Medien-Hetze gegen Kampfhunde"" :: Hunde in den Medien

Medien-Hetze gegen Kampfhunde""

von Tharin(YCH) am 08. März 2000 12:49

Hallo!

: da bin ich wohl eine der Ausnahmen.

So sieht es wohl aus.

: Und ich werde ständig belächelt, weil warum rege ich mich denn darüber
: auf, ich habe doch ein Golden, die sind doch ungefährlich.

Siehst du. Genau deshalb scheint es noetig, dass immer mehr Rassen
verunglimpft werden. Worte mit sachlicher Information scheinen viele
wenig zu interessieren - wie du hier selbst bestaetigst.

: Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man versucht die Leute zu überzeugen
: das die Hundehalter (egal welche Rasse sie halten) zusammenhalten
: sollen und man weil man halt "keine gefährlich Rasse" hat nicht
: ernstgenommen wird.

Keine Angst. Haettest du eine "gefaehrliche" Rasse, wuerdest du sicher
ebenfalls oft nicht ernst genommen: "Ist ja klar, dass du "deine" Rasse
verteidigst."

: Ich habe solangsam das Gefühl ich rede nur gegen Wände an, weil keiner
: das hören will.

Jo.


: Es gibt keine gefährlichen Rassen und ich finde es auch nicht gerade
: toll, wenn jeder sich jetzt freut, das die Rasse xy vielleicht auch
: mal dran ist. Glaubst Du damit erreichen wir was.

_wir_ erreichen damit natuerlich nichts. Aber ich hoffe, die Presse
erreicht damit was, naemlich das Gegenteil dessen, was provoziert wird.
Ich hoffe, dass wenigstens dann ein Zusammenhalt entsteht.
Bedauerlicher Weise fehlt der im Moment noch an allen Ecken und Enden.
Einerseits ist es vielen "Liebhundhaltern" recht egal, was mit
"Kampfhunden" passiert, solange es ihren Hund nicht betrifft.
Andererseits verlachen sich die Besitzer grosser Hund ueber die
"Klobuersten" anderer etc.
Sehr schade. Aber es erscheint mir, dass da nur ein Druck von aussen
hilft, auch weniger engagierte Hundehalter zu erreichen.

: Und ich kenne genügend Labbi und Golden-Besitzer die meiner Meinung
: sind, und nicht mit in das Horn blasen.

Ich kenne nur welche, die sich kein bisschen betroffen fuehlen und
natuerlich dann, wenn man drueber redet, brav mit dem Koepfchen nicken.
Und dann wartet man ein Weilchen und - schwupp - kommt Geblubber von
wegen in der Zeitung habe ja schon wieder von so einem schlimmen Pit
Bull/Rottweiler/ ein Artikel gestanden. Es
gaebe alt schon viele, die einfach unberechenbar seien. Na super!

Ganz viel freue ich mich natuerlich auch, wenn Bullis als Pit Bull
bezeichnet werden wie das einst RTL oder Sat1 tat.

: Ich freue mich zumindest nicht darüber, daß immer mehr Rassen auf dem
: Plan stehen und hoffe das man vielleicht eines Tages es doch noch
: schafft, daß dieser sog. Rassenkatalog abgeschafft wird.

Ich freue mich dann, wenn es keinen "Plan" mehr gibt.
Nur schau dir an, wie lange das schon geht. Glaubst du im Ernst, dass
auf einmal die vielen Leute, die sich bisher nicht interessierten,
dafuer interessieren, ohne dass "ihre" Rasse angegriffen wurde?

: Anja (mit Branca, die "leider" kein anerkannter gefährlicher Hund ist)

Siehst du mal, jetzt koennte ich dir genauso schoen einen Strick drehen
aus dem "leider".

Tharin

von Gaby(YCH) am 08. März 2000 12:33

Hallo Anja!

Ich glaube so wie uns geht es vielen Hundehaltern. Aber leider sind die Menschen viel zu egoistisch, als das sie ein Stückchen zurückstecken, nur um einem anderen zu tolerieren.

Und das die Politik und die Medien dieses Thema ausschlachten hat ja auch Gründe. Das lenkt von anderen Themen ab. Und die Wahlen wollen gewonnen werden.
Gibt es nicht andere Sachen, mit denen man sich beschäftigen sollte? Zum Beispiel der Qualzucht? Aber ich schweife ab.

Manchmal habe ich den Eindruck, daß Hunde mit kurzem Fell eher als „Kampfhunde" abgestempelt werden als langhaarige Rassen. Oder wenn „Deutsch" vor der Rassebezeichnung steht, dann ist es ein bedauernswerter Einzelfall.

Klar von Kommissar Rex wird ein positives Bild über den DSH in den Medien geprägt. Aber wieviele Leute sind mit ihren Hunden (egel welche Rasse) so überfordert, daß die armen Tiere im Tierheim landen. Und da sitzen verhältnismäßig viele Schäferhunde oder Schäfermischlinge, die keiner haben will.

Wirklich, soll man jetzt spezielle Rassen mit hervorragenden Eigenschaften ausrotten? Der Dobermann und der Rottweiler zählen genauso zu den Schutzhundrassen wie der Deutsche Schäferhund. Aus allen drei Rassen könnte man „Kampfhunde" rekrutieren.

Liebe Anja, ich hoffe, daß Du mit Deinem Hund nicht auch noch erfahren mußt, daß ein Golden (Du hast doch einen?) zu irgendetwas Negativen abgestempelt wird.
Und ich bin froh darüber, daß es noch so vernünftige Hundefreunde gibt, die sich auch für eine Rasse stark machen, die sie nicht halten.

Viele Grüße


Gaby

von Jule(YCH) am 08. März 2000 13:20



:
: Ich kenne nur welche, die sich kein bisschen betroffen fuehlen und
: natuerlich dann, wenn man drueber redet, brav mit dem Koepfchen nicken.
: Und dann wartet man ein Weilchen und - schwupp - kommt Geblubber von
: wegen in der Zeitung habe ja schon wieder von so einem schlimmen Pit
: Bull/Rottweiler/ ein Artikel gestanden. Es
: gaebe alt schon viele, die einfach unberechenbar seien. Na super!

Ich bin Labrador-Besitzerin und nicke nicht nur brav mit dem Köpfchen, sondern ich habe eine eigene Meinung. Die kannst du hier ja auch oft genug lesen!!!
Jule

von Tharin(YCH) am 08. März 2000 14:47

Hallo!

: Ich bin Labrador-Besitzerin und nicke nicht nur brav mit dem Köpfchen,
: sondern ich habe eine eigene Meinung. Die kannst du hier ja auch oft
: genug lesen!!!

1. Ich wuerde dich nicht als Bekannte einordnen. smiling smiley
2. Du bist interessiert. (Zum Bezug s. meine Meldung.)

Ansonsten: Danke fuer dein Engagement.

Tharin

von Jule(YCH) am 08. März 2000 15:00

Hey Tharin!
Das sollte kein angriff gegen Dich esin. wenn du es so aufgefaßt hast, tut es mir leid!
Ich wollte Dir nur beweisen, daß es auch Schmusehundhalter gibt, die sich trotzdem über Kampfhund-Vorurteile aufregen!!!
Jule

von Tharin(YCH) am 08. März 2000 15:06

Hi!

: Das sollte kein angriff gegen Dich esin. wenn du es so aufgefaßt hast,
: tut es mir leid!

Ach Gott, ne, hab ich wirklich nicht.
Totzdem bist du keine Bekannte. tongue sticking out smiley
Und interessiert bist du auch schon jetzt, oder?

: Ich wollte Dir nur beweisen, daß es auch Schmusehundhalter gibt, die
: sich trotzdem über Kampfhund-Vorurteile aufregen!!!

Da habe ich gar keinen Zweifel. Genauso wenig wie an der Sache, dass es
Leute gibt, die gerne einen wirklich gefaehrlichen Hund haben.
Aber das ist eben nicht die Mehrheit - bei beiden Varianten nicht.
Beim einen leider, beim anderen zum Glueck.

Tharin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welche Rasse?

    Sehr viele Tierheime geben ja nur Tiere an Leute mit Haus und Garten ab. Dem stimm ich zu obwohl ...

  • Arthrose bei herzkrankem Hund

    Hallo Cathy, vielen Dank für deine ausführliche Email. Anscheinend ist es unterschiedlich, die ...

  • Stachel, TT und Co + Wirkung

    Hallo Tina! Ohne Grundsätzliches wird sich so eine Frage kaum beantworten lassen. :-) Zum einen ist ...

  • Nachfragen zu Barf

    Hi Steffen, : Wenn ich jetzt auf besagter Seite nachlese soll ich letztlich ebenso für die Hunde ...

  • Halti

    Hallo Tom, ich habe bei unserer Mischlingshündin das Halti benutzt, weil sie immer wie verrückt ...

  • schon gelesen?

    Hi Yna, : vor allem weil in den letzten zwei Dritteln genau das Gleiche drin steht wie im ersten ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren