Nochmal dissidenz"" :: Hundezucht & Hundeaufzucht

Nochmal dissidenz""

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 11. Februar 2001 14:51

Hi Birgit,

SEHR gut!!!!
Stimme Dir voll und ganz zu.
Ich babe beide Seiten kennengelernt: VDH und nicht-VDH. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Aber wirklich "spinnen" tut der VDH!
Was der VDH betreibt hat mit Verein nichts mehr zu tun - er zu einer "politischen" Institution geworden :-(((

Grüße
Kathi

von Kathi & 3 Akita(YCH) am 11. Februar 2001 15:00

Hi Cindy,

da ich selber einen Hund aus den USA mit AKC-Papieren habe und mich vorher über die Zuchtlage erkundigt habe, ist mir einiges bekannt.
ImAKC gibt es selbstverständlich absolut serlöse Züchter die alle Untersuchungen durchführen lasse, auf standardgerechte Zuchttiere achten usw.
Mit der Eintragung ist das so eine Sache. Man MUSS die Hunde nicht registrieren lassen. Rein theoretisch kann man in den USA einen Hund ohne Registrierung erwerben und noch Jahre später diesen (unter Einsendung von z.Z. 10 Dollar) gegistrieren lassen. Dann bekommt man die Papiere zugesandt.
Auch mit der Namensgebung ist es so eine Sache. In den USA gibt es das "A-B-C"-Gesetz nicht. Das heißt der erste Wurf muß NICHT mit A beginnen usw. Meine Züchterin z.B. gibt ihren "Show-Dogs" nur Namen mit "K" und den "Pet-Dogs" beliebige Namen. Daher ist es auch sehr schwierig eventl. Verwandtschaschtverhältnisse zu erkennen.
Auch muß in der Ahnentafel nicht der Zwingername des Züchters stehen. Es kann auch der Name des Käufers (sofern dieser einen Zwingernamen hat) in den Papieren stehen. Meist wird es aber so gehandhabt das bei darin auftauchen. Bei meinem Hund (stammt aus dem Zwinger "Kobu"winking smiley hätte es dann heißen können "Gemstone's Kancho of Kobu" (Gemstone ist mein Zwingername).
Gar nicht so einfach zu durchschauen. Züchter mit seriöser Zuchtstätte machen aber sp ziemlich alles Transparent. So gibt es z:b. eine Onlinedatenbank mit hunderten von Akita-Ahnentafeln im Internet. Welcher dt. Züchter veröffentlicht schon seine kompletten Abstammungsnachweise ;-)?

Grüße
Kathi

von Birgit(YCH) am 11. Februar 2001 15:27

:
: ich habe zu einigen amerikanischen Züchtern Kontakt, da bei uns so langsam aber sicher der Genpool zu eng wird, und wir andere Hunde brauchen.

Hallo Cindy,

könnte man den "Genpool" nicht auch mit Dissdidenz-Hunden im eigenen Land erweitern ? Muß man dazu "blind" in Ammiland kaufen ?

Habe selbst schon aus USA Hund importiert, habe eine Fax-Bestätigung der Züchterin, dass alle ihre Zuchthunde HD geröngt seien ! Als der Welpe in "Züchterqualität" bei mir ankam, konnte ich nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Plötzlich war es vorbei mit den ach so seriösen Zuchtmethoden der Züchterin. Als ich die Ahnentafel angefordert habe, war ersichtlich , dass in 4 Generationen nicht einmal ein Hund geröngt war. Das arme Tier wurde mit 5 Monaten (wegen Schreie, wenn er aufs Sofa wollte) geröngt, dieser Hund hatte gar keine Hüftpfannen ! Später erfuhr ich, dass die Züchterin in Europa einige Hunde verkauft hat, fast alle hatten auch HD. Bitte lasse Dir vor Import den OFA - Nachweis schicken, auch auf der Ahnentafel der Eltern ist , sofern geröngt, ein OFA / OVC eingetragen. Das wußte ich damals leider noch nicht.

Deshalb ist es mir lieber, zukünftig einen Hund aus Europa zu holen aus der Dissidenz, als mich in Ammiland zu orientieren. Sicher bin ich da an ein schwarzes Schaf geraten und es gibt auch tatsächlich seriöse Züchter dort. Der Rassestandard in USA ist zwar der Gleiche, aber die meisten Hunde sind zu groß für unsere Zucht und unterscheiden sich auch sonst wesentlich. Sicher ist das bei Deiner Rasse ähnlich, man braucht einfach mal neues Blut und daher verstehe ich die Ausgrenzung der Dissidenz-Hunde erstrecht nicht. Das ist nicht unbedingt zum Wohle der Rasse oder ?

Liebe Grüße
Birgit und die Werntaler


von Mina(YCH) am 11. Februar 2001 16:35

Hallo Cindy,
ich lebe seit sieben Monaten in USA. Die Hundezucht hier ist für mich noch undurchsichtiger als die Dissidenz smiling smiley. Doch ich kratze gerade mal an der Oberfläche. Hier wird querfeldein gezüchtet, das Land wäre ideal für Crossbreeding, doch man kreuzt sich ohne Plan in der eigenen Familie. Ich stehe auf Border Collie, es ist das Wesen, was es mir angetan hat. Hier sehe ich potenzielle Ausstellungshunde, die Ohren eingeklebt und oben mit einem Wollfaden zusammengebunden. Damit sie auch perfekt im Drittelknick sitzen! Der Hund am kurzen Zughalsband, damit er sich nicht so irre aufführt. Wenn er nach 30 Minuten aggressiv wird, bekommt er hinten eines drauf. Ein Ausbildungskurs für Showhunde im Ring, die Tiere laufen perfekt an der Leine, Schwanz und Kopf oben, doch wenn der Hintermann zu nahe kommt, wird sofort gekeift. Wesen? Hütetrieb? Keine Ahung, aber ist das Fell nicht perfekt? HD-Röntgen? Keine Spur. Das sind Hunde im und außerhalb vom AKC. Und ich verstehs einfach nicht.
Mina

von gaby(YCH) am 11. Februar 2001 16:39

Hallo Ellen,

das hab ich sehr wohl gelesen. trotzdem hältst Du den VDH immer noch für besser als die Dissidenz.

Ja, glaubst Du denn, die Dissidenzler züchten alle nur Mischlinge oder sonstwas?

Du wirst es nicht glauben, es gibt auch einige, die sich an den Rassestandard halten.

Ein schlechter Dissidenzler steht genausowenig stellvertretend für die schlechtigkeit der Dissidenz als ein guter VDHler für den Besseren VDH.

ist ja ein toller Trost, wenn ich einen kranken Hund hab mit anderen Eltern als in den papieren angegeben (weil eben mal ein anderer Rüde genommen wird), hauptsache, er sieht so aus wie die rasse aussehen soll.

Ich kenn auch die Anzeigen in diversen Zeitungen, wo irgendwelche Hundezuchten mehrere Rassen und Mischlinge anbieten (Hundezucht Gestüt Baccara, Irlerhof et.).

Schon mal auf die Idee gekommen, das diese Leute vielleicht einen eigenen Verein aufgemacht haben, weil sie sogar aus der seriösen Dissidenz rausgeflogen sind?

Da ist es natürlich besser, wenn der Rüde, der heimlich auf eine Hündin gelassen wird, wenigstens die gleiche Rasse hat. Na toll.

Nicht zu vergessen, das es natürlich Dissidenzler gibt, die gut sind, aber das sind NATÜRLICH nur Ausnahmen. Und im VDH sind die schwarzen schafe natürlich auch nur Ausnahmen.


Gruß, Gaby

von ellen(YCH) am 11. Februar 2001 17:33

hallo gabi,
ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich halte das gros der fci züchter für seriöser als das gros der dissidenzzüchter. ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
und wenn wir beide uns noch jahrelang schreiben, dies ist meine meinung!! und jeder nicht standardgerechte in der dissidenz gezüchtete hund der als rarität verkauft wird, bestärkt mich in dieser meinung. ein shiba mit runden augen bekäme in einem fci verein zuchtverbot. in der dissidenz wird er als rarität teuer verkauft. ein husky mit übergrösse bekommt in der fci zuchtverbot, in der dissidenz wird fleissig mit ihm gezüchtet. ein labbi mit zahnfehler bekommt in der fci zuchtverbot, in der dissidenz wird damit gezüchtet. und so lässt sich die liste beliebig lang über alle 400 in der fci vertretenen rassen und über 400 in der dissidenz PLUS vielleicht 100 NEUE RASSEN ""Spezialzüchtungen"" der dissidenz plus mischlinge mit papieren "superfettmegagrins" fortsetzen.
und da hilft es nicht, dass es eben auch eine daggi oder eine kathi oder, oder hier im forum gibt. denn die nehme ich deutlich aus,aber sie sind bestimmt nicht alleine die "dissidenz". ich glaube eben anhand dem was ich sehe und quer durch rassen höre, dass daggi etc. eben AUSNAHMEN!!!! sind.
liebe grüsse ellen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hund am Arbeitsplatz

    Hallo Marianne, schau mal unter www. tieresucheneinzuhause. de. In der letzten Sendung war ein ...

  • Leinenzwang im Feld?

    Hatte lange Zeit Streß mit dem zuständigen Jäger, weil ich Hundesport - also Fährten - mache. Sind ...

  • Blasenentzündung?

    Hallo Susi, so auf Anhieb schwer herauszufinden. Bei einer angehenden Blasenentzündung oder einer ...

  • Tolles Toller - Treffen

    Hi Tina, es war in Katwijk etwas unterhalb von Amsterdam. Die Organisation hatte ein Verein, dessen ...

  • Panik bei JRT

    Hallo Julia! Danke. Das mit den calming signals ist eine gute Idee. Werden wir beim nächsten mal ...

  • Rüde problematischer

    : hallo glücklicher, schön so etwas zu lesen. ich bin sicher ihr beiden macht das richtig herzliche ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 839, Beiträge: 11.885.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren