Meinung zu neuem Kampfhundeg. in Frank. :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Meinung zu neuem Kampfhundeg. in Frank.

von Nicole(YCH) am 07. Januar 2000 17:01


Hallo!!
Habt ihr auch schon mitbekommen was das neue Gesetz in Frankreich
für sog. Kampfhunde vorsieht.

Alle "Kampfhunde" müssen ab sofort sterilisiert werden!!!!

Ich finde da werden doch regelrecht die Rassen ausgerottet.
Denn zu Kampfunden zählen ja auch Rottweiler, Rodesian Ridgeback
usw.
Sollen diese Rassen aussterben, nur weil Ihre Besitzer sie zu solchen
"Kampfhunden" erzogen haben. Man kann doch jeden Hund dazu bringen
Menschen anzugreifen und zu töten.

Ich selbst habe keine sog. "Kampfhunde" finde dieses Gesetz jedoch
eine "Riesensauerei".

Freue mich über Eurere Meinungen!!!

Gruß Nicole

von Else und Ute(YCH) am 08. Januar 2000 20:10

:
:
Hallo!
Ich finde das Gesetz gar nicht mal schlecht, da ich sowieso für ein 5-jähriges Zuchtverbot bin ( keien Angst der Genpool wird nicht aussterben), da ich jeden Tag diese wunderbaren Hunde hinter Gittern sehe. Es wäre doch schön, wenn es aufhören würde. Ich meine diese verdammte Sch... um den Kampfhund und die ganze Hetzerei.
Ich habe selbst zwei Staffordhündinnen und einen Stafford- Mix-Rüden , alle drei sind aus dem Tierheim und alle drei sind kastriert. Eigentlich sollten doch alle Hunde, die in der Familie leben und nicht zur Zucht verwendet werden, was ja dann hoffentlich nur supergute Exemplare sind, kastriert werden
Vielleicht könnt ihr es ja dann verstehen, wenn ihr, wie ich jeden Tag die verschiedensten Hunde hinter Gittern sehr, die ausgesetzt wurden und/oder abgegeben wurden.
Else und Ute

von Steffen(YCH) am 08. Januar 2000 23:22

Hallo Nicole!
Kleine Anmerkung!! Rottweiler und RR sollen nicht sterilisiert werden.
Die Besitzer müssen nur Ihren Hunden einen Maulkorb tragen.
Die Steril. gilt (noch) nur für Pit, Staff und Bullt.
Ich bin nicht für die Steril., aber das tragen eines Maulkorbes in Städten finde ich angemessen. Es gibt genug Mitbürger die Angst vor solchen Hunden haben. Ich möchte dabei aber erwähnen das ich selber einen Rottweiler besitze.
Schreib mir doch Deine Meinung.
Gruss Steffen

von Veronika(YCH) am 08. Januar 2000 23:43

Hallo Nicole!
Daß die sog. Kampfhunde sterilisiert werden sollen finde ich auch nicht richtig. Ich bin für einen Hundeführerschein, den man mit "gefährlichen" Hunden machen soll. Mein Freund (Steffen) ist für den Gebrauch von Maulkörben, aber wenn ich mir vorstelle das unser lieber Rotti so ein Ding anziehen soll, kommen mir da Zweifel. Unser Rotti ist gerade dabei den Hundeführerschein zu machen und ich finde daß es dann nur eine Qual für ihn wäre einen Maulkorb zu tragen! Auch glaube ich daß man dann nur noch mehr Angst vor solchen Hunden bekommt.
Mir ist nicht bekannt, daß Rottis Kampfhunde sind!! Wenn, wäre das bei uns in Bayern nicht erlaubt einen zu halten!
Warum sterilisiert man eigentlich nicht die Besitzer von Kampfhunden? Ich meine natürlich nur die, die sie scharf machen!! Ich weiß, daß man keine Möglichkeiten hat jeden Kampfhundebesitzer zu überprüfen, was in meinen Augen jedoch eine sehr gute Lösung für das Problem wäre, da man so die, durch die Menschen dazu gemachten!, Kampfhunde "aussotieren" könnte! Auf der anderen Seite kann aber auch die Leute verstehen, die von solchen Hunden schon angefallen wurden! Leider ist das bei Kampfhunden schlimmer als bei Kleineren und bißschwacheren! Ich finde es aber sehr ungerecht, daß gerade Kampfhunde sterilisiert werden sollen. Es gibt genug andere Hunde die auch beißen! z.B. Schäferhund o.Ä.
Man sollte die Tier nicht für etwas bestrafen, wofür sie nichts können! Leider sehen viel Menschen nicht, daß nur er selbst Schuld daran ist, daß Hunde scharf sind! Da es aber so viel Leute gibt, die ihren Hund scharf machen, und dabei nicht einsehen wie sie dadurch der Rasse oder den Hunden generell schaden, wird man nie die Kampfhunde in Ruhen lassen! Leider!! Ich könnte jetzt noch mehr schreiben, aber es wurde schon oft und ausführlich über das Thema Kampfhunde diskutiert, ohne auf eine Lösung zu kommen!
Viel Grüße Vroni

von Harr und Ronja(YCH) am 09. Januar 2000 18:04

Hallo!

Mich würde vor allem interessieren, was das Gesetz zu Mischlingen
aus den betroffenen Rassen sagt.

Wenn man z.B. einen AmStaff sterilisieren muss, einen
Mix aus AmStaff und DSH aber nicht, dann werden die
einschlägigen "Kampfmenschen" (und um die geht es ja
eigentlich) reihenweise Rückkreuzungen züchten und
sich damit neue Rassen bilden.

Weiss da jemand was genaueres?

Grüsse,
Harr.

von Burkhard Redeker(YCH) am 10. Januar 2000 07:30

Hallo Nicole,

: Habt ihr auch schon mitbekommen was das neue Gesetz in Frankreich
: für sog. Kampfhunde vorsieht.
: Alle "Kampfhunde" müssen ab sofort sterilisiert werden!!!!

übe mal ein wenig Gelassenheit ;-), kann Dich ja verstehen und finde
als Bullterrier-Halter (wer hält hier wen ?) Deine Empörung nur zu
verständlich.

Aber in dieser emotionell aufgeheizten Frage kommt es immer wieder
zu krassen Mißverständnissen.

Da ich oft und begeistert in Frankreich Urlaub mache, war ich
gezwungen mich mit der Gesetzeslage dort vertraut zu machen.
In der Tat gigt es in F eine Gesetzt, daß bestimmte Hunderassen
in zwei Katogorien teilt a.) Kampfhunde und b.) wach und Schutz-
hunde.

a.) Umfasst die Rassen, die nach ihrer Morphologie den AmStaff,
StaffBull und Tosa Inu entsprechen (sind noch ein paar andere
dabei.

Hunde dieser Rassen müssen aber nur sterilisiert werden, wenn sie
ohne FCI-Papiere aus nicht anerkannten "Hinterhofzuchten" stammen.

AmStaffs und StaffBulls von seriösen FCI-konformen Züchtern sind in
keiner Weise betroffen.

Der American PittBull spielt in F eine Sonderrolle, da hierzu keine
Rassemerkmale beim FCI vorliegen, i.d.R. wird bei diesen Hunden eine
Verwandtschaft zum AmStaff angenommen. Es ist in F ohne Probleme möglich, APBT mit AmStaff-Papieren zu züchten.

Zur b.) zählen eine Reihe von Hunderassen, u.a. der Rottweiler und
der DSH (grins ;-).

Für beide Kategorien gibt es gewisse Auflagen zum Aufenthalt in der
Öffentlichkeit, z.B. in der Metro oder in Ämtern.
Viele dieser Auflagen (Maulkorb, Leinenzwang) gibt es in D in
strengerer Form auch.

Du siehst, es kann keinesfalls die Rede davon sein, daß in F
ganze Rassen "ausgerottet" werden sollen. Bei der Berichterstattung
über dieses Gesetz in den deutschen Medien spielt wohl eher der
Wunsch als Vater des Gedankens eine Rolle.

Meine "Lieblingsrasse", der Bullterrier kommt übrigens in F weder
in Kategorie a.) noch b.) vor, es gibt also keinerlei Beschränkungen
für mich.

Soweit zur "offiziellen" Auslegung des Themas mit dem großen "K".
Rein subjektiv kann ich Dir versichern, daß es in Europa kein Land
gibt, welches hundefreundlicher (ohne Ansehen der Rasse) ist als
Frankreich. Fahre seit ca. 12 Jahren mit Bulldozern in die Bretagne
und hatte niemals Ärger, wurde nie wie hier in D dumm von der Seite
angemacht und kann nur von positiven Erfahrungen berichten.
Nebenbei bemerkt...das Verhältnis des "gemeinen" Franzosen zum Treiben
seiner gesetzesgebenden Staatsmacht ist gelinde gesagt "distanziert"
und was die Operettenregierung in Paris beschließt, interessiert einen
Bretonen nicht für 5 Pfennig. Eine sehr symphatische Einstellung, die
leider in D völlig unbekannt ist.

Fazit: Nicht auf die Hysterisierung der Öffentlichkeit hereinfallen,
es reicht wenn der nervenschwache K-Hundephobiker feuchte Träume
bei seinen Ausrottungsfantasien bekommt. Als Liebhaber/in der
Bullhunderassen besteht keinerlei Anlaß, sich über Frankreich
aufzuregen. Da sollten wir hier in D vor der eigenen Tür kehren,
in Europa gibt es sicherlich!!! kein hundefeindlicheres Land als
Deutschland.

Ciao Burkhard

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zweifel und Gewissensbisse

    : Hi Ilonka! Ich kann gut verstehen, daß Du auch jetzt noch um sie trauerst! Mach Dir aber keine ...

  • Hilfe b.Aufklärung ges! Aussie getötet

    Viele Sadisten- und Serienkiller- Karrieren haben mit extremer Tierquälerei begonnen. : hei absolut ...

  • schönes Fell = gesund ?

    : :Hallo! Generell eher schon, aber dann kommt das groß AusnahmenABER: Arco hat superglänzidichtes ...

  • Hochheben des Hundes bei Gefahr"?"

    : Komisch, mich ärgern eigentlich weder die Leute die ihre Hunde immer auf den Arm reissen noch die ...

  • Husten

    Hallo, wenn Dein Hund schon älter ist, laß ´mal das Herz untersuchen. Grüße Sylle

  • Richtigstellung!!

    Hallo Gaby, :Finde ich ja interessant! Einen weißen Labrador? Toll! Ist ja was ganz besonderes. Hast ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren