Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Bettina(YCH) am 26. März 1999 17:21

Hallo Sabina,
vielen Dank für Deine Antwort. Daika liegt während der Fahrt, hält meist den Kopf nach unten. Nachdem sie erbrochen hat, rückt sie natürlich immer weiter weg (Ekel), bis sie dann nur noch in einer Ecke sitzt oder liegt. Apathisch, nervös oder jaulen tut sie überhaupt nicht. Sie hat auch überhaupt keine Angst vorm Autofahren, sie freut sich richtig und springt bereitwillig ins Auto. Auch nach der Autofahrt merkt man ihr überhaupt nichts mehr an. Und komischerweise bei Fahrten im Dunkeln erbricht sie überhaupt nicht. Freue mich auf Deine Rückmeldung!
Liebe Grüße, Bettina, Billy und Freundin Daika


von Bettina(YCH) am 26. März 1999 17:23

Hallo Brigitte,
ich danke Dir für Deine Rückmeldung. Ich habe schon einiges von Cocculus gehört. Meine Freundin wird es jetzt mal ausprobieren. Daika liegt während der Fahrt und verhält sich sehr ruhig. Angst vorm Autofahren hat sie ebenfalls nicht. Auch hinterher benimmt sie sich so, als wäre nichts gewesen. Und komischerweise bei Fahrten im Dunkeln erbricht sie überhaupt nicht. Das Buch von Dr. med. vet. G. Wolff kenne ich auch (ist ein älteres Buch). Laut einer Tierhomöopathin gibt es jedoch schon viele homöopathische Mittel die neu sind. Kennst Du noch mehr homöopathische Bücher für Hunde. Ich habe im amazon-Verlag ein Buch gefunden: „Der homöopathische Hundedoktor" von Barbara Rakow, 14,90 DM. Kennst Du das? Ich bin immer auf der Suche nach aktuellen homöopathischen Büchern. Leider ist meine Freundin nicht ans Netz angeschlossen, so daß ihr Euch nicht austauschen könnt. Falls Du aber irgendwelche Fragen oder Anregungen hast, kannst Du mir ein Mail schicken. Ich gebe es dann natürlich weiter.
Liebe Grüße, Bettina, Billy und Freundin Daika
E-mail: merle@planet-interkom.de

von Eva und Rio(YCH) am 26. März 1999 23:12

Hallo,
ich bin im Moment etwas ratlos. Meine 5-jährige Hovawart-Hündin Rio hat sich in der letzten Zeit verändert. Sie war zwar nie ein extrem lebhaft, hat aber immer gerne getobt und gespielt.
Jetzt hat sie sich stark verändert. Sie ist läufig, aber ihre Wesensveränderung ist schon länger zu bemerken. Wir haben ja jetzt schon einige Läufigkeiten mitgemacht, aber noch nie sind uns solche Veränderungen aufgefallen. Sie mag nicht mehr richtig toben, auch wenn sie immer vor mir steht, und ihre Beißwurst haben will. Außerdem, und das irritiert mich am meisten, folgt sie mir überall hin, auf Schritt und Tritt. Daß Hunde anhänglich werden, wenn sie läufig sind, weiß ich, und habe das auch schon bei Rio bemerkt. Aber im Moment bleibt sie nur noch schlecht alleine, was wir in den 5 Jahren bisher noch nie hatten. Sie jammert ohne richtigen Grund, und läßt mich nicht mehr aus den Augen, was auch für sie nicht so gut ist, da sie nicht mehr entspannt schlafen kann, weil sie ja immer aufpassen muß, wo ich bin. Letztlich scheint sie sich auch einfach nicht sohl zu fühlen, ihr Fell wird stumpfer, und sie sieht irgendwie "geknickt" aus.
Meine Frage ist eigentlich, ob man auch während der Läufigkeit eventuell mit Bachblüten helfen kann, denn ich leide natürlich mit, wenn ich sehe, daß es meiner Rio schlecht geht. Organisch ist alles in Ordnung, Blutuntersuchung haben wir erst vor kurzem gemacht, und richtige schmerzen scheint sie auch nicht zu haben. Es wirkt fast, als hätte sie Depressionen und wüßte auch nicht so recht, was mit ihr los sei. Richtig schmusen will sie nämlich auch nicht, nur immer in meiner Nähe sein. Diese Anhänglichkeit und Unruhe hat sie eigentlich noch nie gezeigt.
Oder ist es besser, ich warte einfach ab, ob sich ihr "Gemütszustand" von selber bessert?

Tschüß, ratlose Grüße,
Eva und Rio

von Peter(YCH) am 27. März 1999 06:41

Hallo,
Ich habe einen 9 Monate jungen AmStafford Terrier, bei dem auf´m
Rücken stellenweise Fell ausgegangen ist, ebenso pünktchenweise
im Nacken und ums Maul herum. Desse Stellen sind aber nicht mit Juck-
reiz verbunden. Die Tierärztin hat verdacht auf Demodikose, konnte
aber nach zweimaligen Hautabschaben keine Milben nachweisen.
Habe trotzdem die ChemoBombe "Ectodex" erhalten und möchte dieses
Zeug nur anwenden wenn der Befall sicher ist.
Vielleicht weiß jemand unter was mein "Maylo" leiden könnte
(z.B. Futter, Psychisch etc).
Im Nachenbereich ist die Haut gerötet, wobei das Fell im Nacken
weiß ist, Der Rücken ist gestromt mit mehreren blanken Stellen,
ca 2x4cm groß ohne rote Haut.
Allergie hat die Tierärztin ausgeschlossen, sie sagte es wäre untypisch
weil die Stellen wie Mottenfraß aussehen würden.
Beim Durchsuchen und Reinigen der Ohren wurde starke Verunreinigung und
Milbenbefall festgestellt. Kann es vielleicht damit zusammenhängen ??

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Meine Email: viper@bre.ipnet.de

von SandraW.(YCH) am 27. März 1999 09:16

Liebe Eva,

sicher kannst Du unterstützend Bachblüten geben, aber erst mal solltest Du versuchen rauszufinden, warum Rio so "deprimiert" ist.

Gab es irgendeine einschneidende Veränderung in letzter Zeit? Lass sie doch vom Tierarzt mal durchchecken. Vielleicht hat sie etwas, was nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Will Dir wirklich keine Angst machen, aber wenn Hunde sich so eindeutig verändern, muß das ja einen Grund haben.

Oder Du wartest erst mal die Läufigkeit ab und schaust dann, wie es ihr dann geht.

Liebe Grüsslis und alles Gute
Sandra

von Sabina(YCH) am 27. März 1999 17:12

Hallo!
Nach Deiner Schilderung bin ich auch der Meinung, Du solltest es mit Cocculus D6 probieren - wie von Brigitte beschrieben.
Neben dem Buch von Wolff gibt es noch ein sehr gutes von A.W. Westerhuis,
Homöopathie für Hunde, es ist ein Knaur TB. Dort steht auch einiges zum Thema Reisekrankheit.
Viel Erfolg mit Cocculus, Sabina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Selektion

    Grüß Dich Heinrich, interessant, was du da extrapolierst. Original geschrieben von HST das hat ...

  • Labradoodle

    Hallo, : Inzwischen gibt es einige GP, die bewiesen haben, dass sie durchaus sehr gute ...

  • vom jäger erwischt!

    Meiner meinung nach hat jeder hund einen gewissen jagdtrieb- manche mehr, manche weniger. das ...

  • Sterilisieren und kastrieren!

    Hallo, ich finde eine Sterilisation nun wieder Blödsinn. Beim Rüden sowieso. Wenn ich den kastriere, ...

  • Gemüse

    Hallo Conny, könnt Ihr mir bitte verraten, welches Gemüse Ihr Euren Hunden füttert? Gebt Ihr es roh ...

  • Leukose u. Lymphdrüsenkrebs b. Schnauzer

    : Unsere 11 jährige Schnauzer- Dame hat laut verschiedener TA Leukose bzw. Krebs. Die Lymphdrüsen sind ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren