Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Christine(YCH) am 15. September 1998 12:06

Liebe Eva,

leider kenne ich mich am Gebiet Katzenseuche auch nicht aus - jedoch wünsche ich Dir auf alle Fälle alles erdenklich Gute für Deine Hündin - ich hoffe, es wird alles wieder in Ordnung kommen.

Hoffende Grüße
Christine, Bonna und Bessy schicken auch ein gaaaaaaaaaaaanz großes Wau-Wau zur Besserung


von Wolf Peter(YCH) am 15. September 1998 12:50

:
:Hilfe,
:unsere Chihuahua-Hündin erbricht seit Sonntag und hat Durchfall.War Sonntag
:beim Tierarzt, Montag 4 Stunden am Tropf, liegt jetzt in der Uni-Klinik
:München am Tropf. Verdacht auf Katzenseuche.Zustand schwach, ober noch stabil.
:
:Wer hat sowas mal gehabt oder kennt sich aus!!
:Eva K. (nur noch ein Nervenbündel)
Hallo !
Frage mal bitte nach ob dein Hund Parvo-virus hat.
Ich haette mal einen Spaniel-Rüden. Der hatte Parvo-Virus bekommen
Stammt auch von den Katzen.
War auch in der Uniklinik München.
Hing auch mehr als 10 Tage am Tropf. Hat überlebt und 14 Jahre ist er
geworden. Uns wurde damals gesagt kritisch sind die ersten 7-10 Tage.
Um dich etwas zu beruhigen. Wir gehen bei ernsthaften Problemen auch
immer zur Uniklinik München und bis jetzt habe ich immer den Eindruck,
dass sie die Hunde echt gut behandeln und alles mögliche für die Hunde
tun.
Ich wünsche deinen Hund, dass Sie schnell über den Berg ist, und, dass du
Sie schnell wieder bei dir zu Hause hast.
Ciao Peter

von suki und maxi(YCH) am 17. September 1998 16:27

Hallo Hundefreunde,
meine Hündin hat sich gestern an der Pfote verletzt. Die Tierärztin meinte, sie solle die Stelle auf keinen Fall belecken, weil sich der Schnitt sonst entzünden könnte. Hab diese Aussage zunächst so hingenommen und nicht weiter hinterfragt bis mir die Lena-Dagmar vorhin eine Mail schickte, in der sie berichtete, ihr Tierart habe sogar empfohlen, Wunden "sauber"lecken zu lassen. Versteh ich nicht - was ist denn nun richtig? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß die Natur einen Mechanismus (Belecken von Wunden) vorsieht, der nicht sinnvoll, ja geradezu schädlich sein soll. Andererseits hab ich schon davon gehört, daß kleine Wunden sich durch Belecken entzündet haben.
Wer weiß mehr???
Grüße von
suki und maxi

von mecki(YCH) am 18. September 1998 07:12

Hallo Suki,

also unser Stall-Tierarzt rät auch immer, wenn´s machbar ist, die "Wunde" offenzu lassen, nachdem sie desinfiziert wurde. Sowohl beim Pferd als auch bei den Hunden. Hat bis jetzt immer problemlos funktioniert.
Anderseits raten die Tierärzte in der Tierklinik genau das Gegenteil, nämlich dicken Verband drauf.
Da soll mal einer schlau daraus werden ! Ich bin mal gespannt, welche Erfahrungen alle anderen hier damit gemacht haben. Los schreibt mal was....

tschüssi mecki

von Dagmar & Lena(YCH) am 18. September 1998 07:57

:Hallo Hundefreunde,

hier ist die Lena-Dagmar.

Wie Susi schon erzählt hat, hat mir der Tierarzt geraten mein Hund kann durch belecken die Wunde selber sauberhalten. Allerdings habe ich bei großem Schmutz nach Sapziergängen auch nachgeholfen. Es hat alles prima geklappt.
Ich denke es kommt auf die Art der Verletzung an. Lena hatte damals eine Schnittwunde im Ballen, die aber nicht mit der Straße in Berührung kam.
Es versteht sich von selber, daß ein Hund nicht an einer Operationsnarbe herumlecken darf.

Was meint ihr dazu ?

Viele Grüße
Dagmar

von Regine(YCH) am 18. September 1998 08:52

Hallo, Ihr Zwei,
ich denke, man muß das Wundenlecken auch vom Hund aus sehen. Die Hündin meiner Mutter hat ihre Wunden saubergeleckt und dann in Ruhe gelassen. Mirco hatte letztens nach der Gipsabnahme (er hatte sich das Hinterbein gebrochen) eine ca. pfenniggroße offene Stelle. Als wir die Praxis verließen, war die Stelle bereits Zweimarkstück-groß und kaum war Schorf drauf, hat er ihn wieder abgefressen. Verbände mit Heilsalbe schienen erst recht "appetitanregend" zu sein. Das einzige, was bei ihm bei Wunden hilft, ist ein großflächiger Verband mit Tabasco-sauce oder Pfefferöl an den Verbandrändern (nicht über der Wunde!!) Wenn er demnächst kastriert wird, muß er wohl so einen schicken Kragen tragen.

Viele Grüße und gute Besserung für Maxi,

Regine

P.S. Danke fürs Abstimmen auf der Hausfrauenseite.
Wer Yorkies Seite noch unterstützen möchte, schaut mal bei "Mitteilungen" unter der Meldung "Award". Danke!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren