Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Dobi-Manu(YCH) am 18. Mai 1999 10:00

: Bei meiner 5 Monate alten Yorkiehündin ist eine leichte "Patellar luxation" festgestellt worden (zieht hie und da mal das Beinchen hoch). Sie wird momentan mit homöopathischen Tabletten behandelt. Kann sie so jemals Agility machen, bzw. nach einer eventuellen notwendigen OP? Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wäre sehr dankbar.

Hi Karin,
Du weißt ja das ich auch einen Yorkie habe. Übrigens zeigt mein Yorkie schon zeitlebens dieses Phänomen (Beinchen hochziehen). Ich gestehe zu meiner Schande das ich dem nie größere Beachtung geschenkt habe und mein Yorkie nach wie vor alles tut und das obwohl zusätzlich zu 80% blind, und das immerhin schon 16 Jahre.
Ich weiß allerdings nicht ob es sich bei meinem Jerry um den gleichen Krankheitsverlauf handelt wie bei Deiner Jeannie.

Zieht Yeannie das Bein nur kurz hoch oder springt sie eine gewisse Zeit regelrecht auf drei Beinen? Dieses Verhalten kenne ich vermehrt von Jack-Russel-Terriern.

Mein Jerry zieht das Bein nur kurzfristig hoch.

Melde Dich nochmal und erklär mal genau wie sich das bei Jeannie äußert.

Liebe Kükengrüße von
Dobi-Manu

von Sabina(YCH) am 18. Mai 1999 10:00

Hallo! Ich habe bei meiner Hündin bemerkt, daß sie am Maul (außen am Übergang Lefzen/Fell, nur am Unterkiefer) Bläschen hat. Kennt das jemand, kann es möglicherweise eine Allergie sein oder sowas wie Herpes?
Danke für einen Rat, Sabina

von K. Keck(YCH) am 18. Mai 1999 10:47

Hallo,

ich würde zwar meine Hündin vor der ersten Läufigkeit kastrieren (außer
eventuell bei Riesenrassen),
aber es gibt eine "sichere" Alternative, die eine Bekannte praktiziert hat.
Sie ließ die erste Läufigkeit wegspritzen (mit Hormonen, auf Dauer sehr
ungesund - Tumorgefahr) und ließ sie dann einige Monate später kastrieren.
So war die Hündin schon "erwachsen", als sie unters Messer kam und das
Zusammenleben mit einem unkastrierten Rüden war auch kein Problem.

Viele Grüße

von daniela(YCH) am 18. Mai 1999 11:08

Hi!
Hormone spritzen halte ich nicht für allzu sicher, ich habe meinem Schwerenöter Linus mal zwei (!) Hormonspritzen geben lassen, in der Hoffnung, er würde die tollen Hundemädels in seiner Umgebung ignorieren : Fehlanzeige, Wirkung gleich Null!
Aber ich warte in jedem Falle, bis sie mindestens 2 Jahre alt ist, da müssen wir halt irgendwie durch. Es gibt doch bei der Läufigkeit nur einige wenige "gefährliche" Tage, welche sind das eigentlich?
Liebe Grüße
Daniela & Linus & Kim

von Baxter(YCH) am 18. Mai 1999 11:29

: Hallo! Ich habe bei meiner Hündin bemerkt, daß sie am Maul (außen am Übergang
: Lefzen/Fell, nur am Unterkiefer) Bläschen hat. Kennt das jemand, kann es
: möglicherweise eine Allergie sein oder sowas wie Herpes?

Hallo Sabina,

etwas aehnliches hatte ich bei meinem Kleinen im zarten alter von 6 Monaten
auch, waren weisse, blumenkohlartige Wucherungen an den Leftzen und an einer
Stelle am Zahnfleisch. Ein Besuch beim TA erbrachte die Diagnose "Warze" durch
ein spezielles, ansteckendes Virus (Papiloma oder so).

Der TA meinte, dass diese Wucherungen vermutlich nach einiger Zeit selber
verschwinden wuerden. Ich habe das dann mit einer Anti-Herpessalbe (Zovirax)
behandelt und nach ca. 2 Wochen verschwand der Spuk restlos.

Bei der Salbe musst Du aufpassen, die gibts in 2 Ausfuehrungen. Eine enthaelt
einen leicht aetzenden Stoff, der nicht auf die Schleimhaeute gelangen sollte.
Einfach mal den Apotheker Fragen.

Ciao Baxter

von Karin&Jeannie(YCH) am 18. Mai 1999 11:57

Hy Manu,

: Mein Jerry zieht das Bein nur kurzfristig hoch.
:
: Melde Dich nochmal und erklär mal genau wie sich das bei Jeannie äußert.

Dank Dir. Sie zieht es auch nur kurz hoch, wenn sie rennt, dann setzt sie mit besagten Pfötchen so 1-2 mal aus. Passiert halt nur manchmal, sonst läuft sie ganz normal.

Aber 2 Zwischenfälle hatten wir schon, nur ich weiß nicht ob das was mit dem Knie zu tun hat: Nach einem Tobspiel auf einer Wiese nahm ich sie an die Leine (Flexi), ging in der Meinung sie geht eh mit und dann dreh ich mich um liegt die da und leckt die Ballen von besagtem Beinchen. Ich gehe hin um nachzuschauen was los ist, plötzlich fängt sie an zu schreien und winseln zum Gotterbarmen. Immer das Pfötchen leckend. Müssen ganz arge Schmerzen gewesen sein weil die ist mir fast durchgedreht. Ich nahm sie dann mit Müh und Not auf den Arm, schnell zur Wohnung gehend weil sie immer noch schrie. Zu Hause dann begutachteten wir das Pfötchen genauestens und konnten absolut nichts finden. Damals schoben wir das auf Ameisen oder ähnliches, aber sie hüpfte nur auf 3 Beinen umher und der Spuk war genauso schnell vorbei wie er anfing (immer so nach 0,5 h). Beim zweiten Mal war es ähnlich nur nicht sooo schlimm und außerdem bei Regen, wo kein so ein Ungeziefer normal unterwegs ist.
Ich glaube jetzt schon, dass das alles was mit dem Knie zu tun hat. Anmerken will ich auch noch, dass Jeannie sehr wehleidig ist yawning smiley))

Liebe Grüße

Karin & Invalide

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren