Fehlverknüpfung im Schutzdienst? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Fehlverknüpfung im Schutzdienst?

von Christina(YCH) am 17. Oktober 2000 06:41

Hallo zusammen,

da ich mit großem Interesse Alex Frage und die dazugehöringen Postings gelesen habe, stellt sich bei mir auch eine Frage.

Ist es möglich, dass ein Hund, der nur über den Beutetrieb gearbeitet wird, trotzdem eine Fehlverknüpfung mit dem Helfer verbindet?

Ein Beispiel: Meine Hündin (3 Jahre). Mit 1,5 Jahren haben wir mit ihr die SchH-Ausbildug angefangen. Was alle anderen hier beschrieben haben ist auch bei ihr eingetreten. Sie ist eindeutiger selbstsicherer und umgänglicher mit Fremden geworden.
Sie wurde ausschließlich über Beute gearbeitet, da ich sonst nicht mit ihr diese Ausbildung gemacht hätte, weil ich den Hund auch noch im Rettungsdienst einsetze.
so weit so gut.

Vor einigen Wochen haben wir sie mit der Beisswurst angereizt, die Wurst an ihr vorbei geworfen und der Anreizer ist in die andere Richtung gegangen. Daja hat jedoch ausschließlich den Mann fixiert und verbellt. Ist doch eigentlich ein Zeichen dafür, dass sie nicht Beutefixiert ist???
Durch den Rettungsdienst kann diese Verknüpfung nicht kommen, da sie da nur mit dem Ball spielt.
Danach hat sie sich aber ohne Probleme von der Person, die sie fixiert hat ins Platz legen und anfassen lassen. Aufgehört zu bellen hat sie jedoch auch dann noch nicht, weil sie sich in ihr Gekläff richtig reingesteigert hat.

Ist das Verhalten normal bzw. wodurch kann man es begründen?

Fragened Grüße

Christina

von Sören(YCH) am 17. Oktober 2000 08:17

Hallo Christina,

ist schwer zu sagen, ob der Hund nun in Bereichen arbeitet, die von Dir nicht gewünscht sind oder nicht. Wie ich bereits in meinen Postings zu Alexs Problem geschrieben habe, ist es für einen Helfer fast unmöglich nur in den reinen Beutebereichen zu arbeiten. Häufig versuchen sie es auch guten Gewissens, bringen aber aufgrund stiefer Bewegungen, Fixieren des Hundes und unrundes, manchmal inkonsequentes Arbeiten unbewußt sehr viele Wehrreize in die Arbeit. Leicht unsichere Hunde sind da sehr empfänglich für. Dieses Wehrverhalten, welches sie dann an den Tag legen wird dann über die Beute bestätigt. Das hat natürlich den Vorteil, das leicht unsichere Hunde sicherer werden, da sie lernen über das Wehrverhalten zu beißen, also bestätigt werden, und sie das Gefühl haben den Schutzdienst zu bestimmen. Trotzdem sind sie in der Regel noch weit davon entfernt den Helfer ernsthaft zu beißen.

Vielleicht ist es aber auch einfach nur ein erlerntes Verhalten. Sie hat gelernt den Helfer durch Bellen dazu zu bringen, ihr die Beute zu geben. Also fordert sie den Helfer weiter auf, auch wenn dieser die Beute schon längst nicht mehr hat.

Ist natürlich schwierig das aus der ferne zu beantworten, weil ich die Situation natürlich schwer beurteilen kann. Das wirst Du wohl eher können, ob es sich um ein aggressives, unsicheres, oder zum Spiel aufforderndes Bellen handelte...

Viele Grüße

Sören

von Christina(YCH) am 17. Oktober 2000 08:57

Hallo Sören,

ich glaube auch nicht, dass mein Hund jetzt zur reissenden Bestie wird...
Ich dachte allerdings, Hunde lernen sehr stark orts- und situationsbezogen. Also: Hundeplatz+Figurant+Ärmel=Schutzdienst

Aber dass, was ich also fehlverknüpfung bezeichnet habe, fand nicht auf dem HP statt und auch nicht mit mit dem Figuranten.

Also, was hat das Vieh denn da miteinander verwechselt???

Und vor allem, wie bekommen ich die "Macke" wieder aus ihr raus.

von Sören(YCH) am 17. Oktober 2000 09:24

Hallo Christina,

ich denke sie hat einfach gelernt durch Bellen die Beute zu fordern und hat das auch sehr konsequent getan. Natürlich kennt sie die Situation, und wenn sich der Helfer, oder wer auch immer versucht hat den Hund mit der Beißrolle anzureizen, eben "helferähnlich" bewegt hat, wird natürlich die im Schutzdienst erlernte Verknüpfung abgerufen. Die Situation wird wohl ähnlich gewesen sein. Dazu kommt vielleicht noch eine kleine Unsicherheit (neuer Helfer, der bewegt sich anders, bringt vielleicht keine eindeutigen Beutereize), und der Hund geht erstmal in die Defensive...

Was ich probieren würde: Langes Band an die Beißwurst, Helfer kaum noch Bewegungen zeigen und viiiieeeellll Beutebewegung in die Rolle, durch Schleudern, über den Boden ziehen, leichtes Rucken wenn der Hund eigebissen hat. Der Helfer hält den Hund etwas auf Distanz, dazu ist die Leine da. Also erstmal kaum Körperkontakt. Der Helfer muß so reizarm wie möglich arbeiten, dafür muß er mit der Rolle am Band so viel Aktion wie möglich zeigen.

Ist nur so eine Idee...

Viel Glück

Sören

von Christina(YCH) am 17. Oktober 2000 09:42

Hallo Sören,

gute Idee (deshalb haben wir sie auch gleich ausprobiert ;o)). Der Hund hat aber kaum noch auf die Beute reagiert, weil sie sich so da rein gesteigert hat. Wir haben jeglichen Augenkontakt vermieden. Als sie dann an die Beute gegangen ist, hat sie auf den kleinsten Ruck sofort wieder losgelassen und den Helfer fixiert und angebellt.

Die letzte Konsequenz für mich wäre, den SchH-Bereich ganz weg zulassen, weil ich das nicht so klasse finde...

von Sören(YCH) am 17. Oktober 2000 10:10

Hallo Christina,

kann ich nur sagen: WEITERMACHEN!!!! Mit einmal üben wirst Du das nicht hinbekommen. Vielleicht den Hlfer erstmal aus der Sicht stellen, oder selbst anfangen mit der Beute zu spielen und dann dem Helfer übergeben. Immer loben wenn sie in die Beute beißt und sofort tragen lassen. Der Helfer darf sich nicht provozieren lassen. Er kann sich sonst auch nur vor den Hund hocken und auf ebener Erde mit ihr spielen. Auch die "Eröffnung" muß stimmen. Langsam an den Helfer heranführen, der hock sich hin. Den Hund ruhig davor sitzen lassen. Dann ganz ruhig anfangen zu spielen, ohne zischeln oder irgendwelche bedrohlichen Gesten oder Geräusche. Aber von einmal üben bekommt man das nicht weg...

Viele Grüße

Sören

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Futter macht krank

    : Ich käme auch niemals nie auf die Idee, ein Kind in einen Berliner Kinderladen zu stecken... : ...

  • Frischfutter

    Hi Amelie, : warum ? Meinst Du jetzt Milch direkt, oder Joghurt usw. ? Milchprodukte (generell) und ...

  • Rohfutter

    : Gibt es zu Elvolve eine HP? Hast Du da eine Adresse? : Hi Kathi, im Moment gibts nur die ...

  • camping in nordholland gesucht

    : Hallo Ich habe ja nicht behauptet dass alle unfreundlich waren, es waren aber schon einige . Der ...

  • Hundemutter greift alle Menschen an

    Hallo Franzi, Wonda & Chili, danke für Deine Meldung. Es ist wirklich nicht auszudenken, was alles ...

  • Rhodesian Ridgeback

    Hallo Nadja, ich habe eine Rhodesian- Mix- Hündin die recht viel vom Rhodesian hat. Gut sie hatte ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren