Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Wolf Peter(YCH) am 29. Dezember 1998 17:16

:Hallo,
:
:schon wieder ich. Unsere neu hinzugekommene Hündin verträgt die Futterumstellung sehr gut (Trockenfutter) und hat keinen Durchfall.
confused smileychon als wir sie abgeholt haben merkte ich, daß sie starke Blähungen hat die bis jetzt nicht besser geworden sind. Seit heute bekommt sie statt Wasser Fencheltee.
:Ich habe bereits meine Homöopathie Bücher gewälzt konnte aber nicht befridigendes finden.
:Was kann ich tun wenn der Fencheltee nicht hilft? Fasten kann ich sie nicht lassen, da sie eh schon unterernährt ist. Würden Kohletebletten zum entgiften helfen?
:
:Grüße
:Isis mit der Wäscheklammer :-)

Hallo Isis !

Siehe Mail von mir !

Ciao Wolf Peter
:
:

von Briard-Jutta(YCH) am 29. Dezember 1998 17:34

Lieber Wolf-Peter,

könntest Du bitte besagte mail veröffentlichen? Ich wäre wahnsinnig neugierig drauf!

Danke und liebe Grüße,
Jutta

von Wolf Peter(YCH) am 29. Dezember 1998 17:47

:Lieber Wolf-Peter,
:
:könntest Du bitte besagte mail veröffentlichen? Ich wäre wahnsinnig neugierig drauf!
:
grinning smileyanke und liebe Grüße,
:Jutta

Hallo Jutta !

Mail ist schon unterwegs !

Ciao Wolf Peter

von Sanne(YCH) am 29. Dezember 1998 21:00

Hallo,

herzlichen Dank an alle, die mir mit guten Ratschlägen und tröstenden Worten beigestanden haben. In der Aufregung ist es immer gut, die Meinung von Anderen zu hören.
Und nun das Wichtigste: Kira hat außer der Wunde am Vorderlauf wirklich nichts abbekommen, der Tierazrt meinte, sie hätte wirklich Glück gehabt.
Und weil wir die Wunde gleich so gut versorgt hatten, heilt sie auch gut ab und ab morgen brauchen wir keinen Verband mehr. Kira hinkt zwar noch ein bisschen und wir gehen keine gro0en Strecken, aber ansonsten hat sie den Vorfall schon wieder vergessen. Sie zeigt weiterhin keine Angst vor Autos oder vor der Straße.
An die Rescue-Tropfen habe ich in der Aufregung gar nicht gedacht, die hätten alle in unserem Rudel gut brauchen können (auch die Menschen und vor allem ich), aber wahrscheinlich denkt man daran nicht, wenn man selbst betroffen ist.
Also nochmals vielen Dank, ich hoffe, ihr hattet weniger aufregende Feiertage und wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr.

Erleichterte Grüße von Sanne

von Eckhard(YCH) am 30. Dezember 1998 13:10

Einer unserer Kurzhaarteckelwelpen wurde an einen älteren, sehr tierliebenden Menschen abgegeben. Bereits nach der ersten Hitze entwickelte diese Junghündin eine sehr starke Scheinträchtigkeit. Milchleisten und Ziezen wurden sehr groß und hart. Verunsichert durch viele "gut gemeinte" Ratschläge, möchte nun der Besitzer wissen, was ich von dem Vorschlag der Tierärztin halte, die Hündin zu kastrieren. Dies hätte den Vorteil, daß Folgeschäden wir Brust und Gebärmutterkrebs auszuschließen sind. Mir als Züchter fällt es nicht leicht hier das Urteil zu fällen.

Für ernstgemeinte Ratschläge bin ich dankbar.


Eckhard

von Briard-Jutta(YCH) am 30. Dezember 1998 18:31

Lieber Eckard,

ich würde nicht bereits bei der ersten Scheinträchtigkeit die Entscheidung zur Kastration treffen wollen - es sei denn, ich hätte eine solche ohnehin vor. Vor allem bei der ersten Läufigkeit ist die Hormonproduktion oft noch nicht ganz eingespielt, und es ist durchaus möglich, daß die Hündin beim nächsten Mal "ganz normal" läufig wird. Tritt die Scheinträchtigkeit jedoch wieder auf, halte ich einen solchen Schritt für sinnvoll.

Scheinträchtigkeiten sind leider keine Lappalie, sondern ein medizinisches Problem. Es liegt entweder eine Störung der Hypophyse oder der Eierstöcke oder Gebärmutter zugrunde. Abgesehen davon, daß sie für die Hündin eine enorme physische und psychische Belastung darstellt, hat eine Scheinträchtigkeit auch oft Gebärmutterentzündungen zur Folge.

Wenn der Hundebesitzer bereits beim Tierarzt war, hat er ihn ja sicherlich über die Fakten informiert und ihm Tips gegeben, wie er die akute Situation in den Griff kriegt. Hier noch ein paar (nach dem Motto "doppelt genäht hält besser", lach): Auf keinen Fall an den Zitzen und der Milchleiste herumdrücken, da dadurch die Milchproduktion noch mehr angeregt wird und Entzündungen auftreten können. Ist die Milchleiste geschwollen und heiß, kann er mit Tüchern kühlen, die mit Alkohol oder Calendula-Tinktur (die eh in jedem Hundehaushalt sein sollte) getränkt sind.Außerdem sollte er sämtliches Spielzeug, Kissen etc., eben alles, was sich als Welpen-Ersatz mißbrauchen läßt, wegräumen und unbedingt darauf achten, daß die Hündin sich nicht an ihren eigenen Zitzen bedient. Und ich würde in jedem Fall regelmäßig die Temperatur kontrollieren. Sowohl Fieber als auch (häufiger!) Untertemperatur können Anzeichen für Entzündungen sein. Macht die Hündin insgesamt einen schlappen, erschöpften Eindruck (evtl. mit Freßunlust) sollte er sich nicht scheuen, noch mal zum Tierarzt zu gehen.

Wenn der Besitzer nicht mit der Hündin züchten will, wird ihm die Entscheidung vielleicht nicht sooo schwer fallen. Natürlich ist eine Kastration ein ernstzunehmender Eingriff, aber langfristig bei weitem schonender für die Hündin als ständig auftretende Scheinträchtigkeiten. Übrigens bedeutet eine "echte" Trächtigkeit irgendwann NICHT, daß danach die Scheinträchtigkeiten aufhören. Wenn Du selbst züchtest, weißt Du, wie anstrengend eine Trächtigkeit mit Wurf für eine Hündin ist. Deswegen werden Hündinnen ja auch nicht bei jeder Hitze belegt (außer von gewissenlosen Hundevermehrern). Vorausgegangene Scheinträchtigkeiten wären aber fast vergleichsweise anstrengend, falls trotzdem ein Wurf geplant sein sollte.

Und vielleicht noch eine kleine "Entscheidungshilfe": Kastrierte Hündinnen erkranken nachweislich deutlich seltener an Gesäugetumoren. Gelegentlich (teilweise rassebedingt) tritt nach der Kastration Harnträufeln auf, das aber medikamentös erfolgreich zu behandeln ist. Bei manchen Hunderassen verändert sich die Fellqualität, was aber wohl keine Rolle spielt, da der Einsatz zur Zucht ja dann ohnehin wegfällt.

Liebe Grüße,
Jutta

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Hallo Dagmar, das mit dem weichen Stuhlgang ist bei Ronny schon öfters mal so, ich weiß aber nicht ...

  • Petvital Verminex von Canina

    Hallo Heike, : Habe heute im Zoohandel das Mittel Verminex Petvital von Canina erstanden. Es soll ...

  • Wenn Besuch kommt.

    Hi Tanja, das hatte ich auch schon mal, bei einem anderen Hund. Und plötzlich kamen Männer nur noch ...

  • Auf dem HP wird C+B salonfähig ABER.

    Hallo Heike, auch wenn Gina nicht so schnell die Prüfung macht, wie dieser andere Hund, na und? Dann ...

  • Flexi-Leine

    Hallo, : In Berlin. Ob meiner jagt, muß sich erst noch zeigen. Manche Airedale- Besitzer sagen daß ...

  • Totale Ignoranz

    Hallo Mecki, : : mecki: wenn ihr von der Übung spricht, in dem der Hundeführer eine lange Leine in ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren