental zum Hallenturnier? Dann würden wir uns treffen. Grüße, ...

  • Welches Sichtzeichen Steh"?"

    Hallo Ariane, das gleiche wie der Pfarrer in der Kirche *ggg*, Hand leicht ausstrecken, Handfläche ...

  • Welpentips

    Hallo Simone, das Schweizer Hundemagazin hat im letzten April einen Sonderdruck herausgebracht: ...

  • Freilaufende Hunde im Wald - Folgen

    :Welches Reh ist schon so bescheuert und kreuzt den Weg von nicht ganz laut- und geruchlos ...

  • Hilfe: Mein Hund ist oft Depressiv !

    hallo ihr beiden ! das ist ja schon ein wenig beruhigend das mein dickkopf nicht der einizge ist ...

  • Hunde aus dem Süden

    : Hallo Ingrid, ich finde es total super, dass hier noch ein paar andere Leute einen Ausländer haben ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren