Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Bernhard(YCH) am 25. Mai 1999 08:30
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Nutzers gelöscht!

von Meggie(YCH) am 25. Mai 1999 10:25


Hallo Manu,
ganz herzlichen Dank für Deine Infos - genau so etwas brauche ich, um die Leute
davon zu überzeugen, daß sie ihren Hund auf keinen Fall aufgeben dürfen,
ich hoffe, es klappt !

Ich überlege zwischenzeitlich auch, meinen eigenen Hund bei Tierarzt Schweda
vorzustellen, er hat ein steifes Kniegelenk und auf einer Seite HD.
Er kommt mit seiner Behinderung gut zurecht, aber durch die ständige Fehlbelastung
wird er natürlich immer stärkere Probleme mit den Hüften und der Wirbelsäule bekommen.
Ich weiß nicht, ob er Erfahrungen mit Kniegelenken oder sonstigen Gelenken hat, aber
ich werde mich auf jeden Fall mit ihm in Verbindung setzen.

Hast Du evtl. selbst eine Video-Aufzeichnung der RTL-Sendung vom 05.05.99. Ich
wäre sehr daran interessiert und würde gern eine Kopie (natürlich gegen Erstattung
sämtlicher Kosten) davon haben.

Ich habe meine Tierärztin zwischenzeitlich befragt, ob ihr die GI-Methode bekannt ist-
absolute Fehlanzeige. Dies hat mich sehr überrascht, offensichtlich wird die
Methode in Tierarztkreisen wohl mehr als Humbug abgetan.

Nochmals Danke !

Meggie

von Dobi-Manu(YCH) am 25. Mai 1999 11:08

Hallo Meggie,

: Hast Du evtl. selbst eine Video-Aufzeichnung der RTL-Sendung vom 05.05.99. Ich
: wäre sehr daran interessiert und würde gern eine Kopie (natürlich gegen Erstattung
: sämtlicher Kosten) davon haben.

Habe ich. Ich werde Dir gelegentlich eine Kopie ziehen lassen wenn ich etwas über den überraschenden Verlust meiner Dobermann-Hündin Maxi am Sonntag hinweg bin. Im Moment hab ich zu nichts Lust, das mußt Du verstehen.

: Ich habe meine Tierärztin zwischenzeitlich befragt, ob ihr die GI-Methode bekannt ist-
: absolute Fehlanzeige. Dies hat mich sehr überrascht, offensichtlich wird die
: Methode in Tierarztkreisen wohl mehr als Humbug abgetan.

Weniger als Humbug, sondern einfach aus Unkenntnis. Die Methode ist neu und einfach noch zu unbekannt.

Liebe Grüße
Dobi-Manu

von Philippe(YCH) am 25. Mai 1999 11:43

Liebe Manuela
ich bin Journalist und schreibe hin und wieder über Zuchtdefekte bei Hunden. Frage: Wird mit der Mutter und dem vater deines Hundesweitegezüchtet? Sind noch weitere Geschwister deines Hundes betroffen? Welcher Rasse gehört dein Hund an? Uber ein Mail von dir würde ich mich riseig freuen.
Gruss
Philippe








: Hallo
: Ich habe ein grosses Problem, denn mein Hund (4 Jahre, Rüde, 6kg) leidet seit drei Jahren an vererbter Epilepsie. Seit knapp 3 Monaten wird er mit Phenobarbital und Kaliumbromid behandelt. Die Dosis wurde mittlerweile auf 112.5mg Phenobarbital und 250mg Kaliumbromid erhöht. Die Anfälle sind zwar mittlerweile sehr viel schwächer, aber sie kommen dennoch täglich. Einschläfern möchte ich meinen Hund noch nicht, denn er hat trotz den Anfällen eine sehr hohe Lebensqualität und ist sehr lebendig und aufgestellt.
: Hat jemand von Euch eventuell ähnliche Erfahrungen oder Tips? Oder kennt jemand einen guten Tierneurologen, den ich kontaktieren könnte?
: Danke und liebe Grüsse

von Meggie(YCH) am 25. Mai 1999 13:49

: Hallo Manu,
: Habe ich. Ich werde Dir gelegentlich eine Kopie ziehen lassen wenn ich etwas über den überraschenden Verlust meiner Dobermann-Hündin Maxi am Sonntag hinweg bin. Im Moment hab ich zu nichts Lust, das mußt Du verstehen.
:
Ich hab's eben im Forum gelesen - es tut mir unendlich leid für Dich/Euch.
Ich glaube, jeder, der schon mal mit schwierigen Hunden zu tun hatte,
kann sich vorstellen, wie Dir zumute ist ! Du darfst Dich aber nicht in
Selbstvorwürden zerfleischen, das bringt nichts, außer noch mehr Kummer.
Du hast versucht, dieser Hündin ein gutes Zuhause zu geben, es war ein Risiko,
es hätte aber auch klappen können. Leider passieren im Umgang mit unseren Tieren
immer wieder Dinge, die sich unserem Einfluß entziehen. Manchmal haben wir einfach
Glück und es passiert nichts, manchmal ist das Schicksal einfach gnadenlos.
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft, um alles zu überwinden.


: Meggie
:

von Dani(YCH) am 25. Mai 1999 13:03

Die Tierärztin mit der Lasertherapie ist auch Heilpraktikerin. Zur Zeit bekommt Radar Doxyhexal wegen der Ehrlichiose (wichtig wegen Wirkstoff Tetracylin!!), Vitamin B Komplex + Diskicomp.

Für weitere Anregungen bin ich natürlich sehr dankbar.

Wir sind noch auf der Suche nach dem Medikament Romalon, daß die Fa. Robapharma, Basel aber nicht mehr herstellt (ich hatte dort schon angerufen). In der Schweiz und in Österreich kann es aber noch in Apotheken vorhanden sein. Diese Mittel soll sehr Wirksam sein, ist aber umstritten.

Krieg ich das hin mit der Lähmung? Ich mache Massagen, Gymnastik mit den Beinen und kleine Spaziergänge durch den Garten. Er steht schon besser, aber die Beine können keinen Schritt machen.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren