Pferdefleisch :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Pferdefleisch

von Silvia W.(YCH) am 02. Januar 2001 05:37

: HALLO !
:
: Ich traue mich nicht , Fleisch roh zu füttern .
: Rindfleisch vergeht mir auch an meine Hunde zu füttern , Schwein scheidet aus und immer nur Pute geht ganz schön in`s Geld .
: Nun ißt meine Kollegin neuerdings Pferdefleisch und erzählt mir , man könne bei der Pferdeschlachterei auch " Kleinfleisch " für Hunde kaufen .
:
: Könnte ich Pferdefleisch wirklich ohne Bedenken roh füttern ? Keine Aujetzky o.ä. ?
:
: Ich würde es dann an meine beiden verfüttern , auch wenn es mir aus liebe zum Pferd nicht leicht fällt .
:
: Viele Grüße
:
: Anja
Hallo, Anja!
Und auch noch eine Meldung zum Pferdefleisch. Ich füttere es schon seit über 3 Jahren, weil es Faiza gut bekommt und gut schmeckt. Außerdem hat es noch nie Skandale ums Pferdefleisch gegeben. Bei Pferden ist es auch so, dass sie einen Medikamenten-Pass haben. Der Ta muß da alles eintragen, was z.B. an Antibiotika eingegeben wurde. Das schafft mir doch eine größtmögliche Sicherheit. Mein Schlachter holt auch nur die Tiere der Umgebung, da wird nichts zugekauft aus Transporten. Allerdings kriege ich keine billigen Abfälle sondern muß das Fleisch kaufen, das für den menschlichen Verzehr bestimmt ist. Und das wird leider immer teurer. Das Kilo Gulasch kostet mittlerweile 12 DM, selbst Herz noch 10 DM. Aber das muß mir die Sicherheit meiner Hunde eben wert sein. Jetzt bin ich aber froh, dass ich "Stammkunde" bin, denn die Nachfrage ist die letzten Wochen drastisch gestiegen.
Ich werde beim Pferdefleisch bleiben. ....bis wir vielleicht in einigen Jahren darüber was erfahren, was wir jetzt noch nicht wissen.
Gruß, Silvia mit Shari und Faiza
:

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 02. Januar 2001 07:06

Hallo Janine,

: wollte ich Dich mal fragen, wieviel g/kg Fleisch 1 Hund von Dir pro Tag bekommt ?!

ca. 800g

: Da ich aber lieber sehen würde, welches Fleisch mein Hund frißt, möchte ich mal die Putenhälse ausprobieren, bin mir aber mit der tägl. Menge des ( rohen ? ) Fleisches nicht sicher.

Bei den Putenhälsen rechne ich in Stk. Der Rüde bekommt 5-6 dicke Stücke. Heute kann ich mal auswiegen da ich heute wieder meine 15kg bekomme :-)

: Zunehmen sollte er auf keinen Fall, da er nach der Kastration von einem extrem mäkeligen Fresser zu einem kleinen Vielfraß geworden ist.
: Wir sind am Tag etwa 2h unterwegs und der spielt oder arbeitet fast während der gesamten Zeit.

Du wirst wohl individuell austesten müssen. Ich denke eine Menge zwischen 500-900g (ggf. sogar mehr, ich habe schon Mengenangaben bis zu 1500g gelesen) ist OK.

Grüße
Kathi

von Gabi + Sheila(YCH) am 02. Januar 2001 17:49

Hallo Jana,
das ist natürlich optimal.
Habe leider (als Vegetarier) keine Beziehungen zu "Fischmännern".
Aber fragen kostet ja nichts *g*

Danke
Gabi

von Janine F.(YCH) am 08. Januar 2001 13:20

Hallo Kathi !!

Ich hab sie - endlich ! PUTENHÄLSE !
War ewig schwer, ran zu kommen und ich bekommen sie auch nur zu einem Kilopreis wie Du die Mägen, nämlich 5.90/kg.
Egal, wenns meinem Dicken bei seiner Hautsache hilft.

: Bei den Putenhälsen rechne ich in Stk. Der Rüde bekommt 5-6 dicke Stücke.

Heißt das, Du zuerteilst die Hälse ?
Wenn ja : Warum und wie machst Du das ?
Ich habe 10 Hälse = 5 kg bekommen und habe immer eineinhalb zusammen eingefroren.
Ich selbst esse kein Fleisch, aber ich weiß, daß man Pute nicht lange im Kühlschrank aufbewahren kann ( richtig ?! ).
Wie lange vor der Fütterung taust Du auf bzw. holst sie aus dem Kühlschrank ?
Fütterst Du sie roh ? Ich glaube, das habe ich schonmal von Dir gelesen.
Ein bißchen mulmig ist mir so schon - wegen der Knochen :-0....
Auf einer HP, von einem "Swany" glaube ich, habe ich gelesen, man soll eine reine Fleischmahlzeit und eine Quark, Reis, Gemüse-Mahlzeit am Tag machen.
Was meinst Du ?

Ich habe super viele Fragen, ich weiß, aber mit Fleisch kenne ich mich einfach nicht aus. Ich möchte aber natürlich für mein Dickerchen alles richtig machen.
Für Deinen Rat wäre ich also sehr dankbar :-).

Viele Grüße + Wuffs + Weffs
Janine und die Vierbeiner, die eben ganz begeistert beim Einfrieren zugeschaut haben :-))

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 08. Januar 2001 13:34

Hi Janine,

: Ich hab sie - endlich ! PUTENHÄLSE !

GRATULIERE :-)))))

: Heißt das, Du zuerteilst die Hälse ?
: Wenn ja : Warum und wie machst Du das ?

Äh, nein. Ich bekomme immer Stücke zwischen 6 u. 12 cm. Davon bekommt der Rüde dann von den großen Stücken 5-6.

: Ich habe 10 Hälse = 5 kg bekommen und habe immer eineinhalb zusammen eingefroren.

ganze Hälse im Stück??? Wie lang??

: Ich selbst esse kein Fleisch, aber ich weiß, daß man Pute nicht lange im Kühlschrank aufbewahren kann ( richtig ?! ).

Also 2 Tage halten die gut aus. Ich friere meine aber auch portionsweise ein und hole am Abend immer welche für den nächsten Abend raus zu auftauen (dauert ziemlich).

: Wie lange vor der Fütterung taust Du auf bzw. holst sie aus dem Kühlschrank ?

auftauen: s. oben
Aus dem Kühlschrank ca. 2 Std. vorher.

: Fütterst Du sie roh ?

Ja, unbedingt. Gekockt werden die Knochen hart und splittrig und können den Hund verletzen.

: Ein bißchen mulmig ist mir so schon - wegen der Knochen :-0....

s. oben. Keine Angst, bei Rohfütterung passiert nichts. Es kann höchstens sein, das Dein Hund anfangs etwas davon wieder ausbricht (kleine Knochenstückchen). Sollte das passieren, füttere erst etwas Fleisch und dann ein paar Stücke Putenhälse. Durch das Fleisch wird alles schön "abgepolstert" und reizt den Magen nicht so. Es kann ein paar Tage dauern bis sich Dein Hund daran gewöhnt hat.

: Auf einer HP, von einem "Swany" glaube ich, habe ich gelesen, man soll eine reine Fleischmahlzeit und eine Quark, Reis, Gemüse-Mahlzeit am Tag machen.
: Was meinst Du ?

Ich füttere Abend Fleisch und Gemüse und morgend (meistens) Milchprodukte mit Getreide und/oder Obst (ab und an auch Trockenfutter wenn die Zeit knapp ist).
Fleisch u. Milchprodukte zusammen gibt oft Verdauungsprobleme (Durchfall).

: Ich habe super viele Fragen, ich weiß, aber mit Fleisch kenne ich mich einfach nicht aus. Ich möchte aber natürlich für mein Dickerchen alles richtig machen.
: Für Deinen Rat wäre ich also sehr dankbar :-).

kein Problem :-)
Du kannst mich auch privat anmailen.

liebe Grüße
Kathi

von Janine F.(YCH) am 08. Januar 2001 14:06

Hallo Kathi !

Super - Danke für die schnelle Antwort ! :-)

: ganze Hälse im Stück??? Wie lang??

So 25-30 cm.

: s. oben. Keine Angst, bei Rohfütterung passiert nichts.

Okay - puhhhh.

Es kann höchstens sein, das Dein Hund anfangs etwas davon wieder ausbricht (kleine Knochenstückchen). :

Werde ich heute mal austesten.

: Ich füttere Abend Fleisch und Gemüse und morgend (meistens) Milchprodukte mit Getreide und/oder Obst (ab und an auch Trockenfutter wenn die Zeit knapp ist).

Also gar keine Nudeln oder Reis ?

: Du kannst mich auch privat anmailen.

Ich frag Dich lieber hier im Forum, denn das ist sicher auch für viele andere interessant. Immermehr Hundehalter haben ja einen allergischen Hund und ich habe gerade erst Manuela von "Deinen" Putenhälsen erzählt :-).

Liebe Grüße zurück
Janine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren