Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Lucia(YCH) am 24. März 1999 15:48

Hallo Wolf Peter, erst einmal vielen Dank für die Antwort. Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich gebe das Cortison selbstverständlich auf ärztliche Anweisung. So auch Canosan. Niemals würde ich ein Medikamt wie Cortison ohne Absprache mit der Tierärztin geben. Auf eigene Faust gebe ich nur das Rhus tox., wobei ich nicht wußte, daß es neben dem Cortison keine Wirkung mehr entfalten kann. Was die Operation betrifft, kommt diese zur Zeit einfach nicht in Frage. Auch die Ärztin will dies Panja nicht zumuten, solange die Blutwerte nicht wieder völlig normal sind. Das ist auch in meinem Sinne, denn ich will Panja keinesfalls eine Operation zumuten, wenn doch noch irgendetwas in ihr steckt, d.h. die Entfernung der Milz nicht gereicht hat. Ich habe allerdings eine weitere Antwort (von Dobi-Manu) erhalten, die von einer sog. Goldimplantation spricht - dies soll helfen, aber ein leichterer Eingriff als eine Operation sein. Ich werde da mal nachhaken...

von Lucia(YCH) am 24. März 1999 15:59

Hallo Dobi-Manu, vielen Dank für Deine Antworten. Das mit der Goldimplantation fand ich sehr interessant. Ich habe heute schon zwei Mal bei dem Tierarzt angerufen, dort geht jedoch immer nur das Band an. Ich bleibe dran. Da ich mir noch nicht so viel darunter vorstellen kann, würde ich Dich gerne mal persönlich "anmailen". Mein Problem: ich kann nicht so sehr gut mit dem Computer umgehen, weiß nur das Nötigste. Deshalb finde ich Deine EMail Anschrift nicht...

von LIliana Boesel(YCH) am 24. März 1999 20:10


:Hallo Bettina,
vielen Dank für Deine Nachricht. Wenn man hört was Dein kl. Kerl so durchmachen musste geht es unserer Daisy eigentlich noch richtig gut. Wir setzen dem Futter jetzt auch Petzym zu und es hat sich wieder ziemlich normalisiert. Ab und zu hat sich mal Durchfall aber kein Vergleich zu dem was vorher war. Wir sind ganz glücklich darüber wir gut es unserem Hund nun geht und wie fit sie auch wieder ist. Es war schon ein ganz schöner Schock zu hören, daß Ihre Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet und sie hatte ja auch eine akute Entzündung und über 40 Fieber. So ein kl. Hund tut einem so unsagbar leid wenn er so krank jetzt. Jetzt fetzt Daisy wieder durch den Garten und hat auch wieder schön zugenommen. Ich wünsche und hoffe das es so bleibt und Euch wünsche ich auch das es gut weitergeht.

: :
: : Viele Grüße
: : Liliana Boesel
:
: Hallo, liebe Liliana,
:
: ich habe einen 3 Jahre alten Yorkie namens Billy, der ebenfalls an einer Pankreasinsuffizienz leidet. In diesen 3 Jahren habe wir schon einige sehr schlechte Tage gehabt mit wässrigem Durchfall, Blähungen, Darmgurgeln, Blut im Stuhl; eigentlich alles, was man sich vorstellen kann. Sind von einem Tierarzt zum anderen gelaufen und haben alles mögliche ausprobiert (Futter selbstgekocht mit Enzymen, Futter aus dem Supermarkt gekauft etc.). Billy hat ständig an Bauchspeicheldrüsenentzündung und Darmentzündungen/Magenreizungen gelitten. Durch Tablettengabe wurde es zwar immer wieder besser, hielt aber nicht lange an.
: Ich bin jetzt bei einer Tierärztin, die sehr feinfühlig mit ihm umgeht. Und ich muß sagen, daß es ihm jetzt seit ca. einem halben Jahr ohne Unterbrechung wirklich gut geht. Ich füttere Billy 3 x am Tag eine Magen-Darm-Diät S2 (Trockenfutter) von der Firma Canistar. Das beziehe ich über die Tierärztin. Es ist zwar teuer als das, was ich im Supermarkt kaufe, doch er verträgt es. Man muß dazu sagen, daß Billy eigentlich sehr verwöhnt war, durch selbstgekochtes Futter. Doch jetzt nimmt er es bereitwillig. Zusätzlich bekommt er von mir Petzym Pulver, das ist einfach notwendig. Ich füge der Portion Trockenfutter ca. einen Teelöffel kaltes Wasser hinzu und stäube das Pulver über und lasse es ca. 20 Minuten einziehen. Außerdem bekommt er von mir unterstützend homöopathische Mittel (Rat einer Tierhomöopathin), und zwar Leptandra compositum und Nux vomica Homaccord (aber als Injektionslösung in Ampullenform - das ist sehr wichtig, denn Hunde mit Pankreasinsuffizienz vertragen keine homöopathischen Mittel in Zucker oder Alkohol). Falls Du nähere Auskunft darüber wünscht, schreib mir. Ab und zu darf Billy auch mal einen Kauknochen haben, doch eher selten, da er darauf gleich mit einer Überproduktion von Magensäure reagiert. Alles in allem, für das was unser kleiner süßer Kerl schon alles durchgemacht hat, sind für uns die 6 Monate das größte Erfolgserlebnis. Allerdings sagt unsere Tierärztin, daß es immer wieder zu Krankheitsschüben kommt (richtet sich sicherlich nach Schweregrad der Erkrankung). Deshalb ist jeder kleine Erfolg, schon ein großer für uns. Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen. Würde mich freuen, von Dir zu hören.
:
: Bettina Merle
:
: :
:

von Dobi-Manu(YCH) am 25. März 1999 06:12

: Hallo Dobi-Manu, vielen Dank für Deine Antworten. Das mit der Goldimplantation fand ich sehr interessant. Ich habe heute schon zwei Mal bei dem Tierarzt angerufen, dort geht jedoch immer nur das Band an. Ich bleibe dran. Da ich mir noch nicht so viel darunter vorstellen kann, würde ich Dich gerne mal persönlich "anmailen". Mein Problem: ich kann nicht so sehr gut mit dem Computer umgehen, weiß nur das Nötigste. Deshalb finde ich Deine EMail Anschrift nicht...
:
Hallo Lucia,

sorry hab ich vergessen: Mittwochs - Keine Sprechstunde. Goldimplantation ist vollkommen harmlos und komplikationslos und könnte Deinem Hund bestimmt alles etwas leichter machen. Toller Nebeneffekt: Es bleiben keine Narben zurück da nur punktiert wird. Alles weitere per E-Mail.

Persönlich kannst Du mich anmailen wenn Du z.B. die Meldung von mir am 24.03.1999 aufrufst. Oben steht Meldung von Dobi-Manu am 24.03.1999. Einfach Dobi-Manu (wenn der Name unterstrichen ist kannst Du den Teilnehmer persönlich anmailen) anklicken und schon bist Du mit mir persönlich verbunden.

Ich geb Dir gerne weiter Auskunft

Liebe Grüße

Dobi-Manu

von Yvonne & Hexe(YCH) am 25. März 1999 08:37

Hallo "Medizinmänner und -frauen"! :-)))

Meine Hexe hatte letztes Wochenende Kontakt mit einem Weidezaun, der unter Strom stand. Sie hat kurz aufgejault, ist dann wie eine Irre erstmal sonstwo hin gerannt, kam dann aber gleich auf mich zu und hat bei mir Schutz gesucht (sah jedenfalls so aus).

Sind solche Stormschläge in irgendeiner Weise schädlich für den Hund? Ich habe gehört, daß Hunde nach so was schon ohnmächtig umgefallen sind.

Liebe Grüße

Yvonne und Hexe


von Randy(YCH) am 25. März 1999 08:57

Hallo,
ich hoffe mir kann jemand helfen bzw. Tips geben!

Ich habe ein Rottweiler-Mädchen, jetzt ca. 3 Jahre jung und sie
hat seit ca. 1 Jahr sogenanne epileptische Anfälle, allerdings
sehr unregelmäßig.

Beim ersten Mal war ich natürlich sofort beim Tierarzt, er gab mir
daraufhin LUMINAL 100, von denen gab ich ab sofort täglich 2 Stück
(1x morgens und 1x abends).

Ca. 1/2 Jahr danach kam der erste Anfall wieder, dann hatte
sie bis heute keine mehr. Doch seit ca. 1 Woche kommen diese
Anfälle am Tag 3x oder so, und das ca. 3 mal die Woche.

Mein Tierarzt riet mir die DOSIS um je 1/2 Tablette morgens und
1/2 abends zu erhöhen.

FRAGE !!!
---------

Was kann ich tun um meinen Hund irgendwie zu helfen.

Ich freue mich auf ein paar gute Ratschläge bzw. Hilfen !

Gruß RANDY


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Vernunft der Züchter

    : Hallo Antje Irgendwie reden wir dauernd aneinander vorbei, glaub' ich : Erst ging es um die ...

  • Öle und Krebs

    Hallo, vielleicht hilft Dir dieser Link. Er nimmt Bezug auf eine Studie, die eben diesen Zusammenhang ...

  • Happy dog

    : Gerade dieser Tage wollte eine Mondea mit : mir eine Cyper- Plauderei machen und war gekränkt, ...

  • Verkehrte Welt

    : Hallo liebe Forumsteilnehmer, : ich möchte Euch von folgenden seltsamen Erlebnissen ...

  • Wasser! nun Blasenverkühlung!

    hi eve! bin etwas neugirig! warum eigentlich nicht mit heissen wasser aufbrühen? danke lg tina

  • Unterschiede : Hunde Korea-Schlachttiere

    Hallo Pat, : nun sei mal nicht so:-)war nur als bild gedacht. War mir klar... : es sagt doch auch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren