Prüfungsordnungen :: Rettungshunde

Prüfungsordnungen

von Sandra(YCH) am 26. April 2002 16:00

Hallo,
mich würde interessieren wie die Prüfungsordnungen in den einzelnen Staffeln/Verbänden aussehen!

Gibt es da irgendwo eine "Zusammenstellung"?

Oder könnt ihr mir sagen, wie sie bei euch ist?
Würde gerne wissen:
- welche Prüfungsarten es gibt
- wie die Zulassungen zur Prüfung sind
- Alter
und besonders für die Flächensuche:
- wieviele Personen zu suchen sind
- wie gross das Gelände ist
- wieviel Zeit man dafür hat
- und welche "Vorgaben" man hat.

Wenn ein Hund die Prüfung nicht besteht, was passiert dann?
Habe gehört, dass man beim DRK dann "gesperrt" wird.
Stimmt das?
Wie wird das bei anderen Staffeln/Verbänden gehandhabt?
Wäre super, wenn ihr mir was dazu sagen könntet.

Gruss,
Sandra

von Kaya(YCH) am 28. April 2002 01:30

Hallo Sandra!

Ich habe auch mal versucht, zumindest ein paar wichtige Eckdaten der verschiedenen POs zusammenzusuchen. Dachte, ich hätte auch bei Yorkie gefragt, finde es aber jetzt nicht, deshalb setze ich Dir nur einen Link zu einem anderen Forum, wo es ein paar Antworten gab.

: Oder könnt ihr mir sagen, wie sie bei euch ist?
: Würde gerne wissen:
: - welche Prüfungsarten es gibt
: - wie die Zulassungen zur Prüfung sind
: - Alter

Nach Zulassungskriterien war da leider nicht gefragt, auch nicht nach dem Alter.

: Wenn ein Hund die Prüfung nicht besteht, was passiert dann?
: Habe gehört, dass man beim DRK dann "gesperrt" wird.
: Stimmt das?

So wie ich es kenne, sind nur Hunde einsatzfähig, die die Prüfung auch bestanden haben, beim DRK soll es zusätzlich den Status "Prüfung bestanden, aber noch nicht einsatzfähig" geben.

Grüße, Kaya

von Andreas(YCH) am 28. April 2002 12:22

Hallo,

: : Wenn ein Hund die Prüfung nicht besteht, was passiert dann?
: : Habe gehört, dass man beim DRK dann "gesperrt" wird.
: : Stimmt das?
:
: So wie ich es kenne, sind nur Hunde einsatzfähig, die die Prüfung auch bestanden haben,

ja, so soll/muss es sein, leider gibt es schwarze Schafe unter den Staffeln.


:beim DRK soll es zusätzlich den Status "Prüfung bestanden, aber noch nicht einsatzfähig" geben.

Falsch, gibt es nicht.
Ich kenne eine Staffel, die die Hunde erstmals nach der 2. bestandenen Prüfung in Einsätze schickt, ist aber eine rein interne Regel.
Wer beim DRK die Prüfung bestanden hat, darf ab sofort in Einsatz.

Gruß
Andreas

von Sandra(YCH) am 28. April 2002 17:05

Hallo Kaya,
danke für die Antwort.
Ich dachte, dass hier viele Leute aus verschiedenen Verbänden/Staffel im Formun sind und die was zu ihren POs sagen könnten.
Ich habe im Netz vom BRK, ASB und von der Suchhundestaffel die Pos gefunden, aber ich denke es gibt noch viele andere.
Mal sehen, vielleicht kommt ja noch was.
Ich will übrigens nur für mich persönlich mal die Unterschiede sehen, ne PO hat in meinen Augen nichts mit der "Qualität" der einzelnen zu tun.
Lieben Gruss,
Sandra

von Andi(YCH) am 29. April 2002 09:52

Die RH-PO vom DRV:

Jeweils für die RH-Teams unbekanntes Gelände und Fremdpersonen.

Grundsätzlich bei allen Prüfungen wird die Führigkeit (Unterordnung einzeln oder in Gruppen) nach Ansage durch den Prüfer geprüft.

Während der Suche wird die Geräuschempfindlichkeit (Schuß) der Hunde überprüft.

Zulassungsvoraussetzung zur Trümmer- oder Flächenprüfung: bestandene Vorprüfung für Hunde ab 12 Monaten: 1000qm, 1 Person, Suchzeit 15 min.

Trümmersuche I (TrS I):4.000qm Trümmergelände, bis zu 2 Personen, Suchzeit: 30 min

Hauptprüfung Trümmersuche II (TrS II): 6.000qm Trümmergelände, bis zu 3 Personen, Suchzeit: 45 min

Flächensuche I (FlS I):50.000qm Fläche bis zu 2 Personen, Suchzeit: 30
min

Hauptprüfung Flächensuche II (FlS II): 100.000 qm bis zu 3 Personen, Suchzeit: 60 min

Wird eine Prüfung nicht bestanden, ist das RH-Team nicht einsatzfähig.

Gruß
Andi

von Sabine S.(YCH) am 29. April 2002 11:05

Hallo Sandra,

Ich kann Dir was über die PO des BRH erzählen:

: Würde gerne wissen:
: - welche Prüfungsarten es gibt

RH-Vorprüfung Fläche und Trümmer, RH-Hauptprüfung Fläche und Trümmer (jeweils Stufe A und cool smiley.

: - wie die Zulassungen zur Prüfung sind

Um zur Vorprüfung zugelassen zu werden, muß man erfolgreich eine Begleithundeprüfung (BH) nach AZG abgelegt haben, sowie an mehreren Lehrgängen (z.B. zum Thema Karte und Kompass und Funk, Such- und Einsatztaktik, Erste Hilfe, Trümmerkunde etc.) teilgenommen und diese im Leistungsheft eingetragen haben.

Zur Vorprüfung gehört ein Prüfungsteil Gewandtheit (8 Übungen, bei denen der Hund sene Geschicklichkeit auf Geräten bzw. seine Lenkbarkeit beweisen muß) sowie die Nasenarbeit, die identisch ist mit der Hauptprüfung Stufe A.
Unterschied: Die Vorprüfung wird nicht von einem offiziellen Leistungsrichter, sondern von einem Gremium aus Ausbilder und erfahrenen Hundeführern abgenommen.
Sie ist sozusagen als "Generalprobe" vor der Hauptprüfung zu sehen.

: - Alter

Für die BH: 15 Monate
Vorprüfung: 16 Monate
Hauptprüfung Stufe A: 18 Monate
Hauptprüfung Stufe B: 24 Monate

: und besonders für die Flächensuche:
: - wieviele Personen zu suchen sind

Hauptprüfung Fläche Stufe A:
2 Personen auf 15 000 - 20 000 qm (mindestens 50 % verdecktes Gelände). Gelände kann je nach Beschaffenheit auf das doppelte vergrößert werden. Zeit: 10 Minuten pro Opfer.

Stufe B:
25 000- 30 000 qm (kann auf das doppelte vergrößert werden, s.o.), 30 Minuten Zeit, 1 - 5 Versteckpersonen (der HF weiß nicht, wieviele versteckt wurden).

Trümmersuche:
Stufe A: 3 Personen, pro Versteckperson 10 Minuten Zeit.
Stufe B: 1-5 Personen (HF weiß vorher nicht, wieviele versteckt wurden), 40 Minuten Zeit.
Das erste Opfer muß nach spätestens 20 min. gefunden sein.


: Wenn ein Hund die Prüfung nicht besteht, was passiert dann?

Er darf nicht mehr an Einsätzen oder offiziellen Einsatzübungen teilnehmen, bis er eine bestandene Prüfung nachweisen kann.

Eine jährlich bestandene Prüfung ist die Minimalanforderung für die Einsatzfähigkeit.
Die Einsatzfähigkeit wird durch die jeweilige Staffel festgestellt und zuerkannt. Dafür können laut PO weitere Bedingungen gestellt werden, bzw. es kann auch ein Team mit bestandener Prüfung von der Staffel als nicht einsatzfähig erklärt werden.

Wenn Dich die IPO-R interessiert, also die internationale PO der IRO, die von allen der IRO angeschlossenen Verbänden und den meisten österreichischen RH-Organisationen anerkannt wird, dann schau mal unter dem angegebenen Link unter "Prüfungsordnung".

Grüße
Sabine S.



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Beschäftigung

    Hi. Meine beiden schlafen oder dösen. Sonst nix. Kauprodukte werden nur in meiner Anwesenheit ...

  • Nachdem die Diskussion schon läuft

    :Das sind nur zwei Beispiele, leider trifft das inzwischen mehr oder weniger stark auf alle Rassen ...

  • Hilfe b.Aufklärung ges! Aussie getötet

    Hallo Gesa, ich bin total erschüttert. Helfen kann ich leider nicht, aber ich hoffe, daß es ...

  • Epilepsie

    Hallo Patrick, ich verstehe den Satz - unser TA hat uns Zäpfchen gegeben für den nächsten Anfall - ...

  • Nochmal zum Thema Impfungen

    Hallo Merlino, wird denn eine Antikörperbestimmung gemacht??? Ich kann nur von mir ausgehen: ich bin ...

  • North American Sheperd?

    Hallo Melanie, Unten ist ein link zum amerikanischen Club dieser Rasse. Der Mini- Aussie ist von ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.259.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren