Nackthunde :: Hunderassen

Nackthunde

von Pat(YCH) am 23. Januar 2001 14:27

: Hi Pat!
:
: Ich verstehe Dich leider immer noch nicht!
:
: Was haben div. Defekte mit Treppen-hoch-und-runter-tragen zu tun!
:
hei
es war so gemeint:
als direkter vergleich erst mal wenig,so war das ja auch ncht gedacht.
auf der einen seite stand das thema "sind nicht lebensfähig",auf der anderen dann zb die unmöglichkeit der normalen gebärfähigkeit(das ist ja ein direkter vergleich) oder ,abgeschwächt,der umstand,daß einige hunde einfach zu groß gezüchtet werden.
ich sags jetzt einfach mal so sallopp.
der "defekt" liegt für mich darin,daß der ganze kram immer größer wurde.
letztes jahr in der schweiz hab ich auf der ausstellung ein wunderbares exemplar gesehen.so wuchtig,der rüde,daß er daherschlappte wie ein bär.
nix mehr mit elegant,aber ein ganz toller kinderhund.
ich mag die iw sehr,und du brauchst dich auch nicht angegriffen zu fühlen.es war lediglich ein wahlloses beispiel,ich hätte auch
raaase x mit triefauge,rasse y mit null luftzufuhr nehmen können.
zu groß ist für mich ebenso ein defekt wie zu klein.
und was das mit treppentragen zu tun hat? das muss ich dir doch nicht beantworten,oder?

gruß pat

von Anke + Rico(YCH) am 23. Januar 2001 14:33

Hi Ihr,

ich hatte schon das Vergnügen mit "nackten Peruanern", waren eigentlich ganz normale mittelgroße sportliche (in Agility) Hunde. Das mit dem Sonnenbrand hält sich wohl in Grenzen, etwas Hautpflege muß sein, im Winter gibt es bei längeren Wartezeiten an einem Ort (Hundeplatz) einen Pullover an. Einziger Nachteil, sie haben meist nicht die selbe "Bewaffnung" wie potentielle Gegner und bei Raufereien wird die Haut mangels Fell natürlich schneller in Mitleidenschaft gezogen - es sind zwar keine typischen Raufer, ganz im Gegenteil ( einer der mir bekannten ist da eine Ausnahme), aber das hindert die anderen Hunde ja nicht....

liebe Grüße
Anke mit Rico

von Frank Grelle(YCH) am 23. Januar 2001 17:09

Hi Pat!

Auch ich bin gegen Extreme. Wer die allerdings festlegt...? Für mich jedenfalls sollte bei einem Hund mind. gewährleistet sein, das er selbstständig auch über einen größeren Zeitraum laufen kann (was ist größerer Zeitraum?) und in unserer Klimazone überleben kann.

Zucht mit erkannten Defekten lehne ich ab. Ob es nun die HD (kommt allerdings auf die schwere an!) oder offenes Auge, Merlefaktor, usw. ist.

Mit dem Treppenhochtragen hast Du aber sicher etwas in den falschen Hals bekommen. Zur Erklärung:
Das Treppenhochtragen von größeren Rassen hat nichts damit zu tun, das diese Hunde es nicht können. Es hat auch nichts damit zu tun, das wenn sie es tun, ein versteckter Defekt o.ä. auftritt.
Übermäßiges Treppensteigen ist keine natürliche Sache. Und ein Welpe/Junghund bestimmter Rassen sollte es nicht tun, da durch evtl. unkontrollierte Bewegungen, Verdrehungen oder ähnliches, möglicherweise die Gefahr bestehen könnte das Schäden an den noch weichen Knochen oder Gelenken -wie durch einen Unfall auch- auftreten können.
Also eine reine Vorsichtsmaßnahme.
Gegen kontrolliertes hin-und-wieder Treppensteigen ist nichts einzuwenden.

Und warum soll ein Hund elegant sein? Wer sagt das?
Ich fühle weder mich noch die evtl. gemeinten Rassen angegriffen. Dazu bin ich viel zu überzeugt von den Molossern! In dem Zusammenhang: Was o. wer sind i.w.?

Grüße frank



: hei
: es war so gemeint:
: als direkter vergleich erst mal wenig,so war das ja auch ncht gedacht.
: auf der einen seite stand das thema "sind nicht lebensfähig",auf der anderen dann zb die unmöglichkeit der normalen gebärfähigkeit(das ist ja ein direkter vergleich) oder ,abgeschwächt,der umstand,daß einige hunde einfach zu groß gezüchtet werden.
: ich sags jetzt einfach mal so sallopp.
: der "defekt" liegt für mich darin,daß der ganze kram immer größer wurde.
: letztes jahr in der schweiz hab ich auf der ausstellung ein wunderbares exemplar gesehen.so wuchtig,der rüde,daß er daherschlappte wie ein bär.
: nix mehr mit elegant,aber ein ganz toller kinderhund.
: ich mag die iw sehr,und du brauchst dich auch nicht angegriffen zu fühlen.es war lediglich ein wahlloses beispiel,ich hätte auch
: raaase x mit triefauge,rasse y mit null luftzufuhr nehmen können.
: zu groß ist für mich ebenso ein defekt wie zu klein.
: und was das mit treppentragen zu tun hat? das muss ich dir doch nicht beantworten,oder?
:
: gruß pat
:

von Pat(YCH) am 24. Januar 2001 10:00

: hei frank

wir reden immer noch aneinander vorbei :-)

: Auch ich bin gegen Extreme. Wer die allerdings festlegt...? Für mich jedenfalls sollte bei einem Hund mind. gewährleistet sein, das er selbstständig auch über einen größeren Zeitraum laufen kann (was ist größerer Zeitraum?) und in unserer Klimazone überleben kann.

stimme ich dir absolut zu.
:
: Zucht mit erkannten Defekten lehne ich ab.

auch das an sich abolut richtig.
:
: Mit dem Treppenhochtragen hast Du aber sicher etwas in den falschen Hals bekommen.

nein..sicherlich ist es eine vorsichtsmaßnahme und nciht nur
bei den extrem großen rassen nötig,aber das meinte ich doch nicht.
ich meinte,daß manche hunde über die jahrzehnte so sehr in die übergröße gedrängt wurden,daß selbst kontrolliertes zb treppenlaufen
tunlichst unterlassen werden sollte,und daß diese hunde nichts,aber auch nichts mehr mit dem standart gemein haben,der nach wie vor gerichtet wird,was die bewegung zb angeht.
auch der iw(irish wolfhound) soll nach wie vor sich dem richter mit festem schritt und elegantem trab präsentieren.viele können das leider nicht mehr.ursprünglich als jagdgefährte bei der wolfsjagd,wäre es heutigen iw nicht mehr möglich,dies effektiv auzuführen.
das bestreben heutzutage ist,den iw noch weiter zu vergrößern.die noch geltende schulterhöhe beim rüden liegt meines wissens nach wie vor bei 79,die 85 sind aber anvisiert und sollen züchterisch gefestigt werden.
das macht keinen sinn mehr.die wenigsten halter wohnen ebenerdig,und der iw lebt wie alle windhundeartigen bis auf eine promillezahl nicht draussen,sondern im haushalt.mit treppen.und keiner trägt seinen iw auf dauer,die meisten nicht mal kkonsequent über die wichtige wachstumsphase.ist meine beobachtung.und die dauaert schon einige jahre an.
:
: Und warum soll ein Hund elegant sein? Wer sagt das?

der standart.die wenigsten iw haben noch nie ne ausstellung gesehen.
gewünscht wird fließende eleganz.was zu groß wird,ist aber alles andere als fließend elegant.bevor wir uns wieder mißverstehen:es ist mir völlig wurscht,ob er fließend oder tappig ist.aber sie werden zu groß.
und wenn man hinsieht,erkennt man am gangwerk die auswirkungen.wo ist die grenze,wenn man drauf reiten kann?
gruss pat
:

von Frank Grelle(YCH) am 24. Januar 2001 10:41

Hi Pat!

Jetzt haben wir uns verstanden!

Wie gesagt, Extreme und Übertreibungen lehne ich ganauso ab.
Ist für mich auch ein Grund warum diese Hunde (gerade IW und DD) nicht besonders alt werden!
Man muß sich mal voerstellen, eine DD lebt im Durchschnitt gerade mal 4 Jahre!!!
Unglaublich!

Grüße frank



: : hei frank
:
: wir reden immer noch aneinander vorbei :-)
:
: : Auch ich bin gegen Extreme. Wer die allerdings festlegt...? Für mich jedenfalls sollte bei einem Hund mind. gewährleistet sein, das er selbstständig auch über einen größeren Zeitraum laufen kann (was ist größerer Zeitraum?) und in unserer Klimazone überleben kann.
:
: stimme ich dir absolut zu.
: :
: : Zucht mit erkannten Defekten lehne ich ab.
:
: auch das an sich abolut richtig.
: :
: : Mit dem Treppenhochtragen hast Du aber sicher etwas in den falschen Hals bekommen.
:
: nein..sicherlich ist es eine vorsichtsmaßnahme und nciht nur
: bei den extrem großen rassen nötig,aber das meinte ich doch nicht.
: ich meinte,daß manche hunde über die jahrzehnte so sehr in die übergröße gedrängt wurden,daß selbst kontrolliertes zb treppenlaufen
: tunlichst unterlassen werden sollte,und daß diese hunde nichts,aber auch nichts mehr mit dem standart gemein haben,der nach wie vor gerichtet wird,was die bewegung zb angeht.
: auch der iw(irish wolfhound) soll nach wie vor sich dem richter mit festem schritt und elegantem trab präsentieren.viele können das leider nicht mehr.ursprünglich als jagdgefährte bei der wolfsjagd,wäre es heutigen iw nicht mehr möglich,dies effektiv auzuführen.
: das bestreben heutzutage ist,den iw noch weiter zu vergrößern.die noch geltende schulterhöhe beim rüden liegt meines wissens nach wie vor bei 79,die 85 sind aber anvisiert und sollen züchterisch gefestigt werden.
: das macht keinen sinn mehr.die wenigsten halter wohnen ebenerdig,und der iw lebt wie alle windhundeartigen bis auf eine promillezahl nicht draussen,sondern im haushalt.mit treppen.und keiner trägt seinen iw auf dauer,die meisten nicht mal kkonsequent über die wichtige wachstumsphase.ist meine beobachtung.und die dauaert schon einige jahre an.
: :
: : Und warum soll ein Hund elegant sein? Wer sagt das?
:
: der standart.die wenigsten iw haben noch nie ne ausstellung gesehen.
: gewünscht wird fließende eleganz.was zu groß wird,ist aber alles andere als fließend elegant.bevor wir uns wieder mißverstehen:es ist mir völlig wurscht,ob er fließend oder tappig ist.aber sie werden zu groß.
: und wenn man hinsieht,erkennt man am gangwerk die auswirkungen.wo ist die grenze,wenn man drauf reiten kann?
: gruss pat
: :
:

von katrin(YCH) am 28. Januar 2001 18:49

Hallo, Alice,
: Was ich allerdings noch nicht verstanden habe, warum wurden die Hunde gezielt Haarlos gezüchtet? hatte das einen bestimmten Grund?
Nun ja, es gibt ja auch Hunde mit extrem langem Fell oder welchem, was zu Platten und Schnüren verfilzt. Wer weiß, wozu die Nackten gut waren, ohne Grund haben sie sich sicherlich nicht 3000 Jahre (?) gehalten...

: Gerade bei extremer HITZE KANN DAS Fell eine Isolierungsfunktion haben.
Wenn es lang oder dicht genug ist, vielleicht. Aber weiße Hunde mit kurzem Fell (Dogo Argentino, Dalmatiner) bekommen auch einen Sonnebrand, wenn sie lange in der prallen Sonne waren. Und ich habe mal einen Husky mit Sonnenstich erlebt, der hat ja nun extrem dichtes Fell.

Und welcher Hund, der seine sieben Sinne beisammen hat, geht schon freiwillig in die kallige Sonne? Außer natürlich meine Verrückte, die denkt, ihr schwarzer Pelz wäre ein Sonnenkollektor ;-))

Gruß katrin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Tartar aus Supermarkt roh?

    Hallo Klaus , : Naja - es gibt eben verschiedene Möglichkeiten, sich und seinen Hund umzubringen. ...

  • augenkrankheiten

    Hallo, Katja, meine 4- jährige Havaneserhündin hat auch grauen Star auf einem Auge. Eine Operation ist ...

  • Welpen

    : : : Hi, Sahra! Ich bin erst 12. das alles schreibe ich für meine Eltern ,weil sie jetzt dazu keine ...

  • eine halbe Stunde für unseren Hund!

    : : Hallo, : : ich frage mich schon die ganze Zeit, was eigentlich der VDH tut. Bei so einer - für ...

  • Arbeiten mit dem Bringholz

    :-( Ich find den Satz auch spitze. Operante Konditionierung kennt beispielsweise auch ein Paul Kufner, ...

  • Wahl der Hunderasse

    Hi Kate : Was gibts an dem Züchter denn auszusetzen, dessen Link du gesetzt hast? Soeben habe ich ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren