Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Rolf Gautschi(YCH) am 13. Mai 1998 09:54

Guten Tag Tina

:Ich denke, daß das Diskussionsforum Archiv gerade dafür da ist, um Unwissenheit über bestimmte Dinge aus dem Weg zu räumen.

Das ist richtig. Für den vorangegangegen Tonfall möchte ich mich entschuldigen.
Leider geht mir manchmal der Hut hoch, wenn ich Behauptungen lese, die
einfach nicht stimmen. So reicht so wenig Exspot gar nicht aus um wirksam
zu sein. Das Prinzip habe ich in der Antwort an Mecki beschrieben.

Dass mir der Kragen manchmal platzt hat auch andere Gründe. Ich bemühe
mich Programme zu entwickeln und die ganze Homepage so übersichtlich
und strukturiert wie möglich zu gestalten. Trotzdem tauchen immer wieder
dieselben Fragen auf. Aus diesem Grund habe ich eine sehr schnelle Suchroutine
installiert, die über wirklich alles in dieser Homepage Auskunft
gibt.


Leider werden solche Features zu wenig benutzt, ich weiss nicht woran es liegt.
Hier können Users ihre eigene Meldung wieder korrogieren (Editor), aber
nein, man hängt lieber einen Zusatz mit einer korrigierenden Meldung an.

Viele muten den anderen Lesern zu, den ganzen Vordialog nochmals lesen
zu müssen, bis die eigentliche Antwort erscheint. Dabei erscheint bei
jeder Antworteingabe mit roter Schrift die Bitte, man soll doch nur
die für die Antwort relevanten Texte stehen lassen.

Das sind alles Gründe die manchmal ausreichen, dass ich manchmal
etwas heftig reagiere.

Unter allen Umständen möchte ich eine Fundgrube verhindern, im Interesse
derer, die schnell und effizient Fragen stellen und antworten.

Viele Grüsse

Rolf


von Hans Thek(YCH) am 13. Mai 1998 09:53

Ich habe im Garten einige Igel, deren Kot von meinem Welpen (10-Wochen-Borderterrier) mit Leidenschaft gefressen wird. Was hält man davon, ist das für den Hund schädlich ?

Hans

von mecki(YCH) am 13. Mai 1998 10:47

Hallo Rolf, Sie schreiben

:Wichtig ist beim Auftragen der Lösung, dass der Hund während mindestens 24 Stunden nicht ins Wasser geht.

Gerade weil beide Hunde Wasserratten sind, achte ich darauf besonders. Da beide aber ständig unter Aufsicht sind, kann ich diesen Fall ausschließen.

:Möglichweise haben sich aber in Ihrer Gegend schon Zecken entwickelt, die gegen das Präparat resistent sind.

Das wäre meine Befürchtung. Dann hätte ich ein großes Problem.

:Exspot kann gegen Flöhe auch wirken.

Kein Floh hat je wieder meine Hunde belästigt, seitdem ich Exspot benutze, obwohl beide täglich Kontakt mit den übringen 2 Hofhunden haben, die leider voller Flöhe und Zecken sind.

:ich werde mich wieder melden wenn ich mehr erfahren habe.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe

:Knoblauch, das ist wissenschschaftlich belegt, hat weder auf Flöhe noch auf Zecken einen EInfluss.

Dazu fällt mir gerade ein: Auch Pferde bleiben -wenn auch seltener- von Zecken nicht verschont.
So kann man auch bei den Pferden Zecken finden, die Knoblauchgranulat bzw. -pulver zwecks Fliegenabwehr fressen bzw. durch´s Trinkwasser aufnehmen.
Dies bestätigt -zumindestens für mich- Ihre Aussage.

liebe grüße mecki


von mecki(YCH) am 13. Mai 1998 11:03

:Übrigens - frische Karotten sind da auch nicht schlecht. Die meisten Hunde mögen knackige Karotten...

Oh ja, meine beiden Hunde sind leidenschaftliche Karottenfan´s und im Reitstall fällt schon öfters mal eine für sie ab.

gruß mecki

von Rolf Gautschi(YCH) am 13. Mai 1998 11:26

Noch einmal einen guten Tag Mecki

Nach den soeben erhaltenen Auskünften vom Schweizerischen Serum und
Impfinstitut in Bern, kann eine Resistenz der Zecken ausgeschlossen
werden. Das Institut hat bis heute keine entsprechenden Meldungen
erhalten.

In vereinzelten Fällen würde sich das Präparat aber langsamer verteilen,
besonders bei dickbefellten Hunden. Konkret heisst das, es kann bis zu
72 Stunden dauern. Während dieser Zeit sollten die Hunde natürlich nicht
Baden gehen. Wichtig ist auch, dass die Lösung wirklich auf die Haut
aufgetragen und nicht einmassiert wird.

Viele Grüsse

Rolf

von mecki(YCH) am 13. Mai 1998 12:39

Hallo Rolf, Sie schreiben...

:In vereinzelten Fällen würde sich das Präparat aber langsamer verteilen,besonders bei dickbefellten Hunden.

Könnte ich bei Laika gut verstehen, aber Janosch hat eher seidig weiches Fell, viel aber dünn.

:Konkret heisst das, es kann bis zu 72 Stunden dauern. Während dieser Zeit sollten die Hunde natürlich nicht Baden gehen.

Gut zu wissen. Aber leider kann´s daran auch nicht liegen, weil wir absichtlich das Wasser mit beiden wegen der Wirkung gemieden haben.

: Wichtig ist auch, dass die Lösung wirklich auf die Haut aufgetragen und nicht einmassiert wird.

Ich denke, daß Auftragen und die Dosierung hab ich richtig gemacht.

Hm, so bleibt mir wohl nix anderes übrig, als nochmal beim Tierarzt zu fragen, ob wir evtl. 3 Ampullen pro Hund verwenden sollen bzw. doch auf ein anderes Mittel umsteigen müssen.

Janosch quält sich nämlich arg und probiert die Zecken abzubeissen bzw. abzukratzen, was das Herausdrehen der übrig gebliebenen Zeckenköpfe dann noch schwieriger macht. Laika merkt sie garnicht, so daß es bei ihr sehr einfach ist. Allerdings ist die Suche im Husky-Fell nicht immer ganz einfach. So liegt als morgens eine vollgesaugte abgefallene Zecke auf ihrem Schlafplatz.

Wenn sich eine Lösung findet, werd ich mich nochmal melden, bis dahin nochmals vielen Dank

mecki

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren