BARF Frisch" fleisch" :: Hundefutter & Hunde Ernährung

BARF Frisch" fleisch"

von Marianne(YCH) am 07. Februar 2002 20:01

Liebe Barfer,
seit ca 1 Monat barfe ich mit meinen 2 Hunden. Bin echt zufrieden, ausser etwas gibt mir zu denken:
Lianka mag das Fleisch nicht so gerne frisch, sie hat es lieber angegammelt, je mehr, desto besser. "Frischen" Fisch mag sie auch gar nicht, muss 2 Tage ausserhalb des Kühlschrankes lagern (unter einem Fliegengitter). Dann wird er genüsslich verspiesen.
Sind da irgendwelche Bedenken angebracht, oder ist das in Ordnung?
Diane mag das Fleisch und den Fisch lieber frisch. Sie ist viel aufgeweckter seit BARF. Auch hatte sie seit fast einem Jahr auf der Schnauze eine handtellergrosse, kahle Stelle, von einer (behndelten) Mykose. Mit grosser Freude habe ich gesehen, dass in den letzten 2 Wochen dort wieder Haare gewachsen sind, vermute dank BARF...
Liebe Grüsse

von Kathi(YCH) am 07. Februar 2002 20:12

Hallo Marianne,

solange Du rohes Fleisch fütterst, darf es ruhig ein paar Tage liegen und "ziehen" ;-) Hunde graben sich oft Nahrungsreste ein und holen sie Tage (oder Wochen) später wieder hervor. Dank des kurzen Darms macht es einem Hund nichts aus, wenn das Fleisch schon etwas "reifer" ist.
Das gilt aber NIEMALS für gekochtes Fleisch. Liegt dieses länger, wird es richtig schlecht und der Hund kann arge Verdauungsprobleme bekommen!

Gruß
Kathi

von Marianne(YCH) am 07. Februar 2002 20:24

Liebe Kathi,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Könnte ich das Fleisch auch "eingraben", z.B. in der Chromstahltrommel einer alten Waschmaschine, welche so ca 50 ch tief eingegraben würde?
Ich finde nämlich das "reifende" Fleisch nicht unbedingt sehr appetitlich und der "Duft" erfreut mich vor allem früh morgens, vor dem 1. Kaffee!! Im Kühlschrank soll es ja nicht "reifen", oder? Dort müsste ich das Fleisch dann im Tupperware lagern, sonst "duftet" ja dann der ganze Kühlschrank. Ich muss es auch katzensicher lagern.
Könnte ich z.B. die Ration für 1 Woche in der eingegrabenen Chromstahl-Tromnmel langsam auftauen und ziehen lassen?
Vielen Dank
und liebe Grüsse
Marianne

von Nils(YCH) am 07. Februar 2002 20:44

: Hallo Marianne,
:
: solange Du rohes Fleisch fütterst, darf es ruhig ein paar Tage liegen und "ziehen" ;-) Hunde graben sich oft Nahrungsreste ein und holen sie Tage (oder Wochen) später wieder hervor. Dank des kurzen Darms macht es einem Hund nichts aus, wenn das Fleisch schon etwas "reifer" ist.
: Das gilt aber NIEMALS für gekochtes Fleisch. Liegt dieses länger, wird es richtig schlecht und der Hund kann arge Verdauungsprobleme bekommen!
:
: Gruß
: Kathi


Worin liegt denn der Unterschied ? Was unterscheidet vergammeltes rohes von gekochtem Fleisch?

von Kathi(YCH) am 08. Februar 2002 05:16

Hallo Marianna,

welches Behältnis zum Eingraben geeignet ist, kann ich Dir nicht sagen. Ich habe da keine Praxiserfahrung.

Gruß
Kathi

von Kathi(YCH) am 08. Februar 2002 05:20

Hi Nils,

rohes Fleisch mal einen anderen Gärungsprozeß durch als gekochtes.
Beispiel Fasan und anderes Wildfleisch. Dies wird einige Tage abgehangen . gekochtes Fleisch würde in dieser Zeit verderben.

Gruß
Kathi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.349.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren