Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs :: Gesundheit & Hund

Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

von Annette(YCH) am 03. Mai 1999 13:49

:Hallo Maria! Ich habe einen einjährigen Huskyrüden der genau die gleichen
Stellen hat.Auch ich bin seit einem halben Jahr am rumexperimentieren.Aber
eines kann ich mit Sicherheit sagen, es sind keine Liegeschwielen.Im Moment
reibe ich diese Stellen mit Ballistolöl ein.Langsam fangen die Haare auch
wieder an zu wachsen.Aber bis sich eine Besserung einstellt braucht man etwas
Geduld.Blutbild und Nahrungsumstellung haben nichts gebracht.Vor kurzem habe
ich festgestellt,daß der Rüde Haarlinge hat.Seitdem ich den Hund behandelt
und den Zwinger desinfiziert habe wird es besser.Aber diese Stellen behandele
ich weiter mit Ballistol um die Haut geschmeidig zu halten damit sie nicht reißt.
Such Deinen Hund mal nach kleinen rötlichen Viechern ab.Meistens gut am Bauch
oder unter den Achseln zu erkennen.Sollte Du sowas entdecken hast Du schon
die Ursache gefunden.
Viel Glück Annette
:
:
:

von Britta und Toya(YCH) am 03. Mai 1999 14:09

Hallo,
ich hoffe, ich bin im richtigen Forum. Gab es nicht auch mal ein medizinisches Forum? Wie es aussieht hat unsere 7 monate alte Doggenhünding Demodex. Sie bekommt seit mittlerweile 2 Monaten Amitraz als Lösung auf den Körper gedippt. Es scheint bisher aber keine Besserung einzutreten. Sie ist aber nach wie vor topfit und juckt sich so gut wie gar nicht.Alte Stellen gehen zwar weg aber es kommen immer neue dazu und diese werden zusehends größer als die, die sie ganz zu Beginn hatte. Kann mir jemand sagen wie sich Demodex bei seinem Hund ausgewirkt hat? In welchem Zeitraum es wie schlimm geworden ist, wann sich das Allgemeinbefinden des Hundes verschlechtert hat, wann die Demodex von lokalisierter zu generalisierter umgeschlagen ist? Ich würde mich über ausführliche Antworten sehr freuen. Bis dann Britta

von Wolf Peter(YCH) am 03. Mai 1999 18:47

Hallo Britta !

Gehe mit den Pfeil nach unten zum Suchen, dann Demodex eingeben.
Es sind viele Beiträge zu den leidigen Thema geschriebn worden.

Liebe Grüße und gute Besserung Wolf Peter

von Dobi-Manu(YCH) am 04. Mai 1999 05:54

Wie es aussieht hat unsere 7 monate alte Doggenhünding Demodex

Hallo Britta,

ich kopier die mal was hier herein was von mir auch schon weiter unten im Gesundheitsforum steht.

: ECTODEX hat mein Dobi zur Demodex-Milbenbekämpfung bekommen. Das ist zwar der Über-Chemo-Hammer aber er hilft. Der Hund wird mit diesem Mittel regelmäßig gebadet.(Geht aber nur mit Schutzkleidung/Handschuhen bei gut gelüftetem Raum). Während des Trocknens den Hund nicht anfassen, keine Kinder oder andere Tiere (vor allem keine Vögel, Fische oder Terrarientiere - die würden wahrscheinlich hops gehen !!!) im Raum und lüften, lüften lüften. Nicht einatmen - sonst haut's Dich um.
: Mein Dobermann war über und über, Quatsch vielmehr unter und unter mit Demodex-Milben verseucht und sah schon aus wie ein verbeulter, runzeliger Dalmatiner, nur umgekehrt. Und jetzt glänzt sein Fell wieder wie neu lackiert.
: Aber bitte diese Kur konsequent durchhalten, denn Bekannte von mir haben den Fehler gemacht und den Hund nur zweimal behandelt und dann wieder aufgehört. Dabei war die Milbenbrut, sprich Gelege, noch nicht ausgerottet. Der Hund von meinen Bekannten wäre fast daran gestorben weil die es versäumt haben konsequent zu bleiben. Die haben damals zu lange gewartet und außerdem die Sache anfänglich zu oberflächig gesehen. Denke daran : DIE DEMODEX KANN DURCHAUS TÖDLICH SEIN !!!

: Anhang zu meinem obigen Bericht.
: Finger weg vom selber rumdoktern. Geht zum Arzt. Der macht Abstriche bzw. nimmt er mit einem Skalpell etwas Haut ab. Außerdem prüft er genau die Sekretabsonderunden an den kleinen Grindchen die sich bilden. Die werden mikroskopisch untersucht. Ein guter Tierarzt kann Zweifelsfrei die Demodex-Milbe feststellen. Und nochmals sei gesagt: NICHT ZU LANGE WARTEN - DIE ZEIT ARBEITET BEI DER DEMODEX GEGEN DEINEN HUND !!! Ich sag' nochmal: Die Demodex ist gefährlich und kann wirklich tödlich verlaufen. Wenn die Milben dann nicht nur unter der Haut stecken sondern die ganzen Lympfsysteme befallen´, sieht' weiß Gott düster aus.
: Also Tierarzt - Untersuchung - Diagnose Demotex - Ectodex - Behandeln - Konsequenz - Gesunder Hund.
:
: Tschau
: Manu


von Yvonne & Hexe(YCH) am 04. Mai 1999 06:38

Liebe Yasmin,

habe gestern dazu einen Beitrag im Fernsehen gesehen. Der dortige Tierarzt meinte, es sei nur in Gebieten ratsam, wo die Krankheit wirklich auftritt. Das bekommst Du in Erfahrung beim Tierschutzamt oder beim Amtstierarzt oder bei Deinem TA.

Er sagte auch, Zecken brauchen 2 Tage, um den Erreger übertragen zu können. Wenn man also jeden Abend seinen Hund auf Zecken kontrolliert, würde keine Gefahr bestehen. Gegen Zecken gibt es, so er, ausreichend gute Medikamente, so daß man lieber an dieser Stelle investieren und diese Vorbeugung der Impfung vorziehen sollte.

Liebe Grüße

Yvonne und Hexe

von Gigi(YCH) am 04. Mai 1999 07:24

Hallo Yvonne,

ich war gestern beim TA, auch mir wurde gesagt, dass die Vorbeugung mit den verschiedenen
Mittel mindest ebenso wichtig sei, und die Impfung nur ratsam ist, wenn man in die entsprechend
befallenen Gebiete reist. Ausserdem soll die Impfung während er kalten Jahreszeit erfolgen,
wenn also die Zecken nicht aktiv. Falls der evt. jetzt den Erreger in sich trägt, kann es sein, dass
durch die Impfung die Krakheit zum Ausbruch kommt.

Meine Teirärztin hat den Impfstoff zur Zeit gar nicht im Haus, sie steht auf der Warteliste,
weil die Produktion mit der Nachfrage nicht standhält.

Viele Grüsse,
Gigi



Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • urlaub + training ? z.b.clicker.

    Hallo Harald! : Was verstehst Du unter positiver Verstärkung? Ich war auch einmal dort und habe ...

  • Brutalität gegenüber Hundebesitzern

    Hi Christina, : wenn Du die vorherigen Mails gelesen hast, wirst Du sicher auch gesehen haben, das ...

  • Ich kann nicht mehr!

    Hi, auch wenn der Eurasier als "Familienhund" gezüchtet wird, sollte man seine Ahnen nicht vergessen: ...

  • Re:

    Hallo Martin, es wäre schön, wenn Du mir die notwendigen Übungseinheiten beim Clickertraining für die ...

  • Ernährungsdiskussion

    Hi Moni! : Das witzigste war mal eine Hundebesitzerin die mich gewarnt hat keine Leberkäse und ...

  • REDDY Huhn & Reis?

    Hallo Kathi, ich habe bei der Fa. Finnern angerufen. Viele Grüße auch an deine 3 Akita (P. S. was ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren