Gute Hundeschule-wie erkennen? :: Hundesport & Freizeit mit Hund

Gute Hundeschule-wie erkennen?

von Nore(YCH) am 03. April 2003 11:38


: schau mal auf den link unten.

Petra, deine kolleginnen in deinem verband sind nicht ganz so von dir begeistert
wie du von dir selbst.

Warum wohl?
Kann das gar nicht verstehen!

Ihr lernt doch in eueren schulungen das selbe!
Münzt ihr das vielleicht
-jeder für sich-
anders UM???

Lg
Nore



von ClaudiaII(YCH) am 03. April 2003 12:05

Hallo Annabelle,

da stellst Du sehr viele Fragen, die man Dir eigentlich gar nicht pauschal beantworten kann, sondern gerade auch viele Fragen mußt DU Dir beantworten, wie Du es eben haben willst.

Meine Meinungen zu Deinen Fragen:

: a) MUSS die Hundeschule akzeptieren, wenn ich mit dem Clicker arbeiten will, oder kann sie sagen, das könne ich zuhause machen aber nicht hier?

Nein, muss sie meiner Meinung nach nicht akzeptieren.
:
: b) Kann ich mich weigern, etwas so auszuführen, wie sie das sagen? (Ich denke da ans Rumrücken und Drücken am Hund, also Hands-off)

Wenn es eine gute Hundeschule ist, wieso solltest Du Dich dann also weigern müssen, etwas so zu tun wie gewünscht?

: c) Dürfen sich die Hunde in einer guten Hundeschule begrüssen/beschnuppern oder eben gerade nicht?

Nein.

: d) Wird in der Hundeschule mit Belohnung gearbeitet? (Futter dabeihaben?) Oder dürfen sie das quasi verbieten?

Klar, wie soll denn sonst motiviert werden ohne Belohnung?? Aber was wie wann belohnt wird sollten sie einem schon vorgeben dürfen.

:

von Annabelle(YCH) am 03. April 2003 12:57

Hallo Heike!

: Schau mal auf den Link unten.
:
Danke für den Link, genau eine solche Page habe ich gesucht! Ich werde dir berichten, wie es war, wenn du magst.
Liebe Grüsse,
Annabelle

von Christina(YCH) am 04. April 2003 11:06

Hallo Annabelle,
ich finde eine gute Hundeschule oder einen guten Hundeverein (wo man auch sehr gut seinem Hund was beibringen kann) kann man nicht anhand
von ein paar wenigen Kriterien finden.Man muß sie sich anschauen und nicht nur wie sie mit fremden Hunden arbeiten sondern auch mit den Eigenen,sind das zwei verschiedene paar Schuhe würde ich mir Gedanken machen und nach fragen.Gut ist es auch immer andere Teinehmer nach ihrer Meinung zufragen.Was mir auch sehr geholfen hat, einen Verein nach anderen Vereinen (Hundeschulen) auszufragen, da bekommt man oft auch internes Wissen mit,man sollte die Informationen aber immer noch mal überprüfen und nicht ungesehen glauben.Ich wünsche dir noch viel Spaß bei der Suche und das du das beste für deinen Hund und dich findest.
Viele Grüße
Christina

von Doris(YCH) am 07. April 2003 15:19

Hallo Annabelle!
:
Schau mal hier nach:

www.4pfoten-2beine.de, dann unter "Hunde ABC" und dort unter Erziehung/Verhalten.


a) MUSS die Hundeschule akzeptieren, wenn ich mit dem Clicker arbeiten will, oder kann sie sagen, das könne ich zuhause machen aber nicht hier?

Natürlich kann die HUndeschule "ihren" Weg selbstbestimmen, aber würdest du wohin gehen, wo man einfach so kategorisch ablehnt??
:
: b) Kann ich mich weigern, etwas so auszuführen, wie sie das sagen? (Ich denke da ans Rumrücken und Drücken am Hund, also Hands-off)

Natürlich kannst du dich immer weigern. Wenn in irgendeiner Weise "Hand angelegt" wird am Hund, sollte dies zumindest sehr eingehend besprochen und erklärt werden, warum dies in dem Moment passierte.


: c) Dürfen sich die Hunde in einer guten Hundeschule begrüssen/beschnuppern oder eben gerade nicht?

Ich würde sagen ja, sowohl vor als auch nach dem Unterricht. Aber dass alleine wäre für mich KEIN Grund die Schule abzulehnen, falls dem nicht so ist, wenn ansonsten die Richtung stimmt.
:
: d) Wird in der Hundeschule mit Belohnung gearbeitet? (Futter dabeihaben?) Oder dürfen sie das quasi verbieten?

Ausbildung ohne jegliche Form der Motivation wirds kaum geben. Die Art sollte auf den Hund abgestimmt sein. Dass muss nicht immer Futter sein.
Motivation kann aber auch die Vermeidung von negativen Einwirkungen sein und spätestens da sollte man ganz genau hinschauen.
:
: Ich danke euch im Voraus für eure Antworten und Kriterien für eine GUTE Hundeschule. Vielleicht kennt ja jemand auch eine gute HP zu diesem Thema?
:

Grüsse Doris

von Franziska und Katia(YCH) am 21. April 2003 15:07

: Hallo Mark!

: Wenn Du weißt wie Du arbeiten willst, dann tut es vielleicht auch ein Verein. Hundeschulen sind oft autoritärer ausgerichtet. Es gibt ein Dogma. Im Verein hat man Mitspracherecht.

Wie bitte??? Kannst Du das mal näher erklären? Ich war mal in einem Verein, seitdem habe ich die Nase voll. Da wollte ich clickern, war aber damals, vor Jahren, noch nicht fit genug damit. Und es wurde immer komisch geschaut, wenn ich es versucht habe. Ahnung hatten die auch keine davon, aber schief gucken, das konnten sie schon. Und was bedeutet schon ein "Mitspracherecht", wenn alle einig sind, das es okay ist, an einem Hund herumzudrücken und zu -schieben, man selber aber, berechtigterweise, etwas dagegen hat. Da habe ich eher den Eindruck, dass dann ein ziemlicher Gruppenzwang dazukommt.

Was verstehst Du denn unter einer "autoritären Hundeschule"? Meine Freundin und ich leiten selber eine private Hundeschule. Es gibt da schon Prinzipien, und zwar "Kein Drücken und Schieben am Hund, kein Schlagen, kein Anraunzen, kein Leinenruck." Wenn Du das autoritär findest, dann okay, dann sind wir "autoritär"... Bei uns arbeiten wir mit Brustgeschirren, aber wenn ein Hund echt Probleme mit dem Geschirr hat (kam bislang nur einmal vor), dann darf er auch ein Halsband tragen. Wenn einer keinen Clicker benutzen möchte, den wir bei uns immer benutzen, dann kann er natürlich auch ein Lobwort nehmen. Aber die meisten sehen sowieso schnell, wieviel besser die Hunde auf den Click als auf das Wort reagieren.

Wir richten uns danach, welche Ziele ein Hundebesitzer mit seinem Hund hat. Wenn ihm "Platz" echt wurscht ist und er keine Lust hat, das zu üben, dann eben nicht. Wenn einer aber superexakt arbeiten möchte, weil er später mal eine BH mit Höchstpunktzahl hinlegen will, dann achten wir natürlich auch entsprechend auf Exaktheit.

Ciao, Franziska


:
: Gruß
: Mark
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Was ist ein Massenzüchter/Vermehrer ?

    Hallo, was ein Massenzüchter ist, sagt doch schon das Wort: jemand, der MASSEN von Hunden züchtet. ...

  • Begebenheit

    : Hallo Pat, : : also morgens zwischen halb fünf und sech treffe ich eher selten hei eher selten ...

  • Umweltreize für Welpen

    Hallo Elke, ich habe seit 2 Wochen einen Schäferhundwelpen. Habe auch viel gelesen und mir viele ...

  • Unberechenbar an der Leine

    Hallo dass dieses unerwünschte Verhalten erst jetzt mit 3 Jahren an den Tag gelegt wird ist nicht von ...

  • Ergebnis der Ausstellung

    Hi Tani, doch, genau das war ihre Intention, weil wir uns vorher so garnichts unter einer Ausstellung ...

  • Mini Schäferhund?

    Hallo Anne Habe beim Stöbern Deine Frage gelesen. Ich habe eine 2, 5 Jahre alte Sheltiehündin. Finde ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.349.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.839, Beiträge: 15.911.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren