Medien-Hetze gegen Kampfhunde"" :: Hunde in den Medien

Medien-Hetze gegen Kampfhunde""

von Franziska(YCH) am 13. März 2000 22:05

Hi Tharin,

ich denke mal die Speichelprobe haben von der gebissenen Frau genommen.
Ich hoffe, meine Vermutung ist nicht allzu herzlos ;o).

Bis dann

Franziska

von Franziska(YCH) am 13. März 2000 22:15

Hi Iris,

: Ja.
: Nur war das nicht Thema hier im Forum.
: Ausgangspunkt war wohl u.a. dieser Vorfall mit der alten Dame, wenn ich mich recht erinnere.

Wird zwar jetzt zu ner Grundsatzdiskussion, aber...
Wenn du das so genau nimmst, ist das Thema auch nicht der Vorfall mit der alten Dame, bzw. um die alte Dame zu trauern, sondern das Thema ist die Medienhetze. Zumal viele auch gesagt haben, daß sie schlimm finden, was da passiert ist.

: Aber sie ist umgekommen, und das scheint manchen von Euch eher weniger wichtig zu sein als die Diskussion um die Diskriminierung von bestimmten Hunderassen.

Warum nicht? Schließlich ist hier, denke ich, kaum einer persönlich von dem Tod der Frau betroffen, von der Diskriminierung aber schon.

Wenn ich die threads hier lese, geh ich davon aus, das keiner es toll findet, daß die Frau totgebissen wurde. Und wenn alle einer Meinung sind, braucht man doch nicht drüber zu diskutieren.

Franziska



von Stefi(YCH) am 07. April 2000 19:56

: Hallo!
: Ich denke mal, ihr habt auch alle im Fernsehen die Berichte von dem Rottweiler gesehen, der die Rentnerin totgebissen hat. Schlimme Sache und sowas darf nicht passieren.
: Aber was mich tierisch aufgeregt hat, war die Bericht erstattung der Medien. Auf RTL kam ein Bericht, in dessen Verlauf ein Rottweiler gezeigt wurde, der mit einer etwa Kindsgroßen Strohpuppe spielt. Der Rottweiler schüttelt in diesem Video die Puppe, was von den Reportern eindeutig als brutal und bösartig dargestellt wurde.
: Dabei hat doch dieser hund ein ganz normales Verhalten gezeigt. Ich besitze mittlerweile meinen dritten Labrador, alle waren grundgütige Hunde, die keiner Fliege etwas zu leide tun würden, aber alle haben auf genau dieselbe Weise mit gerartigem Spielzeug gespielt. Ich habe einen Stoffhund, der etwa Cocker-Spaniel groß ist und mit diesen haben alle drei Hunde in der gleichen Weise gespielt wie besagter Rottweiler. Genauso schüttelt mein Hund Socken und Schuhe. Ich denke ihr kennt das alle auch von euren Hunden.
: Versteht mich bitte nicht falsch. Ich finde diesen Vorfall schrecklich und denke das so was in Zukunft verhindert werden muß.
: Aber diese Hetzte der medien führt doch bald dazu, daß jeder Hund, der an einem großen Spielzeug zieht und dieses schüttelt von Laien als bösartig abgestempelt wird!!!
: Wie seht ihr das?
: jule

von Stefi(YCH) am 07. April 2000 20:08

: : Hallo!
: : Ich denke mal, ihr habt auch alle im Fernsehen die Berichte von dem Rottweiler gesehen, der die Rentnerin totgebissen hat. Schlimme Sache und sowas darf nicht passieren.
: : Aber was mich tierisch aufgeregt hat, war die Bericht erstattung der Medien. Auf RTL kam ein Bericht, in dessen Verlauf ein Rottweiler gezeigt wurde, der mit einer etwa Kindsgroßen Strohpuppe spielt. Der Rottweiler schüttelt in diesem Video die Puppe, was von den Reportern eindeutig als brutal und bösartig dargestellt wurde.
: : Dabei hat doch dieser hund ein ganz normales Verhalten gezeigt. Ich besitze mittlerweile meinen dritten Labrador, alle waren grundgütige Hunde, die keiner Fliege etwas zu leide tun würden, aber alle haben auf genau dieselbe Weise mit gerartigem Spielzeug gespielt. Ich habe einen Stoffhund, der etwa Cocker-Spaniel groß ist und mit diesen haben alle drei Hunde in der gleichen Weise gespielt wie besagter Rottweiler. Genauso schüttelt mein Hund Socken und Schuhe. Ich denke ihr kennt das alle auch von euren Hunden.
: : Versteht mich bitte nicht falsch. Ich finde diesen Vorfall schrecklich und denke das so was in Zukunft verhindert werden muß.
: : Aber diese Hetzte der medien führt doch bald dazu, daß jeder Hund, der an einem großen Spielzeug zieht und dieses schüttelt von Laien als bösartig abgestempelt wird!!!
: : Wie seht ihr das?
: : jule
: Hallo Jule!
Ich habe selbst zwei Boxer welche mittlerweile ja von Laien auch als Kampfhunde abgestempelt werden.Diese beiden Rassen, die du aufführst kannst Du absolut nicht miteinander vergleichen.Der Rottweiler ist ein Wachhund und hat ein ganz anderes Naturell als der grundgutmütige Labrador.Ein Rottweiler hat ein ganz anderes Beuteverhalten als deine Labradors und aus Spiel wird auch schnell ernst. Im Wolfsrudel wird nicht aus Spass sondern immer zweckbezogen gespielt(jagen,kämpfen,Rangordnung)Spiel läuft bei Wölfen und oft auch bei Hunden fließend in Ernst über.Man sollte die einzelnen Hunderassen nicht verallgemeinern. Apportierhunde sind nicht zum beschützen oder bewachen eingesetzt worden . Ein Kangal wird ja auch nicht zu einem Blindenhund.Gruß Stefi

von Tharin(YCH) am 07. April 2000 23:47

Hallo!

: Ich habe selbst zwei Boxer welche mittlerweile ja von Laien auch als
: Kampfhunde abgestempelt werden.Diese beiden Rassen, die du aufführst
: kannst Du absolut nicht miteinander vergleichen.Der Rottweiler ist ein
: Wachhund und hat ein ganz anderes Naturell als der grundgutmütige
: Labrador.

Wo ordnest du da deine Boxer ein?

: Ein Rottweiler hat ein ganz anderes Beuteverhalten als deine Labradors
: und aus Spiel wird auch schnell ernst.

Also grade den Molossern sagt man doch gerne nach, dass sie wunderbar
zwischen Ernst und Spiel unterscheiden koennen.

Ausserdem wirst du wohl kaum behaupten wollen, dass der Hund im Spiel
auf einmal auf die Idee kommt, er koenne ja jetzt mal ernsthaft
zubeissen, weil er nun mal eine Rasse sit, die als Wachhund ihren
Ursprung hat. (Wobei der "alte" Rottweiler meines Wissen auch vor allem
als Viehtreiber eingesetzt wurde.)

: Im Wolfsrudel wird nicht aus Spass sondern immer zweckbezogen
: gespielt(jagen,kämpfen,Rangordnung)Spiel läuft bei Wölfen und oft auch
: bei Hunden fließend in Ernst über.

Oh, dann hab ich ja enormes Glueck,d ass mir das noch nie passiert ist.

: Man sollte die einzelnen Hunderassen nicht verallgemeinern.

Aber echt! Schau dir mal an, wo du grade die Rottweiler so reingestampft
hast.

: Apportierhunde sind nicht zum beschützen oder bewachen eingesetzt
: worden . Ein Kangal wird ja auch nicht zu einem Blindenhund.

Weil er dummer Weise den Blinden zu Tode "spielen" koennte sicherlich.
winking smiley


Tharin

von Stefi(YCH) am 12. April 2000 19:00

: Hallo!
:
: : Ich habe selbst zwei Boxer welche mittlerweile ja von Laien auch als
: : Kampfhunde abgestempelt werden.Diese beiden Rassen, die du aufführst
: : kannst Du absolut nicht miteinander vergleichen.Der Rottweiler ist ein
: : Wachhund und hat ein ganz anderes Naturell als der grundgutmütige
: : Labrador.
: Lieber Tharin
Es hat überhupt keinen Sinn sich bei diesem brisanten Thema selbst den Sündenbock zuzuschieben, sondern die Hundehalter sollten doch zusammenhalten und sich nicht gegenseitig deren Meinung vorzuhalten und sie umerziehen zu wollen.Mir ging es nur gegen den Strich, das sich die Jule wundert, das sie 3 so kinderliebe Labradors hat oder hatte , die aber sowieso sehr menschenfreundlich sind. Sie sind zum apportieren und zum arbeiten mit dem Menschen gezüchtet. Der Wachhund Rottweiler ist dazu gezüchtet Eigentum zu verteidigen und den Menschen zu beschützen. Ich würde niemals meine Hand dafür ins Feuer legen, das mein hund niemanden beißt, denn ein Hund ist ein Hund und kein vierbeiniger Mensch.
Gruß Stefi
: Wo ordnest du da deine Boxer ein?
:
: : Ein Rottweiler hat ein ganz anderes Beuteverhalten als deine Labradors
: : und aus Spiel wird auch schnell ernst.
:
: Also grade den Molossern sagt man doch gerne nach, dass sie wunderbar
: zwischen Ernst und Spiel unterscheiden koennen.
:
: Ausserdem wirst du wohl kaum behaupten wollen, dass der Hund im Spiel
: auf einmal auf die Idee kommt, er koenne ja jetzt mal ernsthaft
: zubeissen, weil er nun mal eine Rasse sit, die als Wachhund ihren
: Ursprung hat. (Wobei der "alte" Rottweiler meines Wissen auch vor allem
: als Viehtreiber eingesetzt wurde.)
:
: : Im Wolfsrudel wird nicht aus Spass sondern immer zweckbezogen
: : gespielt(jagen,kämpfen,Rangordnung)Spiel läuft bei Wölfen und oft auch
: : bei Hunden fließend in Ernst über.
:
: Oh, dann hab ich ja enormes Glueck,d ass mir das noch nie passiert ist.
:
: : Man sollte die einzelnen Hunderassen nicht verallgemeinern.
:
: Aber echt! Schau dir mal an, wo du grade die Rottweiler so reingestampft
: hast.
:
: : Apportierhunde sind nicht zum beschützen oder bewachen eingesetzt
: : worden . Ein Kangal wird ja auch nicht zu einem Blindenhund.
:
: Weil er dummer Weise den Blinden zu Tode "spielen" koennte sicherlich.
: winking smiley
:
:
: Tharin

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren