Dominanz oder krank ? Brauche Hilfe! :: Hundeerziehung + Soziales

Dominanz oder krank ? Brauche Hilfe!

von Yvonne(YCH) am 12. Mai 2001 22:42

..haben meiner Meinung nach Hunde im Bett nichts verloren.
:
: Viele Grüße
: Mina

Für den Hund als Rudeltier ist es nichts als artgerecht mit und bei seinem Rudel zu schlafen, sogenanntes Kontaktliegen. Das hat mit Vermenschlichung rein gar nichts zu tun. Das ist meine Meinung. (Kann aber auch akzeptieren, wenn das Hunde nicht dürfen)

Gruss
Yvonne


von Ingrid und Sina(YCH) am 12. Mai 2001 22:49

Hallo Gabie,

der Tip war von mir *g*

: Wenn man nun gar keinen Raten geben sollte, könnte man ja gleich immer sagen: Da können wir Dir nun leider mal nicht helfen, geh zum Tierarzt! Das wird der Halter doch wohl sicherlich tun!

Eigentlich müsste man das in manchen Fällen echt tun. Sicherlich nicht in allen Fällen.

Je nach Posting erkennt man ja auch ob sich jemand auskennt oder nicht. Wenn jemand viel mit dem Hund arbeitet und ein einzelnes Problem hat, wie z.B. Jagen, dann ist er auch in der Lage sich aus den Tips was rauszusuchen.

Ich nenne Dir mal ein Beispiel: Sina ist manchmal total übermütig, sie dreht dann so auf, dass sie nichts mehr peilt. Und dabei versucht sie spielerisch in meine Knöchel zu beissen (Sina hat ein komplizierte Vorgeschichte, das führt jetzt zu weit). Auf jeden Fall, weiss ich wie ich damit umzugehen habe, es ist auch schon erheblich weniger geworden, eben durch Konsequenz und ich habe auch eine gute Trainerin die ich fragen kann.

Aber jetzt stelle Dir mal vor, sie wäre bei jemand, der zum ersten Mal einen Hund hat. Und dieser jemand postet, weil er die Situation nicht einschätzen kann, "Hilfe mein Hund beisst mich beim Spielen", was denkst Du dann was da für Tips kommen? Das würde von vielen als Dominanz ausgelegt, oder?

Und bitte schreibe jetzt nicht, dass das Dominanz ist. Sina hat massive Probleme mit Angst mit Menschen (die ersten 6 Monate wild ohne Menschenkontakt gelebt) und das führt bei ihr dazu, dass sie ab und an in Situationen wo sie sich supersicher fühlt überdreht. Es ist schwierig aber wir sind in guten Händen und machen sehr gute Fortschritte.

Und damit wir jetzt endgültig vom Thema abkommen *g*. Sie zeigt wirklich hier und da Anzeichen von Dominanz, deshalb läuft es z.B. mit dem Bett auch so, dass sie nur auf Einladung rein darf, vorher abliegen muss und auf Klaps sofort wieder raus muss. Sie darf bei Tisch nicht betteln, muss an der Seite abliegen, usw.

Sina ist mein 2. Hund, ich hatte vorher 4 Jahre auch einen Hund in der Grösse (DSH-Mix). Sie war auch ängstlich, aber anders als Sina. Ich dachte immer, ich hätte Erfahrung mit Hunden, habe auch viel gelesen. Aber seit ich mit Sina EInzelstunden hatte, weiss ich wieviel ich noch selbst lernen muss. Und deshalb bin ich hier in diesem Forum mit Postings immer sehr sehr vorsichtig.

Viele Grüsse

Ingrid und Sina

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 22:51

: Grüß dich Ivonne,
:
: :die einen schlafen in unserem Bett, die anderen ziehen ihr eigenes vor.
: grinning smileyas kann ich dir versichern, bei uns hängt der Rudelsegen keinesfal

Hallo noch einmal! Ich denke als Schlußfolgerung kann man raten: Fachmann fragen u. Hund aus dem Bett (oder beißen lassen)

von Ingrid und Sina(YCH) am 12. Mai 2001 22:55

Hi Yvonne,

dann habe ich dazu mal eine Frage:

Sina darf ins Bett auf Einladung. Sie bleibt aber nie lange, manchmal 2 Stunden, öfter 10 Minuten.

Am Anfang war es so, dass ich sie runterschickte, wenn ich das Licht ausmachte (war mir sonst zu eng im Bett). Meine letzte Hündin kam nie aufs Bett, wenn ich sie aufforderte nur mit den Vorderpfoten. Also war ich es nicht gewöhnt. Ich gewöhnte mich dann an Sina im Bett und überliess es ihr, wann sie runterging. Und wie gesagt, jetzt kommt sie, bleibt ein paar Minuten und ist sofort wieder weg (auch wenn ich noch lese).

Was auch noch interessant bin. Sie darf nur auf Einladung. Bin ich im Haus und sie schleicht sich rein,springt sie sofort runter, wennich in die Nähe des Raumes komme. Bin ich aber ausser Haus geht sie nie rein.

Hast Du dafür eine Erklärung?

Ingrid und Sina

von Gabie(YCH) am 12. Mai 2001 22:57

: Hallo Gabie,
:
: der Tip war von mir *g*
:
: : Wenn man nun gar keinen Raten geben sollte, könnte man ja gleich immer sagen: Da können wir Dir nun leider mal nicht helfen, geh zum

Hallo, kann Dir nur zustimmen. Auch meine Schnecke ist sehr ängstlich, a sie als Welpe in einem Wald aufgewachsen ist, in dem sie allein vor die Tür zum Gassigehen mußte u.sich keiner drum gekümmert hat. Sie kannte kaum Hunde, Straßenbahnen. Hatte Angst vor raschelnden Tüten etc. Nach viiiiiiieeelllen Übungen , auch auf dem Hundeplatz, ist sie nun fast ein Traumhund! Bisher muß ich leider sagen, konnte mir mein Tierarzt bei Verhaltensfragen nicht helfen! Habe ich aber - Gott sei Dank - selbst alles in den Griff bekommen. Habe auch festgestellt, je mehr unterschiedliche u. unbekannte Situationen ich mit ihr übe, desto selbstsicherer wird sie. Viele Grüße von Gabie (wie war das Thema ? :-)

von Mina(YCH) am 12. Mai 2001 23:25

Hallo Gabie,
ich habe bewusst nicht auf den Hilferuf geantwortet, denn in so einem Fall kann da nur jemand Hilfe geben, der den Hund kennt und das Verhalten einschätzen kann (wieder meine persönliche Meinung). Hier mit theoretischen Tipps per Internet zu hantieren, halte ich für brandgefährlich, drum mache ich es nicht. Ich habe mich nur zum Thema "unsinnige Grundregeln - brauch ich nicht" gemeldet. Denn die sind einfach nicht unsinnig, so wie du das auch richtig klar gestellt hast.
Ich selber bin Ausbilderin in Agility, Obedience und halte auch Welpengruppen hier in USA ab. Des Weiteren mache ich DogDancing, hier Freestyle genannt. Meine Hunde wohnen im Haus, gehen mit mir in den Garten, schlafen im Schlafzimmer, jedoch nicht im Bett. Täglich gibt es drei feste Spaziergänge an unterschiedlichen Orten. Mindestens bei einem Spaziergang täglich gehe ich mit jedem Hund einzeln. Jeder Hund bekommt sein spezielles tägliches Training, das auch mal ausschließlich aus Spiel bestehen kann. Ich bin nicht berufstätig (außer der Ausbildung), meine Kinder sind jeden Tag bis halb drei in der Schule.
Also eines ist sicher, die Hunde kommen ganz bestimmt nicht zu kurz smiling smiley. Aber bitte frage nie meinen Mann nach diesem Thema ...
Viele Grüße
Mina

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • pinkelplatz

    hei ist das kortison auf eine zeit beschränkt oder dauergabe? gruss pat

  • Freudengebelle oder Angst?

    Hallo Svenja Unterbinden würde ich sowas nicht, nur versuchen in andere Bahnen zu lenken. Kannst du ...

  • Was ist ein Kampfhund?

    : Hallo Pumpa, : : zu den Sog."Kampfhunden" gehören bis jetzt! der Pitbull, American- Staffordsire ...

  • Impfen.oder nicht.oder doch.

    : Ist nicht auch festgestellt worden, dass nach Grundimmunisierung der Schutz bei den heute ...

  • Spazierengehen bei diesem Wetter?

    Hi!! : : also wenn es sehr warm ist, hat meine Labbi Dame auch keine rechte Lust, sich zu bewegen. ...

  • Pitbull alle aggresiv ??

    Hi! : P. S. Ich habe zwei Bilder in die Galerie getan. Auf dem Farbigen sieht deine Labradorhuendin ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.344.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren